Connect with us

KM Vorschauen 2011/12

Langsam wird´s ernst: Ab nach Neunkirchen

Trainerduell der Koglbauers. Letzter Wintertest noch in Erinnerung: SVSF verlor 0:5.

Langsam wird´s ernst: Ab nach Neunkirchen

Nur noch zwei Wochen bis zum Saisonstart gegen St. Peter: Für die Pottschacher wird es langsam ernst. Nachdem die Testpartie gegen die U23 Scheiblingkirchens abgesagt werden musste, bleiben noch zwei Möglichkeiten, am Feinschliff zu arbeiten. In Neunkirchen soll das Selbstvertrauen weiter gesteigert werden. Pottschach ist Favorit, das war man aber auch schon vor einem Jahr…

 

SVSF-Check

In Test vier konnte der SVSF erstmals als Sieger vom Feld gehen. Puchberg wurde mit 7:2 geschlagen. Welche Lehren können aus dem Spiel gezogen werden? Zum einen sollte man den hohen Sieg nicht überbewerten, weil Puchberg ein eher schwächerer Gegner war. Die Kicker vom Schneeberg wehrten sich, mit Ex-Pottschacher Peter Fahrner voran, eine Stunde lang, waren dann aber völlig platt. Den Pottschachern gelang es in der ersten Stunde kaum, adäquaten Druck aufzubauen. Das Bemühen war zwar da, es fehlte aber die Genauigkeit und das Tempo. So ging es nach einem Patzer von Christian Benczik mit einem 2:1 in dier Pause. Je länger die zweite Hälfte dauerte, desto erdrückender wurde die Überlegenheit der Koglbauer-Elf. Nach dem 3:1 brachen dann alle Dämme. Weil die Gegenwehr nun fehlte, war plötzlich so etwas wie Kombinierfreude zu erkennen. Da wurden einige schöne Aktionen herausgespielt und auch schöne Tore geschossen. Harry Bock traf trotz eher defensiverer Rolle drei Mal. Slobodan Mazic schrieb erstmals an, zuerst per platziertem Freistoß, am Ende auch per Elfer. Dazu trafen auch Gerhard Egger (ein zweiter regulärer Treffer von ihm wurde aberkannt) und Mathias Hecher. Erkin Orhan war bei etlichen Toren stark beteiligt, der zweite Legionär Zoran Radulovic bereitete das 2:1 vor und ging dann vorsichtshalber in der zweiten Hälfte vom Feld, weil der Oberschenkel ein wenig zwickte. Er wartet noch auf sein erstes Tor im SVSF-Dress. Über die Leistung der Abwehr kann man nur wenig sagen, weil man kaum gefordert wurde. Die von Bernhard Stix dirigierte Abwehr scheint trotz immer wieder veränderter Formation relativ dicht zu sein. In Neunkirchen wird es erstmals auf Naturrasen gehen. Personell dürften bis auf den Langzeitverletzten Markus Lechner alle dabei sein, außer es tut sich vor oder während des Freitag-Abschlusstrainings noch etwas.

 

Gegnercheck

Der Neunkirchner SC dümpelt seit seinem Abstieg in die 2. Klasse Wechsel etwas vor sich hin. In der Herbstmeisterschaft konnte man speziell zu Saisonbeginn eine deutliche Steigerung gegenüber der Vorsaison erkennen. Das war unter anderem auch den beiden Neuzugängen aus Ungarn, Marcel Deak und Szabolcs Dancsok zu verdanken. Denn vor allem Deak schoss in der Hinrunde mit 15 Treffern aus allen Rohren. Von 28 Treffern im Herbst erzielten die beiden Legionäre gleich 21. Je länger der Herbst dauerte, desto schwächer wurden die Ergebnisse. Am Ende reichte es zu drei Siegen, denen zehn Niederlagen gegenüberstehen. In der Wintervorbereitung schlägt sich die Koglbauer-Elf, denn auch dort ist ein Koglbauer Trainer, nämlich Thomas, wacker. Zunächst wurde Winzendorf mit 4:1 abgefertigt, dann remisierte man gegen Zöbern 3:3, führte dabei lange mit 3:1. Schließlich konnte man auch gegen Weikersdorf ein 2:2 erreichen. Erst in den letzten beiden Vorbereitungsspielen setzte es Niederlagen. In Lanzenkirchen setzte es ein 2:5, daheim gegen den Club 83 erst gestern Mittwoch ein knappes 4:5. Die Ergebnisse (vor allem gegen Zöbern und Weikersdorf) sollten zur Vorsicht mahnen.

 

Matchstatistik

Um auf die Einleitung zurückzukommen: Erst vor einem Jahr gab´s im Winter das letzte Aufeinandertreffen. Pottschach vergab damals in der Anfangsphase einige Sitzer und lief dann in ein herbes 0:5-Debakel. Noch ein Grund also, den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Meisterschaftstechnisch gab´s in der Saison 2009/10 die letzten Duelle. Daheim siegte der SVSF 4:1, in Neunkirchen drehte man einen 0:1-Rückstand erst im Finish und gewann schlussendlich noch 2:1. In der Gesamtbilanz liegt der SVSF hinten: 12 Duelle, vier Siege, zwei Unentschieden und sechs Pleiten. Torverhältnis 16:26.

Total Page Visits: 227 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7116-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Neunkirchen6321511
3Ternitz6204-266
4Schauerberg6114-254
5U115023-282
6Gloggnitz000000

Beitragsarchiv

Kategorien

More in KM Vorschauen 2011/12