Connect with us

KM Vorschauen 2011/12

Breitenau: Endstation oder doch Wendepunkt?

In den letzten drei Spielen setzte es 0:16-Tore. Sieben der letzten acht Derbies verloren.

Breitenau: Endstation oder doch Wendepunkt?

Wir befinden uns drei Runden vor Schluss der Punktejagd 2011/12. Für den SVSF Pottschach sieht es ziemlich düster aus. Nach der Heimniederlage gegen Krumbach fehlen fünf Punkte auf den rettenden 11. Platz. Nur mit mindestens sieben oder neun Punkten aus den letzten Spielen gegen Breitenau, Hirschwang und Casino Baden darf sich die Koglbauer-Elf Hoffnungen machen. Am Freitag hat der SVSF die nominell schwerste Aufgabe vor der Brust. In Breitenau wurde der Vizemeistertitel als Saisonziel ausgegeben. Da bleibt für Gastgeschenke wohl kein Platz…

 

SVSF-Check

Vier Jahre lang sind die Pottschacher dem Abstieg immer wieder von der Schippe gesprungen. Im fünften Jahr scheint sich das Ende dieser Strähne abzuzeichnen. Insgesamt fehlt einfach ein wenig Qualität bei dem einen oder anderen, um dauerhaft bestehen zu können. Der schlechte Herbst mit nur zehn Punkten könnte eine zu große Hypothek gewesen sein. Wo waren eigentlich in den letzten Saisonen die Schnittspiele? Letztes Jahr gewann Pottschach in der viertletzten Runde daheim gegen Pitten mit 2:1 und blieb trotz dreier Niederlagen am Ende über dem Strich. 24 Punkte (einer mehr als Zillingdorf) reichten für den Erhalt der Klasse. In der Saison 2009/10 schaffte der SVSF 30 Punkte und hatte relativ bald nichts mehr mit dem Abstiegskampf zu tun. Ein starker Beginn im Frühjahr (vier Siege in den ersten sechs Matches, darunter ein 2:1-Triumph in Kirchschlag und ein 1:0 daheim gegen Breitenau) war entscheidend. 2008/09 erreichte man den rettenden 11. Platz (26 Punkte), den dahinter platzierten Aspangern und Schönauern fehlten vier Punkte auf die damalige Hecher-Elf. Abgesetzt hatte sich der SVSF durch ein 3:2 daheim gegen Pitten. Auch 2007/08 sah es schon ganz schlecht aus. Man stand lange auf einem Abstiegsplatz, ehe sich die Mannschaft nach einem 2:1 in Schönau an den eigenen Haaren aus dem Sumpf zog und durch eine Serie von sechs ungeschlagenen Partien am Ende auf 30 Zähler (sechs mehr als der erste Absteiger Bad Fischau) kam. Heuer hätte die Krumbach-Heimpartie so eine Schnittpartie werden können. Leider aber bedeuteten wieder einmal etliche Kleinigkeiten den Unterschied. Der Spielverlauf spielte, bis auf den Ausgleich kurz vor der Pause, auch nicht unbedingt in die Karten der Koglbauer-Elf. Knackpunkte waren sicherlich zum einen die gelbrote Karte für Rene Breitenecker, der damit in Breitenau fehlen wird, und zum anderen der verschossene Elfmeter von Slobodan Mazic, der insgesamt seine schwächste Partie ablieferte, auch weil er aufgrund von Wadenproblemen weit entfernt von topfit war. In Breitenau werden mit den zuletzt abwesenden Bernhard Stix und Zoran Radulovic zwei Stützen zurückkehren. Das wird die Qualität der Mannschaft hoffentlich anheben. Was hebt aber die Chancen auf einen Erfolg in Breitenau? Man wird auf jeden Fall einen sehr guten Tag beziehungsweise einen weniger guten der SVg Breitenau brauchen, um etwas Zählbares mitnehmen zu können. Kann die Defensive ihre Löchrigkeit abstellen und die Offensive ihre Qualität ausspielen, darf man durchaus mit einer Sensation spekulieren…

Personelles: Bernhard Stix (4GK, gefährdet), Mathias Hecher (4GK, gefährdet), Rene Breitenecker (gesperrt), Manuel Schnepp (4GK, gefährdet), Zoran Radulovic (4GK, gefährdet).

Die besten Torschützen: Slobodan Mazic (7), Mathias Hecher (6), Zoran Radulovic (6), Harald Bock (5).

Die bösen Buben: Jürgen Beisteiner (8GK), Marcus Hecher (7GK), Erkin Orhan (1GR,5GK), Harald Bck (5GK).

Die Noten vom Krumbach-Spiel: Bock (1,88), Mt. Hecher (2,00), Weiß (2,38), Beisteiner (2,63), Mc. Hecher (2,63), Mazic (2,75), Breitenecker (2,88), Dikbayir (3,00), Bektesi (3,13), Orhan (3,25), M. Lechner (3,88), Schnepp (4,00).

 

Gegnercheck

Nach den Plätzen 9, 4 und 5 in den letzten drei Saisonen steht die SVg Breitenau heuer vor einem der größten Erfolge der über 100-jährigen Vereinsgeschichte. Der ASK Eggendorf war in dieser Saison eine Nummer zu stark, derzeit steht die Waldherr-Truppe auf Platz zwei. Diesen will man in den letzten drei Runden absichern. Nach dem Spiel gegen Pottschach folgen noch die Partien beim ASV Baden und daheim gegen Kirchberg. Zur Zeit läuft es nicht ganz so blendend, auch beim 3:1 in Schlöglmühl konnte man mit einigen Phasen der Partie überhaupt nicht zufrieden sein. Gabor Kasza drehte in einer schwachen ersten Halbzeit den 0:1-Rückstand und brachte seine Farben auf die Gewinnerstraße. Zehn Minuten vor Schluss war es dann David Gnam, der mit seinem achten Saisontreffer alles klar machte und Breitenau auf den zweiten Platz hievte. Spätestens nächste Saison wollen die Breitenauer dann den großen Wurf schaffen, denn da startet man einen Angriff auf die Gebietsliga. Für das Pottschach-Spiel ist klar, dass Breitenau als Favorit ins Spiel geht. Zu Hause reichte es in den letzten beiden Spielen aber zu keinem Sieg (2:2 gegen Wiesmath, 0:1 gegen Zöbern).

Personelles: Krisztian Földes (verletzt), Marcel Sittler (8GK, gefährdet; verletzt), Christoph Wallner (8GK, gefährdet).

Die besten Torschützen: Gabor Kasza (21), David Gnam (8), Patrick Haas (8), Mathias Pichler (5).

Die bösen Buben: Stefan Mayer (1GR,10GK), Patrick Haas (9GK), Marcel Sittler (8GK), Christoph Wallner (8GK), Mathias Pichler (7GK), Mario Geissl (6GK), Alexander Pichler (5GK).

 

Matchstatistik

Drei Derbies, drei Debakel, insgesamt 0:16-Tore. Für den SVSF konnte es gegen die Breitenauer schlechter zuletzt nicht laufen. Zuletzt gelang vor zwei Jahren ein überraschender Erfolg, von den letzten acht Duellen gingen gar sieben verloren. Damit haben die Pottschacher auch ihren Vorsprung in der Gesamtbilanz eingebüßt, derzeit halten beide Vereine bei jeweils 22 Siegen. Das Torverhältnis spricht für die Breitenauer. Dem SVSF gelang es in den letzten fünf Spielen nur einmal, alle drei Punkte einzusacken. Auswärts gab es nur einen Sieg in den letzten sechs Spielen. Die Breitenauer hingegen haben nur eines der letzten sieben Matches verloren, die gleiche Bilanz verzeichnet man auch im heimischen Stadion, wobei die letzten beiden Heimspiele nicht gewonnen werden konnten.

SVSF-Form: Gesamt 1-1-3, Auswärts 1-1-4.

Breitenau-Form: Gesamt 4-2-1, Heim 4-2-1.

 

Alle Duelle

2011/12-H 0:5 (-)

2010/11-A 0:5 (—)

2010/11-H 0:6 (—)

2009/10-H 1:0 (Teichmeister)

2009/10-A 1:2 (Orhan)

2008/09-A 2:4 (Pungor, Teichmeister)

2008/09-H 0:2 (—)

2003/04-A 1:2 (F. Blazanovic)

2003/04-H 4:1 (Teichmeister, Pulai, F. Blazanovic, Gableck)

2002/03-A 5:1 (Pulai 2, Schmid, Celik, Rosner)

2002/03-H 2:1 (Bock, Gableck)

1996/97-H 2:0 (B. Walk, Zottl)

1996/97-A 2:1 (Zottl 2)

1995/96-H 2:2 (W. Schober, F. Blazanovic)

1995/96-A 0:4 (—)

1994/95-H 1:3 (Hausecker)

1994/95-A 4:1 (Zottl, F. Blazanovic, Slukan, Grill)

1992/93-A 3:0 (Hausecker, Pohls, U. Koglbauer)

1992/93-H 1:1 (Hausecker)

1991/92-H 1:1 (Zottl)

1991/92-A 1:2 (Weinzettl)

1990/91-A 1:0 (Schwendenwein)

1990/91-H 7:1 (Grill 3, Scherz, W. Schober, Sandhofer, Grundtner)

1989/90-H 3:2 (Hausecker, Scherz, U. Koglbauer)

1989/90-A 2:1 (U. Koglbauer, Grill)

1985/86-A 3:3 (C. Schober, Grill, Morgenbesser)

1985/86-H 6:1 (Morgenbesser 3, Grill, Dworak, Bliem)

1984/85-H 3:1 (Grill 2, Pototschnik)

1984/85-A 5:0 (Egger 2, Kohn, Schneider, Grill)

1975/76-H 3:2 (Kabinger 2, Bliem)

1975/76-A 2:2 (R. Kögler, E. Kögler)

1974/75-A 1:1 (Egger)

1974/75-H 1:3 (Egger)

1972/73-A 3:0 (strafverifiziert, bei 0:0 abgebrochen)

1972/73-H 1:6 (Pfalzer)

1971/72-H 1:7 (Pfalzer)

1971/72-A 1:5 (Neunkirchner)

1970/71-A 0:9 (—)

1970/71-H 1:0 (Gettmann)

1969/70-H 2:3 (Haberler, A. Posch)

1969/70-A 0:2 (—)

1967/68-A 1:2 (F. Schneider)

1967/68-H 3:2 (Haberler 2, F. Schneider)

1964/65-H 1:4 (Kaluzik)

1964/65-A 2:1 (Haberler, Reisenbauer)

1961/62-H 2:2 (Ottersböck, Hauer)

1961/62-A 0:1 (—)

1960/61-A 1:4 (Hauer)

1960/61-H 3:0 (Hauer, Pichler, Posch)

1959/60-H 2:2 (E. Dorfstätter, Posch)

1959/60-A 4:4 (E. Dorfstätter 2, A. Adelbauer, Hauer)

1957/58-H 3:1 (Sailer 2, Hauer)

1957/58-A 2:3 (Jeschek, Hauer)

 

Gesamtbilanz

53   22-9-22   103:118   75

Auswärtsbilanz

26   9-4-13   46:59   31

 

Schiri-Team: Karner, Pischl.

 

 

Total Page Visits: 169 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7116-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Neunkirchen6321511
3Ternitz6204-266
4Schauerberg6114-254
5U115023-282
6Gloggnitz000000

Beitragsarchiv

Kategorien

More in KM Vorschauen 2011/12