Connect with us

KM Berichte 2011/12

16-10-2011: Krumbach – SVSF 5:1 (2:0)

Krumbach nur nach dem Anschlusstreffer zum 2:1 gefährdet, ansonsten leichtes Spiel für USC.

16-10-2011: Krumbach – SVSF 5:1 (2:0)

Das 1:5 in Krumbach bedeutet einen Dämpfer für die Bemühungen der Pottschacher Kicker, aus dem Tabellenkeller zu klettern. Einmal mehr bewahrheitete sich: Gibt nicht jeder 100 Prozent, gibt es für den SVSF nichts zu holen.

 

Von Beginn weg übernahm der USC das Kommando, Pottschach zog sich erst mal zurück und wollte sich ordnen. In der 11. Minute wurde es erstmals gefährlich, als sich Christian Benczik gegen den heranstürmenden Gajan behaupten konnte. So nach einer Viertelstunde schien die Koglbauer-Elf die Partie im Griff zu haben, auch weil den Krumbachern die zündenden Ideen fehlten.

 

Ein Blackout in der Pottschacher Verteidigung ermöglichte den Heimischen in der 31. Minute den Führungstreffer. Bei einem Freistoß ließ man Krumbachs Stacherl komplett allein. Man konnte gar nicht sagen, wer da eingeteilt war. Stacherl war verwundert ob soviel Freiheit, der Kopfball war platziert, der USC führte 1:0. Nun war die Überlegenheit der Krumbacher wieder da: Bei den Pottschachern klafften vor allem im zentralen Mittelfeld dicke Lücken, immer wieder ermöglichte man den Krumbachern leichte Angriffe. Zwei Minuten vor der Pause führte ein so einer zum 2:0. Pottschach völlig ungeordnet, Aigner hatte genug Zeit, um überlegt ins lange Eck zu schlenzen. Der SVSF erste Hälfte offensiv? Ein Abschluss von Mathias Hecher neben das Tor in der Anfangsphase (11.), mehr nicht.

 

Der Plan, nach Seitenwechsel zurückzuschlagen, klappte erst mit Verzögerung. In der 51. und 53. Minute atmeten die Pottschacher zweimal tief durch. Zuerst musste Christian Benczik bei einer verunglückten Flanke die Hilfe der Latte in Anspruch nehmen, wenig später traf der agile Hatzl die Stange. Es sah nicht danach aus, als ob der SVSF nochmal zurückkehren könnte. Doch plötzlich war die Koglbauer-Elf wieder im Spiel. Messi Lechner bediente Mathias Hecher, der überlegte ca. 20 Meter halbrechts vom Tor nicht lange und zog ansatzlos ab. Der Schuss wie ein Strich, er passte genau ins lange Eck, da gab´s nichts zu halten. Ein Tor wie aus heiterem Himmel. Das Match bekam neuen Zunder.

 

Für genau zehn Minuten verlor der USC die Kontrolle über das Spiel. Nur eine Minute nach dem Anschlusstreffer brannte es bei einem Stanglpass von Driton Bektesi, in der 66. Minute wurde es nach einer Einzelaktion von Erkin Orhan brandgefährlich. Zwischendrin hatte auch Krumbach einen Sitzer, Hatzl vergab kläglich. „Da geht noch was,“ war der einhellige Tenor der SVSF-Fans. Leider ging ab der 69. Minute nichts mehr. Der schnelle Hatzl wurde im Strafraum nicht angegangen, keiner erklärte sich bereit, zu attackieren. Das Aufspiel in die Mitte fand den von hinten gestarteten Aigner, der das 3:1 erzielte. Eigentlich war das bereits die Entscheidung. Als Bestätigung fiel 120 Sekunden später das 4:1. In der Mitte der SVSF wieder irgendwo, die Abwehr überhoben, Hatzl, gemeinsam mit Aigner der beste Mann am Platz, überspielte Benczik und schob locker ein.

 

In den letzten 20 Minuten hätte die Niederlage erschreckende Ausmaße annehmen können, mehrmals kamen die Krumbacher zum Abschluss, einer davon passte in der 81. Minute zum 5:1. Wieder waren die Abwehr und das defensive Mittelfeld nicht im Bilde, Aigner traf zum dritten Mal an diesem Sonntag. In der Nachspielzeit gab´s noch zwei Höhepunkte, die völlig symptomatisch für das Auftreten des SVSF waren. Zuerst kassierte Erkin Orhan innerhalb von zwei Minuten zweimal Gelb, die erste wegen Kritik, die zweite nach einem Reflex mit der Hand. Komplett überflüssig, unnötig! Dann gewann der eingewechselte Markus Selhofer einen Zweikampf mit dem Torhüter und schaffte es nicht, den Ball im leeren Tor unterzubringen.

 

Fazit: Pottschach verlor die Partie im zentralen Mittelfeld. Der Ausfall des gesperrten Marcus Hecher war nicht zu kompensieren, der SVSF war in der Mitte zumeist offen wie ein Scheunentor, wodurch die Abwehr ein ums andere Mal schlecht aussah. Nach vorne gab es dadurch kaum Entlastung, das Sturmduo hing völlig in der Luft. Lediglich nach dem 2:1-Anschlusstreffer hatte man kurz das Gefühl, der SVSF könne noch etwas ausrichten. Ansonsten war man den Krumbachern in allen Belangen klar unterlegen, damit geht die Niederlage auch in dieser Höhe komplett in Ordnung.

 

SVSF: Benczik; Stix, Schnepp, Wallner; Bektesi (77. Selhofer), Breitenecker, Beisteiner, Mt. Hecher, Orhan; Egger (46. M. Lechner), Bock.

 

Tore: 1:0 (31.), 2:0 (43.); 2:1 (59.) Mt. Hecher (A: M. Lechner), 3:1 (69.), 4:1 (71.), 5:1 (81.).

 

Highlights

11.: Pass auf Gajan, der läuft allein auf Benczik zu, letzterer bleibt Sieger.

24.: Konter Krumbach, nach einem Haken kommt der Krumbacher in eine gute Schussposition, der Schuss geht am Kreuzeck vorbei.

31.: Freistoß Krumbach von der Seite, Stacherl in der Mitte mutterseelenallein, keine Probleme per Kopf, 1:0.

39.: Hatzl setzt sich über rechts durch, der Schuss geht am langen Eck vorbei.

43.: Der SVSF im Zentrum offen, Laufpass auf die Seite, Stanglpass, überlegter Abschluss Aigner zum 2:0.

45.: Stanglpass Krumbach in die Mitte, der Stürmer erwischt den schweren Ball nicht richtig.

51.: Eine verunglückte Flanke senkt sich gefährlich Richtung Tor. Benczik klärt mit Hilfe der Latte.

53.: Ballverlust Pottschach, dann geht´s schnell, Hatzl trifft nur die Stange.

59.: M. Lechner mit einem Pass auf Mt. Hecher, der fackelt auf halbrechts nicht lange, trifft den Ball ansatzlos ins lange Eck, 2:1.

60.: Bock zu Bektesi, der auf halbrechts, halb Stanglpass halb Schuss, aber gefährlich.

62.: Krumbachs Hatzl setzt sich schön durch, allein vor Benczik aber ein erbärmlicher Abschluss.

66.: Orhan lässt mit einem Haken zwei Krumbacher aussteigen, der folgende scharfe Schuss leider zu zentral, Goalie Fleck mit Mühe.

69.: Hatzl wird zehn Sekunden lang entlang der Strafraumgrenze nur eskortiert, Pass in die Mitte, Aigner kommt von hinten, trifft zum 3:1.

71.: Angriff über die offene Pottschacher Mitte, Hatzl schneller als Benczik am Ball, überspielt und eingeschoben, 4:1.

80.: Krumbachs Ofenböck taucht allein vor Benczik auf, der Abschuss ganz knapp daneben.

81.: Die SVSF-Abwehr steht, Pass in die Mitte, Aigner ohne Probleme, 5:1.

84.: Stanglpass in die Mitte, ein Krumbacher kommt um einen Schritt zu spät.

90.: Zuerst Gelb wegen Kritik, eine Minute später ein Handspiel: Orhan kassiert ein überflüssiges Gelbrot.

91.: Selhofer gewinnt den Pressball mit dem Tormann, trifft dann statt des leeren Tores nur die Stange.

 

GK: Krumbach (82. Foul, 91. Foul); Wallner (24. Kritik), Orhan (89. Kritik, 90. Handspiel).

 

GR: Orhan (90.).

 

SR Szinovatz, Steurer: solide Leistung ohne grobe Fehler, bei 2:1 hätten die Pottschacher gerne einen Freistoß an Krumbachs Strafraumgrenze gesehen.

 

Sportanlage Krumbach, 180 Zuschauer.

Total Page Visits: 131 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7116-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Neunkirchen6321511
3Ternitz6204-266
4Schauerberg6114-254
5U115023-282
6Gloggnitz000000

Beitragsarchiv

Kategorien

More in KM Berichte 2011/12