Connect with us

KM Berichte 2011/12

25-05-2012: Breitenau – SVSF 2:1 (1:0)

Bitteres 1:2 in Breitenau bedeutet den Abstieg. Hands-Elfer (78.) besiegelt Niederlage.

25-05-2012: Breitenau – SVSF 2:1 (1:0)

Tja, das war´s dann wohl. Nach dem 1:2 des SVSF Pottschach in Breitenau steht so gut wie fest, dass die Pottschacher ab Sommer wieder in der 2. Klasse Wechsel spielen werden. In einer sehr umkämpften und hektischen Partie hatten die Breitenauer am Ende das bessere Ende für sich. Pottschach war sicher nicht die schlechtere Mannschaft, in den entscheidenden Situationen fehlte einfach das gewisse Etwas.

 

Bereits die erste Torchance bedeutete das 1:0 für die Breitenauer. Nach einem Outeinwurf konnte Erkin Orhan den Ball per Kopf nicht genügend klären: Gnam stand am Sechzehner parat und traf den Ball volley ins lange Eck, die kalte Dusche für den SVSF schon nach sieben Minuten. Der SVSF zeigte sich kaum geschockt. Breitenaus Abwehr wirkte zunächst nicht sicher, Zoran Radulovic vergab in der 9. Minute, fünf Minuten später konnte Mathias Hecher einen Fehler des Heimkeepers nicht nutzen.

 

Der Charakter der Partie ab der 15. Minute: Breitenau kontrollierte die Partie, Pottschach musste und wollte auch, allein es fehlten die zündenden Ideen, um die Breitenauer in Gefahr zu bringen. Eher waren es die Heimischen, die dem zweiten Tor näher waren. Sascha Weiß hielt einmal stark, zweimal vergab Breitenaus Goalgetter Kasza. Die Pottschacher kamen in der 40. Minute zu einer einzigen Chance, die hatte es aber in sich. Zoran Radulovic wurde nach einem schönen Haken klar von den Beinen geholt. Ein lupenreiner Elfmeter, das sahen auch die meisten Breitenauer, allein Schiri Karner und sein Assistent Pischl befanden das Foul als nicht vorhanden. Pottschach zur Pause hinten und für die zweite Hälfte gefordert.

 

Nach der Pause waren es wieder die Pottschacher, die mehr taten. Breitenau wartete auf Fehler des SVSF. In der 54. Minute zückte Schiri Karner die rote Karte gegen Breitenaus Innenverteidiger Mayer. Dieser hatte Marcus Hecher niedergestoßen. Viel war es nicht, ob er der letzte Mann war, kann auch nicht sicher gesagt werden. Für das Vergehen gab es jedenfalls den roten Karton wegen Torraubs. Breitenau nur mehr zu zehnt, Pottschach schöpfte weiter Hoffnung.

 

In der 68. Minute bediente Slobodan Mazic seinen Landsmann Zoran Radulovic, dieser setzte den Kopfball aber daneben. In der 74. Minute durften die zahlreich mitgereisten Pottschacher über den Ausgleich jubeln. Slobo Mazic zirkelte einen Freistoß über die Mauer ins Netz, 1:1. Das Remis hielt aber nur vier Minuten. Erkin Orhan verlor im Mittelfeld leichtfertig einen Ball, dann schalteten die Breitenauer schnell. Aus angeblicher Abseitsposition (so sahen es ein paar Pottschacher, die auf der Höhe des Geschehens standen) kam eine Flanke, die Erkin Orhan an die Hand sprang. Sehr, sehr harter Elfmeter, den sich die Heimischen nicht entgehen ließen. Kasza verlud Sascha Weiß. Breitenau führte wieder.

 

Im hektischen Finish schaffte es der SVSF nicht mehr, das Tor der Breitenauer in Gefahr zu bringen. Der negative Höhepunkt war die gelbrote Karte für Slobodan Mazic (84.). Nach einem harmlosen Foul hielt sich der Breitenauer an Mazic´s Bein fest, dieser richtete dem Breitenauer etwas aus, worauf der überforderte Referee die gelbe Karte zückte, angeblich soll Mazic den Breitenauer angespuckt haben, was eindeutig nicht wahr ist.

 

Fazit: Pottschach mit viel Moral, Herz und Kampf. Doch es reichte nicht, auch weil Schiri Karner vor der Pause einen klaren Elfer nicht gab und Breitenau hinten auch zu zehnt einfach zu wenig anbrennen ließ. Die Pottschacher werden sagen, ein Unentschieden wäre verdient gewesen. Die Breitenauer werden vielleicht von einem verdienten Sieg sprechen. Eine rote Karte, eine gelbrote Karte und noch elf weitere gelbe Karten zeugen von einer umkämpften Partie, in der sich beide Teams nichts schenkten. Das Schirigespann tat sein Übriges dazu bei, dass die Stimmung zwischendurch sehr aufgeladen war. Mit Schlusspfiff sollte die „Feindschaft“ aber wieder beiseite gelegt sein. Für die Breitenauer bedeutet der Sieg einen großen Schritt Richtung Vizemeistertitel. Nächste Saison werden halt statt 120 Pottschachern wie diesmal, zehn Badener (von beiden Teams zusammen) und 14 Trumauer in der Steinfeld-Arena für Umsatz sorgen. Die Koglbauer-Elf darf sich in den beiden Spielen gegen Hirschwang und Casino Baden von der 1. Klasse Süd verabschieden. Gegen Hirschwang wird´s mehrere Umstellungen geben müssen: Mit Slobodan Mazic (Gelbrotsperre) sowie Zoran Radulovic, Bernhard Stix und Manuel Schnepp (alle drei mit der fünften gelben Karte) werden vier Mann nicht dabei sein.

 

SVSF: Weiß; Bock, Schnepp, Bektesi (61. Dikbayir); Mc. Hecher, Stix, Beisteiner (88. M. Lechner), Mt. Hecher, Orhan, Mazic; Radulovic.

 

Tore: 1:0 (7.); 1:1 (74.FS) Mazic (F: Radulovic), 2:1 (78.E).

 

Highlights

7.: Orhan köpft einen Outeinwurf in die Mitte, Gnam übernimmt am Sechzehner volley, genau ins Eck, 1:0.

9.: Orhan fängt einen Fehlpass ab, schickt Radulovic, der schießt aus guter Position daneben.

14.: Mazic-Hereingabe, der Heimgoalie verpasst, Mt. Hechers Versuch wird von einem Breitenauer abgeblockt.

24.: Bektesi vertändelt einen Ball, Weiß hält den folgenden Schuss.

38.: Drehschuss Kasza, am Kreuzeck vorbei.

40.: Radulovic wird im Strafraum klar gelegt, kein Elfmeter.

43.: Kopfball Kasza vorbei am Tor.

54.: SVSF-Abseitsfalle misslingt, der Breitenauer Schuss wird von Weiß gehalten.

56.: Mayer stößt Mc. Hecher, Torraub und Rot für Mayer.

68.: Flanke Mazic auf Radulovic, der per Kopf daneben.

74.: Freistoß Mazic über die Mauer, genau ins Eck, 1:1.

78.: Ballverlust Orhan im Mittelfeld, dann ein schneller Pass, eine Flanke, Hands (?) von Schnepp, Elfmeter, Kasza verwandelt, 2:1.

84.: Mazic sieht Gelbrot, der Schiri sieht ein Spucken des Legionärs, Irrtum!

 

GK: Breitenau (23. Foul, 41. Foul, 80. Foul, 84. Foul, 88. Hands); Radulovic (35. Foul), Mc. Hecher (37. Foul), Bock (45. Foul), Beisteiner (50. Foul), Stix (65. Foul), Mazic (75. Foul+84. ???), Schnepp (78. Hands).

 

RK: Mayer (56. Torraub).

 

GR: Mazic (75.+84.).

 

SR Karner, Pischl: Herr Pischl in der Reserve schon extrem schwach, Herr Karner mit einer ganz schwachen Leistung. Den klaren Elfer nach Foul an Radulovic (40.) nicht gegeben, die Rote für Mayer (56.) sehr hart. Dazu vor dem 2:1 für Breitenau eine Abseitsstellung eines Breitenauers und auch das gegebene Hands sehr hart. Dazu mehrere schwere Fehlpfiffe auf beiden Seiten. Insgesamt Nicht Genügend!

 

Steinfeld-Arena Breitenau, 300 Zuschauer.

Fotos: Klaus Lechner.

Total Page Visits: 132 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7016-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Neunkirchen6321511
3Ternitz6204-266
4Schauerberg6114-254
5U115023-282

Beitragsarchiv

Kategorien

More in KM Berichte 2011/12