Connect with us

1. Klasse Süd 2011/12

24. Runde: Meister souverän, ASV punktet

Breitenau besiegt SVSF. Casino dreht Heimspiel, Hirschwang gewinnt Derby 3:1.

24. Runde: Meister souverän, ASV punktet

Fr., 19.30: Breitenau – Pottschach 2:1 (1:0),

Tore: 1:0 (7.) Gnam; 1:1 (74.) Mazic, 2:1 (78.E) Kasza. RK: Mayer (Bre., 56.). GR: Mazic (Pot., 84.). U23: 3:2 (Klauser, Bauer, Yeni; Eigentor, Mannsfeldner).

Die frühe Führung spielte Breitenau in die Karten. Pottschach musste kommen, die Heimischen hielten dicht, vor der Pause gab es dennoch Elferalarm nach einem Foul an Radulovic. Nach Rot für Mayer (Torraub) versuchte der SVSF mehr, ein Freistoß durch Mazic bedeutete den 1:1-Ausgleich. Im hektischen Finish bedeutete einen harter Hands-Elfmeter den Sieg für Breitenau, das nun knapp vor dem Vizemeistertitel steht. Pottschach ist fix abgestiegen!

 

Fr., 19.30: Cas. Baden – Zöbern 5:3 (1:1),

Tore: 1:0 (24.) Spousta, 1:1 (33.) C. Kager; 1:2 (53.) Orsag, 2:2 (56.) Güngör, 2:3 (66.) C. Kager, 3:3 (68.) Uzicanin, 4:3 (88.) Uzicanin, 5:3 (93.E) Guttmann. U23: 0:4 (Spitzer, Fasching, Traindt, W. Heissenberger).

Ein stetiges Hin und Her mit viele Toren, vor allem aufgrund von Abwehrschwächen bei beiden Teams. In Halbzeit eins ging Casino verdient in Führung, nach einer Standardsituation konnte Zöbern jedoch ausgleichen. Nach Wiederbeginn legte der SCZ zweimal vor. Jeweils waren es Standards, bei denen die Casino-Abwehr schlecht aussah. Die Badener konnten aber jeweils zurückschlagen. Bei 3:3 gingen beide Teams auf den Sieg los, der Schlagabtausch wurde noch offener. Das bessere Ende hatten dann die Heimischen. Uzicanin traf in der 88. Minute zum 4:3, der eingewechselte Guttmann verwertete mit der letzten Aktion einen Elfmeter zum Endstand.

 

Fr., 19.30: Hirschwang – Schlöglmühl 3:1 (2:1),

Tore: 0:1 (25.) Schieraus, 1:1 (38.) T. Vosel, 2:1 (44.) Leonhardsberger; 3:1 (81.) Leonhardsberger. GR: Schieraus (Sml., 85.). U23: 2:2 (Erlach, Schrittwieser; Atik 2).

Die Schlöglmühler waren vor der Pause eigentlich das bessere Team. Nervöse Hirschwanger gerieten durch ein Tor von Schieraus in Rückstand, doch noch vor der Pause drehte Hirschwang die Partie. Zuerst nutzte T. Vosel einen Tormannfehler von San zum Ausgleich, kurz vor der Pause brachte Spielertrainer Leonhardsberger die Seinigen in Front. Das Tor gab den Heimischen Auftrieb, nach Wiederbeginn waren sie dann doch die bessere Mannschaft. Es dauerte aber bis ins Finish, ehe Hirschwang den Sieg durch Leonhardsberger sicherstellte.

 

Fr., 19.30: St. Peter – Trumau 0:4 (0:1),

Tore: 0:1 (11.) Mandl; 0:2 (62.E) Canic, 0:3 (77.) Kretl, 0:4 (83.) Canic. RK: Ofner (Pet., 61.). U23: 0:6 (Müller 2, Öksüm, Novak, Lang. Fassl).

Das frühe Tor durch einen Abstauber von Mandl war Gift für die Heimischen. Ohne Ideen wurden sie den Trumauern in der Folge nur selten gefährlich. Der Knackpunkt passierte in der 61. Minute. Ofner rettete auf der Linie mit der Hand, was Torraub, Rot und Elfmeter für die Gäste bedeutete. Canic verwandelte, danach war St. Peter geschlagen. Trumau kam zu zwei weiteren Treffern und einem verdienten Auswärtssieg, der wohl den sicheren Klassenerhalt bedeutet.

 

Sa., 17.00: Pitten – Kirchberg 3:0 (2:0),

Tore: 1:0 (24.E) Marinkovic, 2:0 (32.) Marinkovic; 3:0 (67.) Marinkovic. U23: 0:7 (Fahrner 6, Tauchner).

Kirchberg war zunächst aktiver, hätten sie das erste Tor erzielt, hätten die Pittener Schwierigkeiten bekommen. So aber gingen die Heimischen durch einen Hands-Elfer (Habermann unglücklich), den Marinkovic verwertete, mit 1:0 in Führung. Das Tor gab den Heimischen Sicherheit. Marinkovic erhöhte wenig später auf 2:0. Nach Wiederbeginn bedeutete das 3:0, abermals durch Marinkovic, die Entscheidung. Kirchberg war geschlagen, Pittens Neo-Trainer Füllenhals mit einem perfekten Einstand, Pitten wohl gerettet.


Sa., 17.00: Eggendorf – Wiesmath 3:0 (0:0),

Tore: 1:0 (56.) Blaha, 2:0 (62.) Aflenzer, 3:0 (72.) Größ. U23: 5:0 (Tekin 2, Kahrer, Grabovac, Fuchs).

Im Spitzenspiel fand der Meister bereits in der ersten Hälfte etliche gute Chancen vor, einmal hatten aber auch die Wiesmather den Torschrei auf den Lippen, nach einem Versuch von J. Schwarz rettete Eggendorf vor der Linie. Die Überlegenheit des ASK drückte sich nach Seitenwechsel dann auch in Toren aus. Nach dem 1:0 durch Blaha schlug das Pendel eindeutig zu Gunsten der Aflenzer-Mannen aus. Ein abgefälschter Freistoß des Spielertrainers bedeutete das 2:0, Torschützenkönig Größ stellte den 3:0-Endstand her.


So., 17.00: Krumbach – ASV Baden 1:1 (0:1),

Tore: 0:1 (30.) Schwaller; 1:1 (60.) Ofenböck. GR: Holzer (Kru., 87.). U23: 8:0 (Kerschbaumer 3, Fassl 2, Stangl, Endres, Lederer).

Eine schwache Partie, in der die Badener aufgrund der Tabellensituation gefordert waren. Von Krumbach, für die es um nichts mehr ging, kam nicht viel. Der ASV dafür ging nach einer halben Stunde durch Schwaller in Führung. Die Heimischen erzielten durch Ofenböck nach einer Stunde den Ausgleich. Dabei blieb es auch. Der ASV überholt den Stadtrivalen Casino in der Tabelle (aufgrund des Torverhältnisses).

Total Page Visits: 167 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7116-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Neunkirchen6321511
3Ternitz6204-266
4Schauerberg6114-254
5U115023-282
6Gloggnitz000000

Beitragsarchiv

Kategorien

More in 1. Klasse Süd 2011/12