Connect with us

2. Klasse Wechsel 2012/13

22. Runde: Schlöglmühl und Aspang vor Pflichtsiegen

Bad Erlach vs. Natschbach, Ternitz gegen Aspang, Schlöglmühl gegen Willendorf.

22. Runde: Schlöglmühl und Aspang vor Pflichtsiegen

Fr., 18.00: Bad Erlach – Natschbach (Toran)

Bad Erlach gewann zwei der letzten drei Spiele +++ Natschbach seit drei Partien ungeschlagen, auswärts aber seit 5 Spielen sieglos +++ In 14 Versuchen konnte Natschbach in Bad Erlach erst 1x gewinnen (2010/11) +++ Müller (Erl.): In 7 Saisoneinsätzen 6x Gelb gesehen +++

Letzte Infos: Breuer (8GK/gefährdet), Zwischitz (4GK/gefährdet), Herrmann (verletzt), Schweiger (4GK/gefährdet), Piribauer (fehlte in Puchberg); Hummer (gesperrt), Scheibenreif (fehlte in den letzten beiden Spielen), H. Stellwag (4GK/gefährdet), Düzce (verletzt), Zimmermann (fehlte gegen Ternitz).

Die besten Torschützen: Herrmann 8, Malus 8, Payer 5, Zwischitz 5, Breuer 4; Koczka 10, Neczpal 7, Panholzer 5, El Shazli 4.

Die besten Assistgeber: Malus 4, Herrmann 2; Samwald 12, Koczka 4, Neczpal 4, H. Stellwag 3. Panholzer 3.

Die bösen Buben: Breuer (8GK), Piribauer (7GK), Payer (1GR/6GK), Herrmann (1GR/5GK), Müller (6GK), Schweiger (4GK), Zwischitz (4GK); El Shazli (9GK), Panholzer (2GR/6GK), H. Stellwag (1RK/4GK), Hummer (5GK), Weinzettl (3GK), Neczpal (3GK).

Bad Erlach-Form: Gesamt 2-0-1, Heim 1-0-2.

Natschbach-Form: Gesamt 2-1-0, Auswärts 0-2-3.

Die letzten Duelle: 0:1 Hinspiel, 3:0, 1:2 (2011/12), 0:1, 3:2 (2010/11), 2:2, 2:5 (2008/09), 2:2, 1:1 (2007/08), 1:1, 2:4 (2006/07), 5:1, 4:0 (2005/06), 4:1, 2:3 (2004/05), 3:2, 1:2 (2003/04), 2:1, 5:1 (2002/03), 7:1, 6:0 (1996/97), 3:0, 2:1 (1995/96), 4:0, 0:0 (1987/88), 2:1, 2:2 (1986/87), 3:0, 1:0 (1985/86).

Head to Head: 29, 16-6-7, 73:37 Tore (H: 10-3-1, A: 6-3-6).

 

Sa., 17.00: Ternitz – Aspang (Kruisz)

Ternitz seit 8 Spielen (2013) sieglos, daheim noch ohne Tor in diesem Jahr +++ Aspang mit nur einer Niederlage aus den letzten 7 Spielen, auswärts aber zuletzt 2x sieglos +++ Ternitz ist gegen Aspang zu Hause seit 7 Spielen ungeschlagen, den bisher einzigen Aspang-Sieg in Ternitz gab´s vor 28 Jahren +++ Tuma (Ter.): in Natschbach mit dem 1. Treffer seit seiner Rückkehr +++

Letzte Infos: Friesenbichler (8GK/gefährdet), Redl (verletzt), Kodak (nach Sperre wieder dabei), Ringhofer (fehlte gegen Natschbach), D. Celik (verletzt), Uf. Aydin (verletzt); Sipos (in den letzten beiden Spielen krank), Kis (verletzt), Strebl (fehlte gegen Mönichkirchen), Hartl (gesperrt), Schedl (langzeitverletzt).

Die besten Torschützen: Capellmann 11, Czetti 9, Kieteubl 7, Redl 4, Martien 3; Kis 12, Jager 7, Grabner 5, Hartl 4, Pölzlbauer 3, Schober 3, Larnsack 3.

Die besten Assistgeber: Capellmann 8, Marku 5, Czetti 3; Kis 10, Hartl 6, Jager 5, Grabner 3.

Die bösen Buben: Friesenbichler (8GK), Kieteubl (7GK), Redl (6GK), K. Celik (5GK), Kodak (5GK), Mrkonjic (1RK/3GK), Czetti (4GK), Kurz (3GK), Posch (3GK); Hartl (1RK/5GK), Strebl (1RK/2GK), Binder (3GK), Kis (3GK), Picher (3GK).

Ternitz-Form: Gesamt 0-2-6, Heim 0-1-2.

Aspang-Form: Gesamt 5-1-1, Auswärts 0-1-1.

Die letzten Duelle: 1:1 Hinspiel, 2:1, 1:0 (2011/12), 3:1, 1:1 (2010/11), 2:2, 2:6 (2009/10), 1:1, 1:3 (1994/95), 2:0, 0:5 (1993/94), 3:2, 0:1 (1992/93), 1:0, 1:1 (1985/86), 1:5, 0:0 (1984/85).

Head to Head: 17, 6-6-5, 22:30 Tore (H: 5-2-1, A: 1-4-4).

 

Sa., 17.00: Schlöglmühl – Willendorf (Habernig)

Schlöglmühl ist seit 3 Spielen ohne Sieg, seit zwei Spielen ohne Tor, daheim verlor man nur eines der letzten 7 Heimspiele +++ Willendorf zuletzt mit dem ersten Sieg nach 7 sieglosen Spielen, auswärts ist man seit 11 Spielen ohne Sieg +++ In den letzten 4 Heimspielen gegen Willendorf gelang Schlöglmühl kein Sieg, der letzte gelang vor 26 Jahren +++ San (Sml.): in Pottschach das 5. Shutout der Saison gefeiert +++ Golob (Wil.):

der erste Spieler, der 10 gelbe Karten gesammelt hat +++

Letzte Infos: Dogan (gesperrt), Glogovac (4GK/gefährdet), Strasser (fehlte gegen Pottschach), Schieraus (4GK/gefährdet; fehlte in Pottschach); Tisch (nach Sperre wieder dabei), Krausz (4GK/gefährdet), Kampitsch (fehlte gegen Grünbach, krank), Fogarasi (fehlte gegen Grünbach), Feiner (fehlte gegen Grünbach), Pichler (langzeitverletzt).

Die besten Torschützen: Zarkovic 15, Milanovic 13, Arslan 9, Glogovac 6, Lechner 6, Schieraus 5, Mayrhold 4; Wernhart 6, Schwarz 5, Kontor 4, Kampitsch 3.

Die besten Assistgeber: Glogovac 14, Arslan 10, Zarkovic 8, Lechner 6, Schieraus 5, Seiser 5, Milanovic 4; Weisgram 5, Kampitsch 3, Kerschbaum 3.

Die bösen Buben: Seiser (1GR/6GK), Lechner (5GK), Dogan (1GR/3GK), Glogovac (4GK), Schieraus (4GK); Golob (1GR/10GK), Kristof (1GR/5GK), Tisch (5GK), Feiner (1RK/3GK), Krausz (4GK), Woltron (1RK/2GK), Jäger (3GK).

Schlöglmühl-Form: Gesamt 0-1-2, Heim 4-2-1.

Willendorf-Form: Gesamt 1-1-6, Auswärts 0-2-9.

Die letzten Duelle: 3:2 Hinspiel, 1:1, 3:0 (1991/92), 0:2, 0:2 (1990/91), 1:1, 2:2 (1989/90), 0:0, 2:3 (1988/89), 1:0, 2:1 (1987/88), 1:1, 0:2 (1986/87), 0:2, 0:2 (1985/86), 0:3, 1:3 (1984/85), 1:0, 0:1 (1983/84), 1:1, 0:1 (1982/83), 1:1, 1:2 (1980/81), 2:0, 1:2 (1979/80).

Head to Head: 25, 6-7-12, 25:36 Tore (H: 3-6-3, A: 3-1-9).

 

So., 17.00: Mönichkirchen – Schottwien (Pehlivan)

Mönichkirchen mit nur einer Niederlage in den letzten 4 Spielen, daheim zuletzt 2x ungeschlagen +++ Schottwien ist seit 9 Spielen ungeschlagen, auswärts seit 4 +++ Auswärts ist Christoph Stangl (Sow.) 2013 noch ohne Gegentor +++ Schottwien gewann in Mönichkirchen von bisher 8 Gastspielen gleich 7 +++

Letzte Infos: Morgenbesser (4GK/gefährdet), Fuchs (4GK/gefährdet; fehlte aber in Aspang), Prenner (4GK/gefährdet); Selhofer (gesperrt), Sauer (4GK/gefährdet), Scharner (4GK/gefährdet), H. Huber (4GK/gefährdet), Hiebler (verletzt).

Die besten Torschützen: Obenrauch 14, Prenner 4, Fuchs 3; Bachmann 7, Stranz 6, Polleres 5, Fahrner 5, Selhofer 4.

Die besten Assistgeber: Fuchs 3, Mircetic 2, Pink 2, Obenrauch 2; Bachmann 5, Stranz 5, Scharner 5, Wittine 4.

Die bösen Buben: M. Brandstetter (7GK), Rois (3GR/3GK), Obenrauch (5GK), Wiederkum (1RK/1GR/2GK), Mircetic (1RK/3GK), Fuchs (4GK), Prenner (4GK), Morgenbesser (4GK), Hillebrand (3GK), Arduc (3GK); Janisch (2GR/7GK), Selhofer (3RK/4GK), Wittine (2RK/1GR/1GK), M. Trenk (1GR/3GK), H. Huber (4GK), Scharner (4GK), Sauer (4GK), Stranz (1RK/2GK), Gabriel (1GR/2GK), Bachmann (3GK), Kirnbauer (3GK).

Mönichkirchen-Form: Gesamt 2-1-1, Heim 1-1-0.

Schottwien-Form: Gesamt 7-2-0, Auswärts 3-1-0.

Die letzten Duelle: 0:3 Hinspiel, 2:8, 0:1 (2011/12), 2:3, 1:2 (2010/11), 3:2, 0:1 (2009/10), 0:1, 3:2 (2008/09), 1:2, 2:2 (2007/08), 0:4, 3:2 (2006/07), 2:3, 1:3 (2005/06), 3:5, 6:1 (2003/04).

Head to Head: 17, 4-1-12, 29:45 Tore (H: 1-0-7, A: 3-1-5).

 

So., 17.00: Grünbach – Neunkirchen (Radenkovic)

Grünbach ist seit 8 Spielen ohne Sieg (2013 sieglos), daheim konnte man die letzten 4 Spiele nicht gewinnen +++ Neunkirchen gewann zwei der letzten drei Spiele, auswärts verlor man vier der letzten fünf Partien +++ Die zwei bisher einzigen Duelle in Grünbach endeten mit 5 Toren Unterschied für den SVG +++ Stadler (Grü.): 8 Tore in den letzten 5 Spielen +++

Letzte Infos: Steiner (4GK/gefährdet; fehlte in Willendorf), Riegler (verletzt), Ja. Staudinger (4GK/gefährdet); Seelhofer (gesperrt), Demircan (4GK/gefährdet), Shala (verletzt), Sebernegg (fehlte gegen Grimmenstein), Hillebrand (verletzt), R. Koglbauer (verletzt), Schmid (verletzt).

Die besten Torschützen: Stadler 9, Berger 5, Knoll 4, Bekteshi 4, Englitsch 3; U. Gültekin 7, Horvath 6, O. Gül 4, Röckelein 3, Veizaj 3.

Die besten Assistgeber: Stadler 7, Bekteshi 6, Englitsch 4; Veizaj 4, U. Gültekin 3, Dancsok 2.

Die bösen Buben: Berger (1RK/9GK), Steiner (2RK/4GK), T. Tekeli (2GR/3GK), Englitsch (2GR/2GK), Ja. Staudinger (4GK), Sowarsch (3GK), Stadler (3GK); Seelhofer (1RK/6GK), Demircan (1RK/4GK), O. Gül (1RK/3GK), Huseinovic (1GR/3GK), Buchleitner (1GR/3GK), Pürrer (1RK/1GR/1GK), Kerschbaumer (1GR/2GK), V. Gül (3GK).

Grünbach-Form: Gesamt 0-1-7, Heim 0-1-3.

Neunkirchen-Form: Gesamt 2-0-1, Auswärts 1-0-4.

Die letzten Duelle: 2:2 Hinspiel, 7:2, 2:2 (2011/12), 6:1, 1:3 (2010/11).

Head to Head: 5, 2-2-1, 18:10 Tore (H: 2-0-0, A: 0-2-1).

 

Grimmenstein – Puchberg

aufgrund des Pfingstfestes erst am Do., 30. Mai, 17.00 Uhr

Total Page Visits: 644 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

More in 2. Klasse Wechsel 2012/13