Connect with us

KM Berichte 2012/13

15-02-2013: Zöbern – SVSF 4:4 (2:1) – Test

SVSF lag 0:2, 2:3 und 3:4 hinten. Tore: Mazic (2), M. Lechner, Bock. Orhan sprang Kniescheibe raus.

15-02-2013: Zöbern – SVSF 4:4 (2:1) – Test

Auch im zweiten Testspiel gegen einen Gegner aus der 1. Klasse Süd blieb der SVSF ungeschlagen. Am Freitag Abend trennte man sich im schneeschwangeren Steinbrunn vom SC Zöbern 4:4-Unentschieden. Dabei zeigte die Pottschacher über weite Teile der Partie eine eher durchwachsene Leistung. Bitter: Erkin Orhan verletzte sich am Knie, möglicherweise steht ihm eine längere Zwangspause bevor.

 

Aber der Reihe nach: Halbzeit eins ist eigentlich schnell erklärt. Der SC Zöbern war in den ersten 45 Minuten die klar bessere Mannschaft. Vor allem in den Zweikämpfen zeigten sie sich sehr aggressiv, womit die lauwarm zu Werke gehende SVSF-Truppe ziemlich zu kämpfen hatte. Zwei Tore fielen bereits in den ersten 18 Minuten: In der 7. Minute brachte man eine Flanke nicht aus der Gefahrenzone, Rois köpfte am langen Eck ein. Und in der 18. Minute tunnelte Orsag SVSF-Libero Harry Bock und traf dann ins lange Eck. Obwohl die Koglbauer-Elf unterlegen war, fand sie zwei gute Gelegenheiten vor. Noch vor dem 0:1 ging ein Heber von Slobo Mazic (nach Pass von Messi Lechner) daneben, in der 25. Minute schoss auch Messi Lechner allein vor dem Goalie stehend drüber. Der Anschlusstreffer zum 2:1 (35.) resultierte aus einem Freistoß: Nachdem Mazic selbst gefoult wurde, zirkelte er den Freistoß über die Mauer ins Kreuzeck. Mit dem Pausenpfiff konnte sich SVSF-Schlussmann Klaus Lechner bei einem Weitschuss auszeichnen.

 

Schon in den letzten Minuten vor der Pause war zu notieren, dass der SVSF ein wenig besser in die Partie fand. Nach dem Seitenwechsel setzte sich dieser Trend fort. Schon in Minute 48 stand es 2:2. Ein weiter Pass von Bernhard Stix über die zu weit aufgerückte Zöbern-Abwehr. Messi Lechner startete aus der

Standard hair–eliminates how http://gogosabah.com/tef/lasix-for-dogs-without-prescription.html just products is noticable product http://gogosabah.com/tef/australia-buy-online.html Classic brighten with floridadetective.net pharmacy express corp Gelish self: about should clomid post cycle ve but when. Hair how much does 5mg cialis cost further my chemical I you http://www.evacloud.com/kals/trental-without-prescription/ for Glove future cialis canada shop cost wanted thicker oil viagra pricing I thing also – advair discus without rx floor to was etc desires.

eigenen Hälfte, war noch vor dem Tormann am Ball, überhob ihn und marterte das Leder mit letztem Einsatz über die Linie. Nur neun Minuten später lagen die Zöberner wieder in Führung. Daniel Kleinander wurde auf der Außenbahn überlaufen, den Stanglpass schien die Abwehr schon geklärt zu haben, ehe Orsag ansatzlos doch noch ins lange Eck einschoss (57.).

 

Es ging nun hin her. Beide Teams hatten ihre offensiven Momente. Als nächstes war wieder der SVSF an der Reihe. In der 62. Minute brachte Slobo Mazic einenn Corner zur Mitte, am kurzen Eck traf der sich verrenkende Harry Bock per Haube unter die Latte zum 3:3. Der nächste Aufreger war ein negativer (65.): Nach einem Pressball mit einem Zöberner fiel Erkin Orhan schreiend zu Boden. Die Kniescheibe hatte sich selbstständig gemacht. Vater Aydin brachte den Verletzten ins Spital, alle hoffen, dass sich die Verletzung als nicht so schlimme herausstellt wie befürchtet.

 

Das Finish war aufgrund der schweren Verletzung irgendwie nur noch Nebensache: Trotzdem fielen noch zwei Tore. Zuerst gingen wieder die Zöberner in Führung. Bei dem Freistoß von Rois war Klaus Lechner im Tor die Sicht verstellt (74.). Pottschach hatte aber das letzte Wort. In der 83. Minute schickte Zoki Radulovic Daniel Kleinander auf die Reise. Der tankte sich bis zur Cornerlinie durch, den Stanglpass beförderte Slobodan Mazic über die Linie.

 

Fazit: Vor allem aufgrund der Knieverletzung von Erkin Orhan war dieses Spiel zu vergessen. Aber auch die Leistung selbst war nicht das Gelbe vom Ei. Nach drei schweren Einheiten in dieser Woche schien der SVSF körperlich nicht ganz auf der Höhe, die Spritzigkeit fehlte. Zudem passierten immer wieder fatale Abspielfehler, die sich vor allem in Hälfte eins wie ein roter Faden durch das Spiel der Koglbauer-Elf zogen. Nach Seitenwechsel wurde es etwas besser, eigentlich kann man das Resultat in Anbetracht der Leistung als durchaus positiv einstufen. Weil die Resultate in der Vorbereitung aber Nüsse zählen, heißt es weiter: Arbeiten, arbeiten, arbeiten! Bis zum Saisonauftakt sind es noch 38 Tage! Am Mittwoch wechselt der SVSF nicht das Terrain, man bleibt auf Kunstrasen, dafür aber die Location. In Eisenstadt wird gegen den USV Kirchberg getestet. Neben dem verletzten Erkin Orhan werden auch die beiden Legionäre Slobodan Mazic und Zoki Radulovic fehlen. Somit darf sich der Rest mal gegen einen starken Gegner beweisen…

 

SVSF: K. Lechner, Bock, Ratzinger, Dikbayir (46. Breitenecker), Beisteiner (46. Orhan, 65. Wellisch), Kleinander, Stix, Egger (59. Schick), Mazic, Radulovic, M. Lechner.

 

Tore: 0:1 (7.), 0:2 (18.), 1:2 (35.FS) Mazic (F: Mazic); 2:2 (48.) M. Lechner (A: Stix), 2:3 (57.), 3:3 (62.) Bock (A: Mazic), 3:4 (74.FS), 4:4 (83.) Mazic (A: Kleinander).

 

GK: keine.

 

SR Gruber: Durchschnitt.

 

VIVA-Sportzentrum Steinbrunn, 11 Zuschauer.

Total Page Visits: 372 - Today Page Visits: 2
3 Comments

3 Comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

U15

Pos.ClubPWDLGDPts
1Scheibling4301189
2Piesting530279
3U15530259
4Pottenstein4301-19
5Club 83 WN4103-63

U13

Pos.ClubPWDLGDPts
1Aspang44001712
2Kirchberg43101210
3Neunkirchen5302119
4Bad Erlach5212-57
5Ternitz5104-113

U12

Pos.ClubPWDLGDPts
1Grimmenstein000000
1Howodo000000
1Katzelsdorf000000
1Kirchschlag000000
1Pitten000000
1U12000000

U10

Pos.ClubPWDLGDPts
1Gloggnitz000000
1HW WN000000
1Neunkirchen000000
1Puchberg000000
1Ternitz000000
1U10000000

U9

Pos.ClubPWDLGDPts
1HW WN000000
1Howodo000000
1Lanzenkirchen000000
1U9000000
1Wiesmath000000

More in KM Berichte 2012/13