Connect with us

KM Berichte 2012/13

08-02-2013: Pitten – SVSF 2:4 (1:2) – Test

Mazic: 2 Tore, 2 Assists. Radulovic verschießt Elfer, Pitten trifft vier Mal Aluminium.

08-02-2013: Pitten – SVSF 2:4 (1:2) – Test

Erster Test für den SVSF, und gleich ein Sieg gegen einen 1. Klasse-Verein. Pottschach bezwang die SVg Pitten in einem abwechslungsreichen Spiel mit 4:2, wobei die Partie auch jeden anderen Ausgang hätte nehmen können. Pitten, bei denen mit Atabinen, Mayer und Brandstätter mindestens drei Topleute fehlten, begannen mit aggressivem Pressing, was den Pottschachern überhaupt nicht behagte. Das erste Tor schossen dennoch die Koglbauer-Jungs.

 

In Minute 5 schickte Zoki Radulovic Landsmann Slobo Mazic auf die Reise, der tauchte halbrechts allein vor dem Goalie auf und überwand ihn per kurzem Eck. Schnelle Führung, sie dauerte aber nur fünf Minuten an. In der Mitte leistete sich Mario Graf einen Ballverlust, dann wurde der Ex-Pottschacher Staufer nicht ordentlich attackiert, dieser spielte für Zehrer auf und der schoss ins lange Eck ein, 1:1. Die nächste Topchance hatten die Pittener: In Minute 22 reagierte der SVSF bei einem weiten Pass schlecht, die Pittener spielten den vielversprechenden Angriff aber schlecht zu Ende. Zur Strafe ging Pottschach in der 26. Minute wieder in Führung. Den weiten Pass von Harry Bock scherzelte ein Verteidiger in den Lauf von Slobodan Mazic, der überhob Pitten-Keeper Ranz zum 2:1. Nur drei Minuten später hätte Pitten ausgleichen können, den Stanglpass beförderte der Pittener aber nur an die Latte (29.). Kurz vor der Pause nochmal zwei Alarm: Einmal brachte Mazic einen Stanglpass nicht auf die in der Mitte freistehenden Erkin Orhan und Zoki Radulovic (41.). Eine Minute später rettete Sascha Weiß bei einer gefährlichen Aktion. Pause!

 

Nach fünf Minuten Pause ging´s weiter: Eine Viertelstunde dauerte es, dann nahm die Partie wieder Fahrt auf. Zuerst erlief Joker Messi Lechner einen Ball vor der Cornerlinie, das Leder hüpfte die Linie entlang, ein Abnehmer war weit und breit nicht zu sehen. Genau nach einer Stunde setzte sich Slobodan Mazic auf rechts durch, den scharfen Stanglpass beförderte ein Pittener über die eigene Linie, dahinter wäre Zoki Radulovic einschussbereit gestanden. Das 3:1 brachte wenig Ruhe ins Spiel der Koglbauer-Elf. Bereits in der 63. Minute hatte man Glück, als Pitten durch einen Weitschuss zum zweiten Mal die Latte traf. In der 66. Minute verhinderte der soeben eingewechselte Goalie Klaus Lechner das 3:2, in dem er nach einem Corner aus kurzer Distanz mit einem Reflex parierte.

 

Die einzige böse Aktion des Spiel trug sich in der 68. Minute zu: Pitten-Goalie Ranz setzte sein bereits mehrere Jahre dauerndes Scharmützel mit Messi Lechner fort. Nachdem er ihn schon Minuten vorher unbequem erwischte, traf er Messi Lechner gleich nochmal, diesmal war (leichte) Absicht zu erkennen. Schiri Korda verhängte einen Strafstoß, zeigte Ranz Gelb, dieser hielt dann aber den von Zoki Radulovic schwach geschossenen Elfmeter, und wurde danach von Pittens Coach Wahl wegen seiner Unsportlichkeit ausgetauscht. Zwei Minuten später (70.) gab´s erneut Elfmeter, diesmal fällte Harry Bock einen heranbreschenden Stürmer. Breitsching verwandelte glücklich, denn Klaus Lechner war am Ball dran. Nur mehr 2:3! Fast wäre in Minute 75 das 3:3 gefallen, nachdem die Pottschacher im Strafraum herumstrickten, landete eine Flanke an der Stange.

 

Im Finish machte der SVSF den Deckel drauf: Mazic ging rechts einmal mehr auf und davon, die Flanke beförderte Zoki Radulovic volley ins lange Eck. Den Pittenern muss man zu Gute halten, dass sie an diesem Tag nur wenig Schussglück hatten. In der 86. Minute konnte Klaus Lechner einen Weitschuss gerade noch an die Stange lenken, es war der vierte Aluminiumtreffer. Dann war aber Schluss!

 

Fazit: Ein typisches Testspiel, Pitten war vor allem in Halbzeit eins ein starker Gegner. Der SVSF gefiel in der Offensive, mit zwei Toren und zwei Assists war Slobo Mazic einmal mehr nicht zu stoppen. Im zentralen Mittelfeld sowie in der Abwehr waren ein paar Mängel zu notieren, dennoch kann man sagen: Zweck erfüllt. In genau einer Woche fordert der SVSF am selben Platz zur selben Zeit den SC Zöbern…

 

SVSF: Weiß (63. K. Lechner), Bock, Ratzinger (63. Schick), Breitenecker (46. Dikbayir), Stix, Graf (46. Kleinander, 66. Behluli), Beisteiner, Egger, Mazic, Orhan (46. M. Lechner), Radulovic.

 

Tore: 1:0 (5.) Mazic (A: Radulovic), 1:1 (10.), 2:1 (26.) Mazic (A: Bock); 3:1 (60.) Eigentor (A: Mazic), 3:2 (70.E), 4:2 (81.) Radulovic (A: Mazic).

 

GK: Pitten (68.Foul).

 

SR Korda: Durchschnitt.

 

Viva-Sportzentrum Steinbrunn, 19 Zuschauer.20130208_194449 20130208_194500 20130208_194915 20130208_195111 20130208_195922 20130208_201033 20130208_205033 20130208_210146

 

Total Page Visits: 665 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

U15

Pos.ClubPWDLGDPts
1Scheibling108023424
2Piesting108022024
3U1510514416
4Pottenstein10505015
5Club 83 WN10217-137

U13

Pos.ClubPWDLGDPts
1Aspang108203626
2Neunkirchen107122422
3Kirchberg105323418
4Ternitz10316710
5Bad Erlach10217-457

U12

Pos.ClubPWDLGDPts
1Grimmenstein001000
1Howodo000000
1Katzelsdorf000000
1Kirchschlag000000
1Pitten000000
1U12020000

U10

Pos.ClubPWDLGDPts
1Gloggnitz000000
1HW WN000000
1Neunkirchen000000
1Puchberg000000
1Ternitz000000
1U10000000

U9

Pos.ClubPWDLGDPts
1HW WN000000
1Howodo000000
1Lanzenkirchen000000
1U9000000
1Wiesmath000000

More in KM Berichte 2012/13