Connect with us

SVSF vs. St. Egyden

1 - 1
Zeit

Zusammenfassung

Im gestrigen Spiel trennten sich der SVSF Pottschach und der FC St.Egyden mit einem 1:1 Unentschieden!

Bei heißen Sommertemperaturen nahm die Partie gleich zu Beginn einiges an Fahrt auf. Zuerst scheiterte Mani Walk mit einem Heber nur hauchdünn, im Gegenzug gingen die Gäste durch ein Abstaubertor von Caspar Bruckner früh in Führung – 0:1 (2.). Eine kalte Dusche gleich zu Beginn für den SVSF. In weiterer Folge entwickelte sich ein überschaubares Fußballspiel, bei dem der SVSF immer wieder Konteranfälligkeit offenbarte. Nach vorne hin war man bemüht, fehlte aber wie so oft die letzte Konsequenz und Kaltschnäuzigkeit. So scheiterten sowohl Mani Walk (16.) als auch Cszabo Ferko, der in Minute 23 freistehend einen Volley nicht gut traf, am St.Egyden Schlussmann Schweritz. Da auch St.Egyden ihr Visier nicht richtig eingestellt hatte (26.) und kurz vor der Pause nach einem Konter am starken SVSF-Schlussmann Auer (der aufgrund der Verletzung von Sebi Benczik und Ausfall von Backup Klaus Lechner zu seinem Startelfdebüt im SVSF-Dress kam) scheiterten, ging es mit einem knappen Rückstand in die Halbzeitpause.
Auch im zweiten Spielabschnitt änderte sich am Spielgeschehen nichts Wesentliches. Zuerst war es wieder Chrisi Auer, der nach einem Konter Sieger gegen den heranstürmenden St.Egydner blieb (53.), wenig später konnte der SVSF auf der gegenüberligenden Seite jubeln. Nach einem Pass von Walk auf den eingewechselten Szabo, hebelte dieser im Zusammenspiel mit Csaba Ferko die St.Egydner Hintermannschaft aus, so dass Ferko schlussendlich zum 1:1 Ausgleich einnetzte – 1:1 (61.). Fünf Minuten später hätte der SVSF sogar in Führung gehen können, Mani Walks Abschluss aber schlussendlich doch über das St.Egyden Gehäuse (65.). Und auch Kilian Poschs Versuch an der zweiten Stange wurde gerade noch zur Ecke geblockt (67.) – Weiterhin 1:1! So musste man sich zehn Minuten später abermals bei Chrisi Auer bedanken, der ein weiteres Mal Sieger im 1:1 Duell gegen einen St.Egydner blieb und so den erneuten Rückstand verhinderte (77.).
Und auch in der absoluten Schlussphase des Spiels hatten beide Mannschaften noch ihre Chancen auf den Sieg. Einerseits trafen die Gäste aus St. Egyden noch zweimal Aluminium (84. und 86. Minute), anderseits scheiterten Richard Szabo (81.) und Philipp Egger (91.) an zwei Top-Paraden von St.Egydens Schlussmann Schweritz. Da aber auch hier keine weiteren Treffer mehr fielen, beendete Schiedsrichter Kögler die Partie mit einem 1:1.

Der SVSF also mit einem Punkt in einem Spiel, dass sowohl verloren als auch gewonnen werden hätte können. Nach vorne hin war man ein weiteres mal zu inkonsequent, aber auch im Defensivverbund haperte das eine oder andere Mal. Aber auch die generelle Leistung der Mannschaft war auf einem überschaubaren Leistungsniveau. Kommenden Sonntag geht es für die Jungs nach Hochneukirchen, wo mit Manuel Mannsfeldner ein bekanntes Gesicht auf der Trainerbank wartet.

Matchstatistik

SVSF: Auer, Hrovath, T.Posch, K.Posch (75. Yüksel), Rosenbichler, Liebezeit, Goger, Kainrath (61. P.Egger), M.Lechner (HZ Szabo), Ferko, Walk

Tore:
0:1 (2.) Bruckner: Nach Zuspiel kommt der St.Egydner frei zum Abschluss. Chrisi Auer beim ersten Versuch noch dran, beim Abstauber von Bruckner ist er chancenlos.
1:1 (61.) Ferko (A. Szabo): Szabo mit dem Pass auf Ferko. Der lässt mit einem Hacken St.Egyden Torhüter Schweritz aussteigen und schiebt ins leere Tor.

 Gelbe Karten:
M.Lechner 29. (Usportl.), Liebezeit 46. (Unsportl.) bzw. 63.

Schiedsrichter
Benjamin Kögler

Quantum Arena, 80 Zuschauer


KO 29 46 46 61 61 61 75 FT

Ground

Quantum-Arena
Dammstraße, Gemeinde Grafenbach-Sankt Valentin, Bezirk Neunkirchen, Niederösterreich, 2632, Österreich
Total Page Visits: 311 - Today Page Visits: 1