Connect with us

St. Egyden vs. KM

2 - 5
Zeit

Zusammenfassung

St. Egyden – SVSF 2:5 (1:2)

Der SVSF Pottschach kehrte am Sonntag Abend mit einem 5:2-Auswärtssieg aus St. Egyden zurück. Dabei belohnte sich die Mannschaft von Trainer Manuel Mannsfeldner für eine über weite Strecken starke Leistung selbst.

RÜCKSTAND WEGGESTECKT

Und es ging gleich munter los: Schon in den ersten Spielminuten zeigte sich der SVSF sehr angriffslustig, es waren aber die St. Egydener, die mit ihrem ersten ernstzunehmenden Angriff in Führung gingen. Nach einem weiten Ball schaltete Ferkö am schnellsten und überhob David Puhr sehenswert zur Heimführung. Der SVSF schüttelte sich kurz und ging dann wieder in den Angriff über. In der 13. Minute eine sehenswerte Kombination über mehrere Stationen, am langen Eck kam Kevin Senft zum Abschluss, sein Schuss wurde aber abgeblockt. In der 21. Minute wieder Kevin Senft, der volley abzog. Der Ball wäre heiß gewesen, wurde letzten Endes aber von Philipp Stögerer unglücklich abgefälscht, daneben. Pottschach in dieser Phase im Feld mit der besseren Spielanlage. St. Egyden versuchte zu kontern. Der Ausgleich fiel in der 32. Minute: Wieder spielte sich der SVSF sehenswert in den Gefahrenbereich. Die Flanke von Flo Mayrhold versenkte Mathias Hecher mit Köpfchen genau im Eck. Es folgten die wohl entscheidenden Minuten der Partie: Plötzlich kamen die St. Egydener zu zwei Sitzern. Zuerst übernahm Pieler nach Brustannahme volley und traf nur die Stange (38.), zwei Minuten später setzte sich Buchner außen toll durch, sein Schuss ging Richtung langes Eck, doch David Puhr lenkte das Leder mit starker Reaktion neben das Tor. Statt 2:1 stand es Sekunden später 1:2. St. Egyden brachte den Ball nicht weg, Bernhard Stix schickte den Ball nochmals in den Sechzehner, wo Philipp Stögerer einköpfte. Pause!

3:1 BEDEUTETE ENTSCHEIDUNG

Nach Wiederbeginn nahmen sich die beiden Teams ein wenig Zeit, ehe wieder Torchancen herausgespielt wurden. Zuerst ein Weitschuss eines St. Egydeners, der gefährlich aussah aber daneben ging (54.), dann aber wieder der SVSF. Nach Stanglpass von Philipp Stögerer schoss Kevin Senft drüber (55.), dann nahm sich Youngster Lukas Puhr ein Herz und schoss aus 20 Metern an die Querlatte (59.). Wieder ging es hin und her. Helmut Ratzinger konnte in letzter Sekunde einen Schuss von Ferkö abblocken (62.), auf der Gegenseite konterte Pottschach wunderbar. Eine Bilderbuchaktion über Mathias Hecher und Kevin Senft, Philipp Stögerer kam beim Stangler um Sekundenbruchteile zu spät. Die Entscheidung in der 64. Minute: Wieder kam die Mannsi-Truppe über die Seite, die Flanke von Mathias Hecher versenkte Flo Mayrhold volley, 1:3! St. Egyden nun am Boden, der SVSF hingegen am Drücker. Die Jungs setzten sofort nach. Philipp Stögerer verlängerte auf Kevin Senft, der nach einem starken Antritt einnetzte (66.). Und der SVSF setzte sogar noch einen drauf: Der eingewechselte Luca Tösch schoss nach Vorarbeit von Daniel Kleinander zum 5:1 ein (72.). Im Finish riss ein wenig der Schlendrian ein. Ein Kopfball von Michi Schwarz ging daneben (78.), beim 2:5 in der 86. Minute lud Pottschach den Gastgeber quasi zum Toreschießen ein. In Gefahr kam Pottschacher aber nicht mehr. Im Gegenteil: Philipp Stögerer (scheiterte am Goalie, 81.) und Florian Mayrhold (90., knapp vorbei) verabsäumten den sechsten Treffer.

STIMMEN ZUM SPIEL

[stm_block_quote blockquote_style=“style_3″ bq_text=“Top Spiel von uns. Wir haben den frühen Rückstand gut weggesteckt und ruhig weiter gespielt. Phasenweise waren super Spielzüge dabei. Ein verdienter Sieg für uns. Nächste Woche müssen wir an die Leistung von heute anschließen.“ author=“- Trainer Manuel Mannsfeldner“]
[stm_block_quote blockquote_style=“style_3″ bq_text=“Meiner Meinung nach war es die beste Leistung in St. Egyden, seit ich in der Ersten spiele. Wir haben uns von dem Rückstand nicht einschüchtern lassen und gezeigt, wozu wir in der Lage sind.“ author=“- Kapitän Philipp Stögerer“]

EINWECHSLUNGEN

Tösch für Senft (68.)

Posch für L. Puhr (73.)

Fischer für Slukan (84.)

 

TORE

1:0 (6.) Ferkö: Ein weiter Ball wird über die Pottschacher Abwehr gescherzelt, Ferkö erkennt die Situation am schnellsten und setzt zum Heber an. Dieser passt genau ins Netz. Schön gemacht.

1:1 (32.) Hecher: Flanke von Florian Mayrhold auf´s lange Eck, wo Mathias Hecher blank steht und per Kopf ins kurze Eck einköpft (A: Mayrhold)

1:2 (41.) Stögerer: Bernhard Stix bringt den Ball hoch zur Mitte, Philipp Stögerer steigt vor dem Goalie in die Luft und köpft gegen dessen Laufrichtung (A: Stix)

1:3 (64.) Mayrhold: Pottschach über die rechte Seite mit einem schönen Angriff, die Flanke von Mathias Hecher verwertet Flo Mayrhold volley. Goalie Haller kriegt den Ball erst hinter der Linie zu fassen (A: Hecher).

1:4 (66.) Senft: Philipp Stögerer verlängert einen weiten Ball in den Lauf von Kevin Senft, der ist um ein paar Hundertstel vor dem herauslaufenden Goalie am Ball und schießt ein (A: Stögerer).

1:5 (72.) Tösch: Daniel Kleinander wird im Zentrum nicht attackiert, er steckt den Ball durch die Abwehrkette und findet Luca Tösch, der vor dem herauslaufenden Tormann trocken einschießt (A: D. Kleinander).

2:5 (86.) Buchner: schon in der Entstehung verteidigt Pottschach schlampig, mehrfach verabsäumt man die Gelegenheit zu klären. Nach einem Gestocher drückt Buchner das Leder schließlich über die Linie.

 

GELBE KARTEN

Senft (34. Kritik), L. Puhr (73. beim Wechseln nicht den kürzesten Weg genommen); St. Egyden (50. beim Wechseln nicht den kürzesten Weg genommen, 60. Foul).

 

SCHIEDSRICHTER

Mustafa Özmen: nicht immer sattelfest, aber ohne spielentscheidende Fehler.

 

SPORTANLAGE ST. EGYDEN, 220 ZUSCHAUER.


KO FT

Past Meetings

DatumHeimErgebnisseAuswärtsZeit

Ground

Sportplatz St. Egyden
St. Egyden am Steinfeld, Neunkirchen, Niederösterreich, 2731, Austria
Total Page Visits: 518 - Today Page Visits: 1