Connect with us

KM Vorschauen 2013/14

Es wird ernst: Nächstes Topteam wartet!

Es wird ernst: Nächstes Topteam wartet!

Der Countdown läuft: 10 Tage sind es nur mehr bis zum Auftakt in Natschbach. Im vorletzten Testspiel kommt der Vizemeister der 1. Klasse Süd, der SC Pfaffstätten, in die SVSF-Arena.

 

SVSF-Check

Dienstag Abend, das Abschlusstraining vor dem Pfaffstätten-Spiel: Die Kampfmannschaft spielt gegen die U23. Es geht zur Sache. Jeder gibt Gas, es scheint Spaß zu machen. In der vorletzten Trainingswoche vor dem Saisonstart liegt der Schwerpunkt längst auf der Spritzigkeit. Co-Trainer Jürgen Beisteiner zeigt sich zufrieden: „Die Burschen sind körperlich gut drauf. Man merkt, dass einige um ihren Platz in der Startelf bangen. Da muss man halt auch beim Training mehr tun.“ Auch Spielertrainer Harry Bock kann nur Positives vermelden: „Es macht echt Spaß mit den Burschen.“ Was seine Wunschelf für das Natschbach-Spiel betrifft, sind noch zwei drei Positionen offen. Gegen Pfaffstätten fehlen mit Christian Benczik, Christian Teier und Lukas Pink drei Urlauber. Angeschlagen hingegen ist Marius Lakatos. „Er hat Probleme mit den Adduktoren,“ weiß Seki David Blazanovic zu berichten. Ansonsten sind alle fit und gespannt. Der Vizemeister der 1. Klasse Süd wird ein erneuter Prüfstein. Mit dem letzten, dem SV Gloggnitz, konnte der SVSF am vergangenen Samstag über weite Strecken gut mithalten. „Die erste Halbzeit war schon sehr gut,“ attestierte nicht nur Jürgen Beisteiner der Mannschaft eine gute Leistung. Besonders motiviert war Spielertrainer Harry Bock, der seinen Part gegen den Ex-Verein trocken herunterspielte. In seinem ersten Match für den SVSF konnte auch Neuzugang Mentor Marku gefallen. Derzeit sucht man noch die richtige Position für den dribbelstarken Spieler.

 

Pfaffstätten-Check

Alles schien auf Schiene: Über die ganze Saison hinweg stand der SC Pfaffstätten in der 1. Klasse Süd an der Tabellenspitze. Doch dann ließ man sich noch die Butter vom Brot nehmen. Einige unnötige Niederlagen, darunter jene gegen den direkten Konkurrenten sorgten dafür, dass am Ende Trumau statt Pfaffstätten in die Gebietsliga aufstieg. Es wäre der größte Erfolg der Vereinsgeschichte gewesen. Stattdessen musste der Kurs in der Sommerpause neu überdacht werden. Man bäckt in dieser Saison kleinere Brötchen. Unter anderem verließen Ex-Bundesliga-Kicker Oliver Lederer (jetzt Co-Trainer von Toni Polster in der Südstadt) und Stürmer Daniel Trost die Pfaffstättner. Geblieben ist hingegen Goalgetter Sebastian Matolcsi oder auch der bullige Verteidiger Damir Vitas, Freund unserer beiden serbischen Legionäre. Die Testserie begann mit einem 2:8 in Wr. Neudorf. Dann aber gab´s nur mehr Siege. 3:0 gegen Eichkogel, 3:1 gegen Enzesfeld und am letzten Samstag die „Rache“ an Trumau. 6:1 siegte Pfaffstätten, fünf Tore erzielte allein Matolcsi. Der SVSF sei also gewarnt. Von Kirchschlag und Gloggnitz geht also nicht viel ab…

 

Matchstatistik

Es war in der Saison 2009/10: Sowohl Pottschach als auch Pfaffstätten kämpften in der 1. Klasse Süd um den Klassenerhalt. In der Hinrunde siegte Pottschach daheim glatt mit, auswärts ereignete sich ein unspektakuläres 0:0. Am Ende stieg Pfaffstätten ab, der SVSF blieb oben. In der Gesamtbilanz liegt dennoch Pfaffstätten vorne, denn die beiden Duelle in der Saison davor gingen an den Gegner (1:2 uns 0:3).

 

Schiri: Gerhard Snopek.

Total Page Visits: 440 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

More in KM Vorschauen 2013/14