Connect with us

KM Vorschauen 2012/13

Bock-Premiere gleich gegen den Titelfavorit

SVSF 11 Spiele ungeschlagen, Grimmenstein 12 Spiele. Letzter SVG-Auswärtssieg 1969.

Bock-Premiere gleich gegen den Titelfavorit

Der verpatzte Saisonstart mit zwei Unentschieden hatte Konsequenzen: Ausgerechnet zum Schlagerspiel gegen Herbstmeister und Titelfavorit Grimmenstein feiert Harry Bock sein Debut als Spielertrainer des SVSF Pottschach. Das bringt naturgemäß Brisanz in die Partie, was von Seiten des Vorstandes absolut gewollt war. Jetzt muss nur noch das Wetter passen, dann könnte die SVSF-Arena am Samstag wieder ordentlich gefüllt sein.

 

SVSF-Check

Am Dienstag Abend verabschiedete sich der Ex-Trainer von der Mannschaft: Jochen Koglbauer war gut aufgelegt, bedankte sich bei allen und wünschte der Mannschaft und dem neuen Trainer viel Glück. Der Trainerwechsel ging professionell über die Bühne und er ging amikal über die Bühne. Wahrscheinlich ahnte es der Trainer selbst ohnehin schon, dass die Zeit abgelaufen war. Die beiden Heimpartien gegen Natschbach und Schottwien zeigten, dass der Motor des SVSF nicht mehr auf Volltouren lief. In normaler Form hätte der SVSF beide Partien gewinnen müssen, so aber ist nun klar, dass Pottschach ab sofort nichts mehr mit dem Titelkampf zu tun hat. Der neue Trainer hielt sich gar nicht lange mit Reden auf, es wurde gearbeitet und trainiert. Neuer Biss, neue Motivation muss in die Mannschaft. Bereits bei Harry Bocks Premiere gegen Grimmenstein kann die Mannschaft zeigen, dass sie besser ist, als sie zuletzt zeigte. Ausreden gibt es keine: Die Mannschaft ist gefordert. Nimmt man gegen den Tabellenführer den Kampf nicht an, droht ein böses Erwachen. Personell ist alles an Bord: Der Spielertrainer ist seit Wochen ein wenig bedient, wird aber mehr denn je zusammenbeißen. Vor allem jetzt erkennen auch viele, dass speziell der viel gescholtene und langzeitverletzte Erkin Orhan in der Offensive abgeht. Die Marschroute ist klar abgesteckt und muss hier nicht extra erwähnt werden. Alles ist angerichtet für einen absoluten Schlager.

Letzte Infos: Bock (angeschlagen), Radulovic (4GK/gefährdet), Stix (4GK/gefährdet), Orhan (verletzt), Schnepp (verletzt), Januskovecz (verletzt).

Die besten Torschützen: Radulovic 13, Mazic 12, Stögerer 9, Bock 5, Egger 4, Orhan 4.

Die besten Assistgeber: Mazic 17, Radulovic 8, Orhan 8, Stix 5.

Die bösen Buben: Bock (5GK), Radulovic (4GK), Stix (4GK), Breitenecker (3GK), Orhan (3GK), Ratzinger (3GK), Stögerer (3GK).

Die Noten vom Schottwien-Spiel: Bock (2,30), Benczik (2,50), Beisteiner (2,80), Kleinander (2,90), Pink (3,10), Mazic (3,20), Radulovic (3,20), M. Lechner (3,50), Stögerer (3,70), Stix (3,70), Dikbayir (3,70), Breitenecker (3,80).

 

Grimmenstein-Check

Schließlich und endlich startete der SV Grimmenstein dann letzten Sonntag doch in die neue Saison. War auch schon Zeit, denn nach zwei Absagen scharrten die Grimmensteiner Kicker schon heftig mit den Füßen. Der Auftaktgegner Mönichkirchen musste es schließlich büßen. Der SVG war völlig ungefährdet, zeigte vom Start weg, wer die Punkte bekommen wird und gewann am Ende auch in dieser Höhe verdient mit 6:1. Mann des Spiels war zweifelsohne Marco Horvath, der drei Tore erzielte, eines auflegte und in der zweiten Hälfte sogar noch einen zweiten Strafstoß an die Latte drosch. Trainer Harry Aulabauer und seine Truppe können mit breiter Brust nach Pottschach reisen. Das Werkl lief wieder wie am Schnürchen, vor allem die Offensive hat gleich wieder ordentlich Fahrt aufgenommen. Auch die beiden Toptorschützen Thomas Aulabauer und Petr Gajan kamen gleich wieder zu Torehren. Aus Pottschach will man ungeschlagen zurückkehren, es wäre schade, würde die überragende Serie von 12 Siegen in Serie reißen. Personell kann der Coach aus dem Vollen schöpfen, lediglich Markus Ofenböck war zuletzt verletzt, deswegen fehlte er auch gegen Mönich.

Letzte Infos: Aulabauer (in den letzten 12 Spielen 11 Mal getroffen), Mt. Horvath (4GK/gefährdet), Ofenböck (fehlte gegen Mönich, angeschlagen).

Die besten Torschützen: Aulabauer 13, Gajan 12, Mc. Horvath 10, Schiefer 7, Stocker 4, Ofenböck 3.

Die besten Assistgeber: Aulabauer 10, Mc. Horvath 9, Schiefer 6, Gajan 6, Stocker 6, Mt. Horvath 3.

Die bösen Buben: Mt. Horvath (1RK/4GK), Mc. Horvath (1GR/2GK), Sowa (1GR/2GK), Baumgartner (3GK).

 

Matchstatistik

Beide Mannschaften haben lange Positivserien zu verteidigen. Grimmenstein hat überhaupt 12 Mal in Folge gewinnen, ist auswärts seit 10 Spielen ungeschlagen. Der SVSF ist trotz des schwachen Starts seit 11 Partien ohne Niederlage, die letzte passierte ausgerechnet im Hinspiel in Grimmenstein. Dieses Hinspiel gewann der SVG nach Rückstand noch mit 3:2. Erkin Orhan brachte Pottschach in Führung, Grimmenstein drehte die Partie auch wegen Pottschacher Fehler noch vor dem Seitenwechsel, nach dem 3:1 konnte Philipp Stögerer noch verkürzen, der Ausgleich war nicht mehr drin. Im Gegenteil: Der Sieg war für Grimmenstein hochverdient, weil man auch noch 3x Aluminium traf. In den Duellen, die in Pottschach stattfanden, sieht die Bilanz gänzlich anders aus. Vor genau zehn Jahren gab es das letzte Treffen in der SVSF-Arena, damals trennte man sich vor 600 Zuschauern 2:2, Grimmenstein wurde in der Folge Meister, der SVSF Zweiter. In Erinnerung ist auch noch das letzte Spiel des Herbstdurchgangs 1994, als es im letzten Spiel um den ersten Platz ging. Damals gewann Pottschach durch ein Tor von Stjepan Slukan vor über 1000 Zuschauern mit 1:0. In den letzten zehn Duellen in der SVSF-Arena gab es sieben Pottschacher Siege und drei Remis. Der letzte Auswärtssieg des SVG datiert aus dem Jahr 1969, damals verlor der SVSF 0:1. Es war in bisher 12 Spielen die einzige Heimniederlage für die Pottschacher.

SVSF-Form: Gesamt 7-4-0, Heim 4-5-0.

Grimmenstein-Form: Gesamt 12-0-0, Auswärts 7-3-0.

 

Alle Duelle

2012/13-A 2:3 (Orhan, Stögerer)

2002/03-H 2:2 (Bock, Celik)

2002/03-A 3:0 (Pulai 2, Celik)

2001/02-H 1:0 (Zottl)

2001/02-A 1:1 (Buchegger)

1994/95-A 1:3 (Slukan)

1994/95-H 1:0 (Slukan)

1983/84-A 1:3 (Bliem)

1983/84-H 3:2 (Grill 2, Schuster)

1975/76-H 2:2 (Deller, R. Kögler)

1975/76-A 2:7 (Hausecker, Egger)

1974/75-A 3:2 (Deller, Reisenbauer, Mies)

1974/75-H 4:0 (Egger 2, R. Kögler, Mies)

1973/74-A 1:2 (Kautz)

1973/74-H 4:2 (Reisenbauer 2, Pfalzer, Kautz)

1972/73-H 2:0 (Kabinger, Reisenbauer)

1972/73-A 2:4 (Egger, Posch)

1971/72-H 1:1 (Egger)

1971/72-A 0:3 (—)

1970/71-A 1:3 (A. Posch)

1970/71-H 6:0 (A. Posch 4, Reisenbauer, Mies)

1969/70-A 2:4 (A. Posch, Reisenbauer)

1969/70-H 0:1 (—)

1967/68-A 1:5 (A. Posch)

1967/68-H 1:1 (F. Schneider)

1957/58-A 0:2 (—)

1957/58-H 4:2 (Sailer 2, Jeschek, Hauer)

Gesamtbilanz

27   10-5-12   51:55   35

Heimbilanz

13   8-4-1   32:13   28

 

Schiri: Korda.

Total Page Visits: 103 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7016-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Neunkirchen6321511
3Ternitz6204-266
4Schauerberg6114-254
5U115023-282

Beitragsarchiv

Kategorien

More in KM Vorschauen 2012/13