Connect with us

7. Runde: 22 Tore am Samstag, Sonntags-Partie abgesagt

Fr., 19.30: Hirschwang – Theresienfeld 6:1 (5:0),

Tore: 1:0 (4.) Ph. Stummer, 2:0 (5.) Vosel, 3:0 (12.) Vosel, 4:0 (14.) Schmid, 5:0 (28.) Vosel; 5:1 (47.) Horvath, 6:1 (88.) Ph. Stummer. RK: Pöltl (The., 72.). U23: 9:0 (Paur 4, Edelsbrunner 2, M. Trenk, Eckbauer, Hüpfel).

Hirschwang ging forsch und konsequent zur Sache. Nach 14 Minuten stand es 4:0, Theresienfeld hatte versucht, mitzuspielen, was völlig in die Hose ging. Nach der Pause fiel Hirschwang zurück, den Gästen gelang der Anschlusstreffer, das letzte Wort hatte Ph. Stummer mit einem Freistoß. Vosel mit drei Toren gut in Schuss.

Sa., 16.00: Pottschach – Kirchschlag 1:4 (0:1),

Tore: 0:1 (38.) Kager; 0:2 (55.) Beke, 1:2 (60.) Bauer, 1:3 (62.) Barbic, 1:4 (72.) Pürrer. U23: abgesagt.

Der SVSF hielt die Partie besonders in der ersten Hälfte offen, stand erst durch das 1:3 durch Barbic, davor hatte Bauer verkürzt, auf verlorenem Posten. Kirchschlag nutzte Pottschacher Fehler eiskalt aus, verpasste im Finish einen höheren Sieg, was sich Pottschach aufgrund der kämpferischen Leistung nicht verdient hätte.

Sa., 16.00: Eggendorf – Zillingdorf 6:0 (1:0),

Tore: 1:0 (43.) Grabovac; 2:0 (47.) Matolcsi, 3:0 (52.) Matolcsi, 4:0 (62.) M. Bauer, 5:0 (67.) Atabay, 6:0 (84.) Matolcsi. U23: 5:0 (C. Bauer 2, Schuster, Ramadami, Sackl).

Zillingdorf hielt im Derby fast die gesamte erste Hälfte super mit, setzte auch Akzente, das 1:0 knapp vor der Pause brach dem SVZ das Genick. Schnelle Tore durch Matolcsi sorgten für die Entscheidung. Matolcsi war bei allen Treffern beteiligt. Die Gäste gaben sich am Ende etwas auf.

Sa., 16.00: Pitten – Breitenau 2:5 (1:2),

Tore: 0:1 (26.) Haas, 0:2 (38.E) Kasza, 1:2 (40.) E. Özdemir; 2:2 (49.) Marinkovic, 2:3 (55.) Wallner, 2:4 (74.) Földes, 2:5 (78.) Prenner. GR: H. Depil (Pit., 52.). U23: 3:4 (Unger, Piribauer, Einsiedl; Bauer 2, Lang, Eigentor).

Breitenau ging durch einen Freistoß und einen Elfmeter mit 2:0 in Führung, Pitten gab sich aber nicht auf. Tore kurz vor und kurz nach der Pause bedeuteten den Ausgleich. Gelbrot für H. Depil brachte Pitten auf die Verliererstraße. Breitenau gelang gleich darauf das 2:3, in Überzahl sorgten zwei Tore nach Standards für einen klaren Derbyauswärtserfolg.

Sa., 16.00: Club 83 WN – Schlöglmühl 1:3 (1:2),

Tore: 1:0 (20.) Öztürk, 1:1 (23.E) Atabinen, 1:2 (35.) Kövari; 1:3 (81.) Jatic. RK: Fangl (C83., 44.), Dye (C83., 51.). U23: 2:0 (Beier, Peinsipp).

Die Führung des Club 83 hielt nur drei Minuten. Atabinen fing einen Rückpass ab, wurde gelegt und verwandelte den Elfer selbst zum Ausgleich. Kövari gelang die Pausenführung für die Gäste. Die 83er schwächten sich mit zwei roten Karten (beide nach Tätlichkeiten) selbst, waren auch danach nicht chancenlos. Erst eine abgerissene Flanke durch Jatic bedeutete die Entscheidung.

Sa., 17.30: Sollenau II – Trumau 2:1 (1:0),

Tore: 1:0 (14.) Malota; 2:0 (65.) Hofer, 2:1 (82.) Kretl. GR: Rica (So., 93.).

Sollenau ging energisch zur Sache, Malota traf nach einer Viertelstunde zur Führung, Trumau kam lange nicht ins Spiel. Erst nach dem 2:0 durch Hofer wachten die Gäste auf. Nach dem Anschlusstreffer mussten die Sollenauer am Ende zittern, schließlich war die erste Trumauer Saisonniederlage doch besiegelt.

So., 16.00: Zöbern – Kirchberg ABGESAGT

Nachtragstermin: Dienstag, 26. Oktober.

Krumbach spielfrei

Total Page Visits: 496 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

More in 1. Klasse Süd 2010/11