Connect with us

29. Runde: Sollenauer Triumph, Zillingdorf verliert

Fr., 19.00: Breitenau – Theresienfeld 12:1 (8:1),

Tore: 1:0 (1.) Gnam, 1:1 (14.) Krizanovic, 2:1 (16.) Kasza, 3:1 (20.E) Kasza, 4:1 (24.) Kasza, 5:1 (30.) Geissl, 6:1 (37.) Haas, 7:1 (41.) Kasza, 8:1 (42.) Kasza; 9:1 (61.) Kasza, 10:1 (70.) Mayer, 11:1 (81.) Haas, 12:1 (85.) Gnam. U23: nicht gespielt.

Schon mit dem ersten Angriff stand es 1:0, Theresienfeld gelang zwar der Ausgleich, doch ein Hattrick von Kasza innerhalb von acht Minuten entschied die Partie und brach die Gäste. Zur Pause stand´s 8:1, nach dem Wechsel begnügten sich die Breitenauer mit vier weiteren Treffern. Höchster Sieg der Meisterschaft!

 

Fr., 19.00: Club 83 WN – Eggendorf 0:2 (0:1),

Tore: 0:1 (30.) Aflenzer; 0:2 (82.) Matolcsi. U23: 2:1 (Gasselseder, Gören; Ertürk).

Im bedeutungslosen Bezirksderby hatte Eggendorf die besseren Einzelspieler. Aflenzer besorgte nach Matolcsi-Assist die Führung, beim 0:2 war es umgekehrt. Der Club 83 fand in der Offensive nur wenig zusammen, darum auch ein verdienter Auswärtssieg für die Eggendorfer.

 

Fr., 20.00: Krumbach – Hirschwang 3:3 (2:1),

Tore: 0:1 (17.) Ph. Stummer, 1:1 (23.) Fassl, 2:1 (31.) M. Aigner; 2:2 (50.) Beker, 2:3 (75.) F. Stummer, 3:3 (89.) H. Kager. U23: 0:1 (P. Vosel).

Krumbach tat zunächst mehr für das Spiel, Hirschwang ging durch einen Traumfreistoß von Ph. Stummer aber in Führung. Noch vor der Pause drehte die Hatzl-Elf die Partie, um die Führung nach Seitenwechsel wieder aus der Hand zu geben. Krumbach rettete am Ende durch einen späten Kager-Treffer den Punkt.

 

Sa., 17.30: Pottschach – Zöbern 1:2 (1:1),

Tore: 0:1 (4.) C. Kager, 1:1 (45.E) Gaulhofer; 1:2 (65.) P. Orsag. U23: 0:0.

Zöbern nach dem Führungstreffer in den ersten 20 Minuten dominierend, zur Pause hätte Pottschacher aber führen können, verschoss durch Bauer aber den ersten von zwei Elfmetern. Nach Wiederbeginn traf P. Orsag per Freistoß zum 1:2, danach fiel den Pottschachern nicht mehr viel ein.

 

Sa., 17.30: Schlöglmühl – Trumau 3:3 (2:3),

Tore: 0:1 (1.) Riegler, 0:2 (19.) D. Steiner, 1:2 (32.) Zarkovic, 1:3 (34.) Dorfer, 2:3 (41.) Zarkovic; 3:3 (48.) Zarkovic. U23: 2:1 (Ütük 2; Mandl).

Trumau überraschte Schlöglmühl mit der schnellen Führung, erhöhte sogar auf 2:0. Der Gastgeber gab aber nicht auf, verkürzte schnell, kassierte aber ebenso schnell das 1:1. Noch vor der Pause traf Zarkovic zum 2:3, gleich nach Wiederbeginn komplettierte der Serbe seinen Dreierpack nach einem indirekten Freistoß. Danach hatten beide Mannschaften die Chance auf den Sieg.

 

Sa., 18.30: Kirchschlag – Sollenau 1:4 (1:2),

Tore: 1:0 (5.) Schwarz, 1:1 (16.) Kracher, 1:2 (43.) Gehringer; 1:3 (55.) Kandler, 1:4 (78.) Schwaiger. RK: Senft (Ksg. 69.); Kracher (Sol., 69.).

Kirchschlag mit dem 1:0 und dem besseren Start, Sollenauer stellte sich aber immer besser ein und ging noch vor der Pause in Führung. Nach Wiederbeginn vergab Senft, der später mit Kracher (beide Rot) vom Feld musste, das 2:2, zwei Kopftore durch Kandler und Schwaiger ließen Sollenau am Ende jubeln.

 

So., 17.30: Zillingdorf – Kirchberg 1:4 (1:0),

Tore: 1:0 (40.) Györi; 1:1 (50.) Szalai, 1:2 (72.) Lengl, 1:3 (82.) Felber, 1:4 (90.) Lengl. U23: 1:3 (Lichtenwörther; Schober 2, Tauchner).

Für Zillingdorf ging es um sehr viel, die Verkrampftheit löste sich erst durch das 1:0 aus einem abgefälschten Freistoß. Das schnelle 1:1 durch Szalai brach den Heimischen dann aber das Genick. Kirchberg spielte befreit auf und gewann am Ende verdient. Zillingdorf muss jetzt auf Theresienfeld hoffen.

 

Pitten spielfrei

Total Page Visits: 584 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

More in 1. Klasse Süd 2010/11