Connect with us

28. Runde: Kirchschlag in der Gebietsliga

Mi., 19.30: Trumau – Breitenau 2:3 (0:1),

Tore: 0:1 (25.) Gnam; 1:1 (64.) H. Steiner, 1:2 (66.) M. Pichler, 1:3 (69.) Borucki, 2:3 (76.) D. Steiner. U23: 4:1 (Novak 2, Lang, Mandl; R. Wagner).

Trumau mit der Niederlage aus dem Titelrennen ausgeschieden. Breitenau verteidigte gut, Gnam traf zur 0:1-Pausenführung. Den Trumauern fiel nur wenig ein, zu oft probierte man es mit hohen Bällen in den Strafraum. Auf den 1:1-Ausgleich folgte sofort das 1:2. Ein Borucki-Konter bedeutete das 1:3. Trumau kam nochmal heran, am Ende setzte sich aber Breitenau durch.

 

Do., 17.30: Zillingdorf – Hirschwang 1:1 (0:0),

Tore: 1:0 (65.) Györi, 1:1 (85.) Kobald. U23: 1:3 (Sedlacek; P. Vosel, Önder, Eigentor).

Zillingdorf, erstmals mit Thomas Urbanek statt Wolfgang Csank auf der Betreuerbank, spielte besser als zuletzt, hatte erste Halbzeit mit einem Pfostentreffer Pech. Hirschwang steigerte sich immer mehr, vergab zweite Hälfte etliche Chancen, zum Trotz traf Györi per Freistoß zum 1:0. Kobalds Ausgleich war am Ende verdient.

 

Do., 17.30: Eggendorf – Pitten 2:1 (0:1),

Tore: 0:1 (24.E) Marinkovic; 1:1 (85.) Seidl, 2:1 (86.) Aflenzer. U23: 12:0 (Ramadami 4, Ertürk 3, Grabovac 2, Güngör, Genc, Ipschitz).

Eggendorf mit dem besseren Beginn, Steyrer trifft die Latte, ein Foulelfmeter wird von Marinkovic zum 0:1 verwandelt. Der ASK tut in der Folge weiter mehr, hat gute Chancen, Pittens Huber versemmelt die Chance auf das 0:2. Im Finish rächt sich das: Innerhalb von zwei Minuten drehen Seidl und Aflenzer die Partie.

 

Do., 17.30: Theresienfeld – Krumbach 0:3 (0:2),

Tore: 0:1 (6.) Moucka, 0:2 (20.) Gajan; 0:3 (56.) Holzer.

Krumbach macht bereits in den ersten 20 Minuten alles klar: Moucka und Gajan bringen eine klare 2:0-Führung. In der Folge ist Theresienfeld zu schwach, um den Gästen gefährlich zu werden. Die Krumbacher schonen sich eher, vergeben aber trotzdem etliche Chancen. Eine nutzt Holzer zum 0:3-Schlusspunkt.

 

Do., 18.00: Sollenau – Schlöglmühl 0:0 (0:0),

Tore: Keine.

Erster Punktverlust zu Hause, damit gerät Sollenau im Aufstiegskampf ins Hintertreffen. Die Sollenauer zwar 90 Minuten lang diktierend, vor dem Tor aber zu kompliziert und verkrampft. Schlöglmühl verteidigte verbissen, hatte nach Wiederbeginn seine beste Phase, wo durchaus auch die Führung im Bereich des Möglichen lag.

 

Sa., 16.00: Kirchschlag – Hirschwang 4:1 (1:1),

Tore: 1:0 (34.) Beke, 1:1 (38.) Bachmann; 2:1 (53.) Pürrer, 3:1 (63.) Barbic, 4:1 (83.) Schwarz. U23: 3:1 (Trimmel, Steiner, Pichlbauer; T. Posch).

Kirchschlag durch den Sieg fix in der Gebietsliga, jetzt geht es nur mehr darum, ob allein oder zweit. Gegen muntere Hirschwanger tat man sich bei starkem Regen schwer, die Beke-Führung egalisierte Bachmann, der von USC-Keeper Kerschbaumer angeschossen wurde. Das 2:1 nach Wiederbeginn durch Pürrer aus einem Freistoß war richtungsweisend, das 3:1 und 4:1 waren der Startschuss zur großen Party.

 

Sa., 17.30: Eggendorf – Pottschach 4:1 (2:1),

Tore: 1:0 (14.) Fuchs, 2:0 (21.) Ramadami, 2:1 (35.) M. Lechner; 3:1 (56.) Steyrer, 4:1 (90.) Geitner. RK: Dogan (Egg., 79.); K. Lechner (Pot., 79.). U23: 1:0 (Genc).

Pottschach nur vor und nach dem Anschlusstreffer zum 2:1 im Spiel drin, ansonsten gegen entschlossene Eggendorfer in allen Belangen unterlegen. Blitze sorgten für eine Unterbrechung (73.), danach gab´s noch zwei Platzverweise und das 4:1 durch Geitner.

 

Sa., 17.30: Zöbern – Krumbach 2:0 (1:0),

Tore: 1:0 (37.) Z. Orsag; 2:0 (60.) C. Kager. U23: 2:1 (Schuh, Wolf; D. Aigner).

Im Derby hatten die Zöberner das bessere Ende für sich, auch weil die Krumbacher nach dem vierten Spiel in neun Tagen mit Fortdauer müder wirkten. Z. Orsag sorgte mit einem Abstauber (nach Rois-Weitschuss) für die Führung, die C. Kager nach Wiederbeginn ausbaute. Krumbach kam durchaus zu guten Chancen, Gajan traf unter anderem die Latte.

 

Sa., 17.30/So., 16.00: Pitten – Club 83 WN 4:3 (0:1),

Tor: 0:1 (11.) Kneissl; 1:1 (48.) Özdemir, 2:1 (51.) Marinkovic, 3:1 (61.) Marinkovic, 3:2 (62.) Fangl, 3:3 (77.) Pataki, 4:3 (85.) Marinkovic. RK: Pataki (C83., 92.). U23: 6:2 (Hahn 2, Einsiedl 2, Spies, Seidl; Gasselseder, Schlögl).

Das Spiel begann am Samstag, wurde in der 37. Minute unterbrochen, und am Sonntag fortgesetzt. Der Club führte zu diesem Zeitpunkt, doch Pitten kam gleich nach Wiederbeginn zu einer 3:1-Führung. Die Neustädter gaben jedoch nicht auf, Fangl und Pataki erzielten den 3:3-Ausgleich. Am Ende sicherte Marinkovic mit seinem dritten Treffer das knappe 4:3.

 

Sa., 17.30: Theresienfeld – Zillingdorf 2:3 (1:2),

Tore: 0:1 (15.) Györi, 0:2 (17.) Györi, 1:2 (33.) Stampfl; 1:3 (49.) Fülöp, 2:3 (90.) Eigentor. RK: Leuchtmann (The., 79.).

Zillingdorf gab von Beginn an Gas, vergab viele Chancen, ehe Györi mit einem Doppelpack für klare Verhältnisse sorgte. Theresienfeld machte es mit dem Anschlusstreffer wieder spannend, nach dem Wechsel erzielte Fülöp das 1:3, danach verschoss er noch einen Elfmeter. Das 2:3 durch ein Eigentor kam für zehn Theresienfelder (Rot Leuchtmann) zu spät.

 

Kirchberg spielfrei

Total Page Visits: 550 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

More in 1. Klasse Süd 2010/11