Connect with us

KM Berichte 2011/12

13-07-2011: Puchberg – SVSF 4:5 (1:2) – Test

Vorne klappte es schon recht gut, die Viererkette muss sich ihren Namen erst verdienen.

13-07-2011: Puchberg – SVSF 4:5 (1:2) – Test

Mit einem Sieg in die Testspielserie gestartet: Das fühlt sich erst mal gut an. Der SVSF Pottschach gewann am Mittwoch Abend in Puchberg mit 5:4. Ein knapper Sieg, der auch daraus resultierte, dass die neu formierte Pottschacher Abwehr bei ihrer Viererkettenpremiere ziemliche Schwierigkeiten hatte.

 

Über 30 Grad heiß war es zu Spielbeginn, der Pottschacher Motor lief schon zu Beginn auf Touren. Beim frühen 1:0 (3.) durch Marcus Hecher durfte man sich beim Puchberger Goalie bedanken, der den haltbaren Weitschuss durch die Finger gleiten ließ. Der Gableck-Elf gab das Tor Sicherheit, in den ersten 20 Minuten diktierte man die Partie, hatte sicher 70 Prozent Ballbesitz. Der Pass in die Spitze kam nur selten an, als Bernhard Stix in der 20. Minute Marvin Hauer in Szene setzte, passte es aber. Im zweiten Versuch traf der 18-Jährige zur 2:0-Führung.

 

Zu diesem Zeitpunkt schien der SVSF auf dem Weg zu einem klaren Testsieg. Die Trinkpause, die Schiri Trieb nach 25 Minuten verordnete, brachte plötzlich Sand ins Getriebe. Der Ball lief nicht mehr so flüssig, Puchberg fand sich besser zurecht, dennoch hatte Pottschach die Dinge im Griff. Das traf aber nicht auf SVSF-Goalie Christian Benczik in der 41. Minute zu. Er unterlief eine hohe Freistoßflanke, verschätzte sich komplett, Puchbergs Jägersberger brauchte nur mehr „Danke“ zu sagen. Pause!

 

Nach Wiederbeginn steigerte sich das Tempo, auch weil die Bedingungen etwas angenehmer wurden. Zunächst hätte der SVSF den Sack zumachen können: Erkin Orhan versemmelte einen Hunderter (52.), auf der Gegenseite fehlte nicht viel zum 2:2. Zuerst konnte sich Sascha Weiß bei einem Freistoß auszeichnen, beim folgenden Corner machte er es seinem Kollegen Benczik nach und ließ einen leichten Ball aus, der überaschte Puchberger traf dann per Kopf statt dem leeren Tor nur die Latte (55.). Besser machte es Jürgen Beisteiner, der in der 57. Minute aus knapp 18 Metern genau ins Eck abzog.

 

Pottschach führte wieder mit zwei Toren Unterschied, eine Viertelstunde später stand es plötzlich 3:3. Beim 2:3 (64.) nützten die Heimischen einen Fehlpass von Marcus Hecher, beim 3:3 (71.) zeichnete sich die SVSF-IV durch Inkompetenz aus. Wie überhaupt zu notieren war, dass die Puchberger speziell in der letzten halben Stunde immer wieder teilweise mit nur einem einzigen Pass zu Großchancen kam.

 

Die Führung für die Puchberger durch ebenso eine Aktion vereitelte Sascha Weiß (73.), auf der anderen Seite setzte sich Martin Bauer durch, seine Hereingabe schlug sich Jägersberger ins eigene Tor. Der Jubel war noch gar nicht verraucht, da stand es schon wieder 4:4. Vom Anstoß weg ging es schnell, die Abwehr des SVSF einmal mehr unsortiert, und schon klingelte es. Die junge und ambitionierte Heimmannschaft hatte sich den Ausgleich aufgrund der beherzten zweiten Halbzeit verdient, stand am Ende aber dennoch mit leeren Händen da. Nach einem schönen Erkin Orhan-Pass traf Manuel Schnepp zum Endstand.

 

Fazit: Am Ende ein glücklicher Testspielsieg. Der SVSF begann gut, das änderte sich aber mit Fortdauer, auch weil nach zwei anstrengenden Zwei-Stunden-Einheiten die Beine bei tropischer Hitze schwerer wurden. Vor allem die neuinstallierte Viererkette hatte Mühe, richtig zu stehen, ließ sich wiederholt leicht aus den Ankern heben. Dass die Umstellung Zeit braucht, ist aber klar. Von heute auf morgen wird´s nicht passen. Im Mittelfeld und Angriff gab es durchaus positive Ansätze zu erkennen. Was die „Neuen“ betrifft: Marvin Hauer und Jürgen Beisteiner trafen in ihrem ersten Match, Martin Bauer und Harry Bock steuerten Assists bei, auch Christian Wallner konnte gefallen.

 

Bereits in weniger als 48 Stunden geht´s erneut auf´s Spielfeld. Der SVSF gastiert im Ternitzer Stadion, ein interessantes „Freundschaftsspiel“ ist zu erwarten…

 

SVSF: Benczik (46. Weiß); Weninger (46. Breitenecker), Gableck (58. Ratzinger), Mc. Hecher, Wallner; Stix (65. Schnepp), Orhan, Bock, Beisteiner; Hauer (46. M. Lechner), M. Bauer.

 

Tore: 0:1 (3.) Mc. Hecher (A: Bock), 0:2 (20.) Hauer (A: Stix), 1:2 (41.); 1:3 (57.) Beisteiner (A: M. Lechner), 2:3 (64.), 3:3 (71.), 3:4 (76.) Eigentor (A: M. Bauer), 4:4 (77.), 4:5 (82.) Schnepp (A: Orhan).

 

Highlights

3.: Mc. Hecher zieht aus 30Metern ab, der Heimkeeper sieht bei dem Weitschuss unglücklich aus, 0:1.

7.: Mc. Hecher kommt im Sechzehner frei zum Schuss, diesmal bleibt der Goalie Sieger.

20.: Stix erkämpft einen Ball, schickt Hauer, der scheitert im ersten Versuch, der Abpraller passt dann aber, 0:2.

22.: Ein Puchberger läuft allein auf das Tor zu, Mc. Hecher und Benczik klären gemeinsam.

34.: Nach einem Foul an Hauer im Strafraum bleibt die Pfeife stumm.

41.: Freistoß von der Seite aus fast 40 Metern, Benczik verschätzt sich komplett, kann den Ball nicht fassen, Jägersberger köpft ins leere Tor, 1:2.

52.: Stanglpass von Beisteiner auf Orhan, der nimmt sich den Ball an, schießt dann aber fünf Metern drüber, ein absoluter Sitzer.

54.: Freistoß Puchberg, Weiß kann den Ball über die Latte lenken.

55.: Corner Puchberg, Weiß patzt, kriegt den Ball nicht zu fassen, ein Puchberger köpft freistehend an die Latte, dann geht der Ball drüber, ebenfalls ein Muss-Tor.

57.: M. Lechner wird an der Strafraumgrenze gelegt, Schiri Trieb gibt Vorteil, Beisteiner zieht aus 18 Metern ab, satter Schuss ins Eck, 1:3.

62.: M. Bauer schickt M. Lechner, der hebt den Ball über den Tormann, leider daneben.

64.: Fehlpass Mc. Hecher, Stix kommt nicht an den Ball, dann geht es schnell, Zenz erzielt das 2:3.

71.: Pottschach an der Mittellinie unsortiert, ein Pass in die Tiefe reißt die Abwehr auf, Kögler gleicht aus, 3:3.

73.: Ein Pass, und die SVSF-Abwehr sieht schlecht aus, Weiß kann ein Gegentor verhindern.

76.: M. Bauer gewinnt  den Zweikampf auf der Außenbahn, die scharfe Hereingabe schlägt sich Jägersberger ins eigene Tor, 3:4.

77.: Anstoß, wieder sieht die Viererkette schlecht aus, Holzer ist der Nutznießer, 4:4.

82.: Schöner Pass von Orhan auf Schnepp, der setzt sich gut durch und schießt ins lange Eck ein, 4:5.

85.: Pottschachs Abwehr wie so oft schnell ausgehebelt, Weiß verhindert das 5:5.

 

GK: keine.

 

SR Trieb: wenig Fehler, behielt die Ruhe.

 

Puchberg, 65 Zuschauer.

Total Page Visits: 383 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

U15

Pos.ClubPWDLGDPts
1Scheibling108023424
2Piesting108022024
3U1510514416
4Pottenstein10505015
5Club 83 WN10217-137

U13

Pos.ClubPWDLGDPts
1Aspang108203626
2Neunkirchen107122422
3Kirchberg105323418
4Ternitz10316710
5Bad Erlach10217-457

U12

Pos.ClubPWDLGDPts
1Grimmenstein001000
1Howodo000000
1Katzelsdorf000000
1Kirchschlag000000
1Pitten000000
1U12020000

U10

Pos.ClubPWDLGDPts
1Gloggnitz000000
1HW WN000000
1Neunkirchen000000
1Puchberg000000
1Ternitz000000
1U10000000

U9

Pos.ClubPWDLGDPts
1HW WN000000
1Howodo000000
1Lanzenkirchen000000
1U9000000
1Wiesmath000000

More in KM Berichte 2011/12