Connect with us

KM Vorschauen 2013/14

Richtungsweisender Hit in St. Egyden

Richtungsweisender Hit in St. Egyden

Es ist angerichtet: Der Samstag naht und St. Egyden darf einen noch nicht oft dagewesenen Zuschaueransturm erwarten. Der SVSF kommt, und zwar mit mindestens zwei Hundertschaften von Anhängern. Es wird also pickepackevoll, ist auch nicht verwunderlich, denn es prellen die zwei tabellentechnischen Topmannschaften der Liga aufeinander.

 

SVSF-Check

Mönichkirchen, St. Egyden, Neunkirchen und Aspang: Das Restprogramm der letzten vier Pottschacher Spiele, alles Partien gegen die Spitzenmannschaften. Den ersten Teil hat die Bock-Elf souverän gemeistert. Mönichkirchen konnte dank einer starken ersten Halbzeit mit 4:2 bezwungen werden. Die Gäste aus Mönichkirchen hatten mit dem Offensivspiel des SVSF erhebliche Probleme, sodass sich gleich vier Pottschacher Tore vor der Pause ergaben. 4:1 vorne zur Pause, alles klar. Dass der SVSF nach Wiederbeginn deutlich nachließ, steht auf einem anderen Blatt. Es fehlte plötzlich der letzte Biss, die letzte Konzentration, die letzte Genauigkeit. Und schon stand das Werkl. Mönich kam noch zum 4:2-Anschlusstreffer, richtig in Bedrängnis konnte die Hofer-Truppe unsere Jungs aber nicht mehr bringen. Was noch schlimmer als die unterdurchschnittliche zweite Hälfte wiegt, ist die Verletzung von Christian Teier, der nach einem Sprint einen Stich im Oberschenkel verspürte und nun wegen eines Muskelfaserrisses das Saisonfinish versäumt. Das Gleiche gilt auch für Philipp Stögerer, der heuer nicht mehr im Einsatz sein wird. Am Montag operiert wurde übrigens auch Lukas Pink, für ihn fängt jetzt die Arbeit am Comeback an. Für das St. Egyden-Spiel steht einiges auf dem Spiel. Ein Punkt ist das mindeste, was man mitnehmen will. Egal, ob einer oder drei Punkte: Pottschach wird voll konzentriert zu Werke gehen müssen. Gibt nur einer nicht die nötigen 100 Prozent, könnte das Matchziel ernsthaft in Gefahr geraten…

Personelles: Christian Teier (4GK/gefährdet; aber fehlt, verletzt), Daniel Pichler (4GK/gefährdet), Philipp Stögerer (fehlt, krank), Erkin Orhan (fehlt, verletzt), Lukas Pink (fehlt, verletzt).

Die Noten vom Mönich-Spiel: Mazic (2,00), Kracher (2,00), Pichler (2,10), Bock (2,20), Marku (2,20), Teier (2,40), Breitenecker (2,50), Röcher (2,50), Fahrner (2,60), Radulovic (2,60), Stix (3,60).

St. Egyden-Check

In St. Egyden herrscht große Euphorie: Die nun mehr bereits 17 Spiele dauernde Serie ohne Niederlage ist die längste der Vereinsgeschichte. Einen Saisonstart wie diesen konnte der junge Verein noch nie hinlegen. Trainer Toni Metzner und seine Truppe haben deutlich gezeigt. Mit ihnen ist in dieser Saison fest zu rechnen. Der erstmalige Meistertitel ist das Ziel, beim 1:1 in Aspang musste man zwar den ersten Punkteverlust der Saison einstecken, insgesamt war man mit dem einen Punkt aus dem Gastspiel sehr zufrieden. Wie der SVSF verfügt auch St. Egyden über eine feine, aber kaltblütige Sturmfront. Christian Winkler hält bei 14 Saisontreffern, Herbert Dinnobl und Ahmed El Shazli legten gemeinsam weitere 15 drauf. Dazu kommt Assistkönig Stefan Ehn (heuer schon wieder acht Vorbereitungen) und Mittelfeldlegionär Peter Koncek. Im Zentrum thront mit dem baumlangen Schrank Jakub Mikus ein weiterer Schlüsselspieler. Wenn die Metzner-Elf irgendwo Schwächen hat, sind diese vielleicht in der Abwehr zu finden. Aber: Dasselbe gilt wahrscheinlich auch für den SVSF (12 St. Egydener Gegentreffer, 10 Pottschacher). Übrigens: Mit Christian Wallner brennt bei den Egydenern auch ein Ex-Pottschacher auf den Schlager.

Personelles: alles fit.

Matchstatistik

Pottschach weiß seit elf Spielen um keine Niederlage, St. Egyden wie gesagt bereits seit 17 Partien. Daheim sind es ebenfalls bereits 16 Matches, die der FCE auf dem eigenen kleinen Platz nicht mehr verloren hat. Im bisher letzten von bisher 12 Duellen musste Pottschach die erste Niederlage überhaupt hinnehmen. Beim 0:2 im Mai präsentierte sich Pottschach in schwacher Verfassung, umso klarer setzte man sich im Herbst davor mit 4:2 durch.

Aktuelle SVSF-Form: Gesamt 9-2-0, Auswärts 3-1-0.

Aktuelle St. Egyden-Form: Gesamt 14-3-0, Heim 12-4-0.

 

Alle Duelle

2012/13-A 0:2 (—)

2012/13-H 4:2 (Radulovic 2, Bock, Mazic)

2005/06-H 2:2 (D. Blazanovic, Koronczai)

2005/06-A 2:0 (Staufer, Koronczai)

1992/93-H 4:2 (U. Koglbauer, Svirloch, Grill, Hausecker)

1992/93-A 1:1 (Grill)

1991/92-A 1:0 (Erdogan)

1991/92-H 3:0 (Weinzettl 2, Schwendenwein)

1990/91-A 3:2 (Breitenecker, Grill, Klieber)

1990/91-H 5:0 (Grill 2, Resch, W. Schober, Pototschnik)

1989/90-H 8:0 (Grill 3, U. Koglbauer 3, Klieber, Hausecker)

1989/90-A 12:2 (Bartl 3, U. Koglbauer 2, W. Schober 2, Hausecker 2, Schneider, C. Schober, Pototschnik)

 

Gesamtbilanz

12   9-2-1   45:13   29

Auswärtsbilanz

6   4-1-1   19:7   13

 

Schiri: Kirschner.

Total Page Visits: 954 - Today Page Visits: 2
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

More in KM Vorschauen 2013/14