Connect with us

Klare Rollenverteilung vor Heimspiel gegen Eggendorf

SVSF Pottschach gegen den ASK Eggendorf: Die Papierform scheint klar. Eggendorf gilt als Titelaspirant, leistet sich eine der teuersten Truppen der Liga. Auf der anderen Seite der SVSF Pottschach, vor der Saison als Fixabsteiger abgestempelt, dessen Mannschaft fast zum Nulltarif spielt. Gut, dass im Fußball alles möglich ist…

Infos SVSF

Die Darbietung des SVSF Pottschach in Pitten war die richtige Reaktion auf das blamable 1:3 vor zwei Wochen gegen den Club 83. Von der ersten bis zur letzten Spielminute sahen die Pottschacher Anhänger eine hochkonzentrierte und kompakte Truppe, die sich wieder als Mannschaft präsentierte und bei etwas mehr Glück sogar drei Punkte aus Pitten hätte entführen können. Man denke dabei nur an den verschossenen Elfmeter von Thomas Teichmeister. Nichts desto Trotz muss man auch mit dem einen Zähler zufrieden sein. Auswärts bleibt die Hecher-Elf also heuer weiter ungeschlagen, dafür schaut es daheim gänzlich anders aus. Sieben Niederlagen in den letzten acht Heimspielen, lediglich ein 1:0 gegen Kirchberg. Ein kleiner Heimkomplex scheint sich anzubahnen. Woran es liegt, kann keiner sagen. Gegen Eggendorf will man erneut versuchen, auch daheim erfolgreich zu sein. Trainer Mani Hecher hat ein paar Sorgenkinder in seinem Kader. Fix nicht mit dabei ist Michi Pfalzer (Abszess am Auge), nach der Operation in dieser Woche hat er absolutes Sportverbot. Kapitän Thomas Teichmeister war diese Woche krank, mal sehen ob sich unser Libero bis Samstag erholen kann. Torhüter Sascha Weiß hat weiterhin Probleme mit seinen Adduktoren, Bernhard Stix zwickt der Rücken, Marcus Hecher plagt der Knöchel, auch Martin Gaulhofer konnte diese Woche nicht ordentlich trainieren. Wenigstens kehrt Kurt Bauer nach überstandener Zehenprellung in den Kader zurück.

Infos Gegner

Vom Prügelknaben in der 2. Klasse zum Meisterkandidaten in der 1. Klasse: Innerhalb weniger Jahre mauserte sich der ASK Eggendorf zu einem ambitionierten Klub. Das letzte Meisterschaftsduell gewann der SVSF vor wenigen Jahren noch 7:1, seit damals hat sich aber einiges getan. In Eggendorf hatte man keine Lust mehr, sich abschießen zu lassen. Geld wurde in die Hand genommen und eine Mannschaft aufgebaut, die im letzten Jahr (auch durch einen taktisch klugen Wechsel in die weniger qualitative 2. Klasse Triestingtal) ungeschlagen den Aufstieg schaffte. Trotz des Erfolgs wurde im Sommer wieder vieles verändert, eine bis auf wenige Ausnahmen völlig veränderte Mannschaft sollte gleich auf Anhieb um den Titel mitspielen. Und wirklich: Eggendorf ist mit dabei, für ganz vorne reicht es derzeit noch nicht. Immerhin holte man in den letzten beiden Heimspielen gegen Kirchschlag und Krumbach jeweils einen 0:2-Pausenrückstand auf. Kopf der Mannschaft ist der spielende Sektionsleiter Sebastian Matolcsi, letztes Jahr bester Torschütze Österreichs. Aber auch der Rest des Teams hat große Klasse. Martin Bauer (verwandt mit unserem Kurt Bauer) hat heuer schon sechs Tore erzielt, auch der Ex-Ternitzer Olli Derfler ist hierzulande ein Begriff. Aus der 1. Landesliga kam Patrick Haselbacher, dazu stehen auch Thomas Seidl, Tamas Körmendi oder ein Martin Steyrer für erfolgreichen Fußball. Trainerfuchs Hans Stögerer hat zudem einen großen Kader zur Verfügung. In Pottschach sind drei Punkte fix eingeplant.

Matchstatistik

SVSF-Form: Gesamt 0-1-2, Heim 1-0-7.

Eggendorf-Form: Gesamt 30-7-1, Auswärts 0-2-1.

Alle Duelle

2005/06-H 7:1 (Staufer 3, Böck 2, Koronczai 2)

2005/06-A 5:0 (Böck 2, Zottl, Joo, Koronczai)

1987/88-A 0:1 (—)

1987/88-H 0:0 (—)

1986/87-A 0:0 (—)

1986/87-H 1:2 (Dworak)

1980/81-A 2:1 (Müller, Dorner)

1980/81-H 2:1 (Müller, Grill)

1979/80-H 2:2 (Hausleber, Grill)

1979/80-A 0:1 (—)

1978/79-A 0:1 (—)

1978/79-H 2:2 (Seelhofer, Kral)

1969/70-A 1:2 (A. Posch)

1969/70-H 1:2 (Haberler)

1958/59-A 1:3 (Plochberger)

1958/59-H 4:1 (Hauer, Selhofer, Jeschek, Sailer)

Gesamtbilanz

16 5-4-7 27:20 19

Heimbilanz

8 3-3-2 19:11 12

Schiri-Team: Friedl, Coskun

Total Page Visits: 573 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

More in KM Vorschauen 2010/11