Connect with us

KM Vorschauen 2012/13

Auf der Hohen Wand wartet die nächste SVSF-Hürde

Die letzten 6 Duelle gingen an den SVSF. Letzter Sieg von Grünbach vor genau 20 Jahren.

Auf der Hohen Wand wartet die nächste SVSF-Hürde

Es ist knapp vor Halbzeit in der Rückrunde. In der Wechselklasse tut sich einiges, auch die Favoriten lassen zwischendurch Federn, sodass ein spannendes Finish zu erwarten ist. Der SVSF Pottschach gewann nach dem verpatzten Frühjahrsstart und dem Trainerwechsel seine letzten drei Spiele, der Rückstand auf Tabellenführer Grimmenstein hat sich gegenüber der Winterpause um einen Punkt verringert. Bevor die Woche der Wahrheit mit dem Nachtragsspiel in Aspang und dem Heimderby gegen Schlöglmühl steigt, muss der SVSF in Grünbach seine Aufgaben erledigen…

 

SVSF-Check

Die letzten drei Runden: 2:1 Grimmenstein, 4:3 Willendorf, 3:0 Neunkirchen. Partie eins sehr stark, Partie zwei schwach und zuletzt Partie 3 Durchschnitt. Alles egal, so lange die Mannschaft voll punktet. Die direkten Konkurrenten mussten Federn lassen: Grimmenstein patzte in Willendorf, hätte gegen St, Egyden beinahe nochmal ausgelassen. Schlöglmühl verlor den Schlager in Aspang und Letztere verloren am Feiertag in Schottwien. Die Tabellensituation: Pottschach müsste alle Partien gewinnen und dann auf drei Umfaller von Grimmenstein hoffen. Was Schlöglmühl und Aspang betrifft, müsste man nur die direkten Duelle gewinnen und man wäre nach Verlustpunkten schon voran. Alles Makulatur, das Rechnen kann man getrost vergessen, weil sich in den letzten sieben Runden noch einige unerwartete Ergebnisse ereignen werden. Für den SVSF ist die Lage klar: Einfach von Spiel zu Spiel schauen und die (drei) Zähler einsacken. Gegen Neunkirchen gelang das auf souveräne Art und Weise, obgleich man sich mit der roten Karte gegen Helmut Ratzinger nach einem Torraubfoul (Harry Bock hatte zuvor gepatzt) schon früh schwächte. Torhüter Christian Benczik tat sich als Held hervor, indem er den fälligen Strafstoß hielt. Es wäre interessant zu sehen gewesen, wie zehn Pottschacher auf einen Rückstand reagiert hätten. So aber gelang nach vorsichtiger erster Hälfte (man wollte zu zehnt auf keinen Fall in einen Konter rennen) kurz vor der Pause der wichtige Führungstreffer durch Philipp Stögerer (Parallele zum Grimmenstein-Heimspiel). Holte man vor der Pause bis auf ca. 15 Eckbälle kaum Zählbares heraus, wurde die Überlegenheit nach Seitenwechsel immer deutlicher. Spätestens nach dem 2:0 durch Gerhard Egger war klar, dass die drei Punkte in Pottschach bleiben würden. Danach spielte man endlich zahlreiche Chancen heraus, von denen Stögerer eine zum 3:0-Endstand nutzte. Überbewerten darf man das Ergebnis nicht, weil Neunkirchen vorallem offensiv fast nichts zu bieten hatte. Dennoch tut es gut, zu erfahren, dass man auch in Unterzahl einen Gegner beherrschen kann. In Grünbach wartet eine ähnliche Aufgabe auf die Bock-Elf. Auch hier muss man sehr aufpassen, eine blöde Aktion oder Fehler, und schon ist man in Schwierigkeiten. Darum heißt es ganz klar: Konzentration von der ersten Minute an, schauen, dass man Druck macht und den Gegner zu Fehlern zu zwingen, dann kommt alles andere von selbst. Personell gibt es einen Tausch: Für den gesperrten Helmut Ratzinger (es wird wohl bei einem Spiel Sperre bleiben) kehrt der wieder spielberechtigte Kapitän Bernhard Stix wieder zurück ins Team.

Die letzten Infos: Stix (nach Sperre wieder dabei), Radulovic (4GK/gefährdet), Ratzinger (gesperrt), Orhan (langzeitverletzt), Schnepp (langzeitverletzt), Januskovecz (langzeitverletzt).

Die besten Torschützen: Mazic 15, Radulovic 15, Stögerer 12, Bock 5, Egger 5, Orhan 4, Stix 3.

Die besten Assistgeber: Mazic 21, Radulovic 10, Orhan 8, Stix 5, Beisteiner 4.

Die bösen Buben: Bock (1GR/5GK), Ratzinger (1RK/4GK), Stix (5GK), Radulovic (4GK), Beisteiner (3GK), Breitenecker (3GK), Orhan (3GK), Stögerer (3GK).

Die Noten vom Neunkirchen-Spiel: Benczik (1,64), Stögerer (1,86), Beisteiner (2,21), Pink (2,36), Kleinander (2,43), Radulovic (2,50), Egger (2,71), Mazic (2,71), M. Lechner (2,79), Bck (2,86), Breitenecker (2,86).

 

Grünbach-Check

In der Rückrundentabelle liegt der SV Grünbach nach nur einem Remis und vier Niederlagen gemeinsam mit Willendorf und Ternitz am Ende der Liste. Die Bilanz täuscht, denn in keiner der Partien war der SVG völlig chancenlos. Alles begann mit einem 2:2 gegen Ternitz (nach 0:2-Rückstand, das 2:2 in der Nachspielzeit erzielt), es folgten Niederlagen in Erlach (1:3), Natschbach (2:3), Aspang (3:4) und Schottwien (2:4). Man sieht schon: Es fehlte nicht viel, und die Bilanz würde weitaus besser aussehen. Vor allem dem Gegentreffer zum 3:4 gegen Aspang (Grünbach ist das einzige Team, das Aspang drei Gegentreffer zufügte) in der Nachspielzeit trauert man immer noch entgegen. Trainer Franz Hackstock ist nicht zu beneiden: Immer wieder fallen etliche Leistungsträger aus, in der Wunschformation konnte der SVG noch nie auflaufen. Im Frühjahr fallen vor allem zwei Mann auf: Zum einen Andras Stadler, der in den letzten beiden Spielen fünf Treffer erzielen konnte. Zum anderen Neuzugang Alban Bekteshi, der es in seinen ersten fünf Spielen zwei Tore und drei Assists verbuchen konnte. Ansonsten? Goalie Mike Riegler hat sich vor drei Wochen den Finger gebrochen, hilft aber als Feldspieler aus. Martin Berger ist mit neun gelben Karten Nummer eins der Wechselklasse. Die Youngsters zeigen nut wenig Konstanz, immer wieder muss man auf die alteingesessenen Routiniers setzen, wie zum Beispiel Mario Knoll, der in dieser Saison fünf Mal mit dabei war und erst letzten Samstag zum ersten Mal nicht treffen konnte. Abschließend gilt: Hat Grünbach einen guten Tag, an dem alle voll mitziehen und kämpfen bis zum Umfallen, wird es schwer.

Die letzten Infos: Berger (nach Sperre wieder dabei), Steiner (4GK/gefährdet), Riegler (Finger verletzt, spielt aber am Feld), Bock (nach Sperre wieder dabei), Muhr (verletzt).

Die besten Torschützen: Stadler 6, Berger 5, Knoll 4, Englitsch 3.

Die besten Assistgeber: Stadler 7, Bekteshi 3, Leitner 2, T. Tekeli 2.

Die bösen Buben: Berger (9GK), Steiner (2RK/4GK), T. Tekeli (2GR/3GK), Englitsch (2GR/2GK), Sowarsch (3GK), Ja. Staudinger (3GK).

 

Matchstatistik

Im Hinspiel hatte Grünbach null Chance. Pottschach gewann locker und leicht mit 6:0. Es war die bisher höchste Niederlage des SVG in dieser Saison. Wie überhaupt der SVSF in den letzten Duellen immer die Nase vorne hatte: Sechs Siege in Serie landete Pottschach in jüngster Vergangenheit. Zum letzten Mal jubelte Grünbach vor 20 Jahren im Herbst 1993, als Bernd Diemer (der half heuer auch schon mal aus!) den einzigen Treffer zum 1:0 erzielte. In der Gesamtbilanz liegt dennoch Grünbach mit 17:15-Siegen in Front. Aktuell könnten die Tendenzen nicht eindeutiger sein: Pottschach ist seit 14 Spielen ungeschlagen, Grünbach wartet seit fünf Partien (also das ganze Jahr 2013) auf einen vollen Erfolg.

SVSF-Form: Gesamt 10-4-0, Auswärts 4-1-0.

Grünbach-Form: Gesamt 0-1-4, Heim 2-2-2.

 

Alle Duelle

2012/13-H 6:0 (Radulovic 2, Orhan, Bock, Stögerer, Egger)

2005/06-A 2:1 (Koronczai, Joo)

2005/06-H 3:1 (Slukan, Koronczai, Schmid)

1994/95-A 4:0 (Hausecker, W. Schober, Zottl, Bock)

1994/95-H 2:0 (Zottl, Slukan)

1993/94-H 4:1 (F. Blazanovic 2, Zottl, ET)

1993/94-A 0:1 (—)

1990/91-A 0:5 (—)

1990/91-H 2:4 (Hausecker, Pototschnik)

1989/90-A 0:3 (—)

1989/90-H 0:0 (—)

1988/89-A 1:0 (Grill)

1988/89-H 0:1 (—)

1987/88-H 2:3 (Klieber, Grill)

1987/88-A 0:0 (—)

1986/87-A 1:0 (U. Koglbauer)

1986/87-H 1:1 (Hausleber)

1984/85-A 2:3 (Dworak 2)

1984/85-H 1:5 (Grill)

1975/76-H 2:2 (Reisenbauer 2)

1975/76-A 1:1 (Egger)

1974/75-H 2:2 (Kautz, R. Kögler)

1974/75-A 3:2 (Egger 2, Mies)

1973/74-A 1:3 (Deller)

1973/74-H 1:0 (Egger)

1972/73-A 2:5 (Mies 2)

1972/73-H 1:5 (Egger)

1971/72-H 3:5 (A. Posch, Pfalzer, Bliem)

1971/72-A 0:0 (—)

1970/71-H 1:0 (A. Posch)

1970/71-A 0:5 (—)

1968/69-A 2:1 (Liesbauer, Blum)

1968/69-H 2:1 (Blum, A. Posch)

1964/65-A 0:4 (—)

1964/65-H 2:1 (Pototschnik, ET)

1958/59-H 3:2 (Selhofer 2, Hauer)

1958/59-A 0:3 (—)

1956/57-A 0:2 (—)

1956/57-H 0:1 (—)

 

Gesamtbilanz

39   15-7-17   57:74   52

Auswärtsbilanz

19   6-3-10   19:39   21

 

Schiri: Lanz.

Total Page Visits: 412 - Today Page Visits: 2
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

U15

Pos.ClubPWDLGDPts
1Scheibling4301189
2Piesting530279
3U15530259
4Pottenstein4301-19
5Club 83 WN4103-63

U13

Pos.ClubPWDLGDPts
1Aspang44001712
2Kirchberg43101210
3Neunkirchen5302119
4Bad Erlach5212-57
5Ternitz5104-113

U12

Pos.ClubPWDLGDPts
1Grimmenstein000000
1Howodo000000
1Katzelsdorf000000
1Kirchschlag000000
1Pitten000000
1U12000000

U10

Pos.ClubPWDLGDPts
1Gloggnitz000000
1HW WN000000
1Neunkirchen000000
1Puchberg000000
1Ternitz000000
1U10000000

U9

Pos.ClubPWDLGDPts
1HW WN000000
1Howodo000000
1Lanzenkirchen000000
1U9000000
1Wiesmath000000

More in KM Vorschauen 2012/13