Connect with us

SVSF vs. Grünbach

3 - 3
Zeit

Zusammenfassung

Nach dem letztwöchigen Sieg kam der SVSF im Heimspiel gegen den SV Grünbach nicht über ein 3:3 Unentschieden hinaus.

Der SVSF ging mit eklatanten Offensiv-Personalsorgen in das letzte Heimspiel der Saison. Neben den seit längeren Verletzten Wuzi Pichler, Mani Walk, Lukas Klammer und Philipp Egger gesellten sich dieses mal auch noch Kapitän Philipp Stöger (verletzt), Kevin Senft (Arbeit) und Luca Tösch (Weisheitszahn-OP) auf die Abwesenheitsliste. So hatte Trainer Jürgen Goger mit Niels Meussen und Görkem Orhan nur zwei nominelle offensive Akteure für die Startelf aufzubieten. Trotz der Ausfälle begann der SVSF recht ansprechend, versuchte mit einem kontrollierten Aufbauspiel die Abwehrreihen der Gäste zu überwinden. Der SV Grünbach hingegen stellte sich kompakt in der eigenen Hälfte auf und versuchte im Konter über ihre pfeilschnellen Offensivakteure in die Spitze zu kommen. Die erste dicke Möglichkeit im Spiel hatte der SVSF Pottschach in Minute 7, doch Messi Lechner knallte Luki Puhrs Stanglpass freistehend aus zehn Meter leider nur an die Stange. Wenige Augenblicke später fand David Rosenbichlers perfekte Flanke keinen Abnehmer in der Mitte (9.). Der SVSF in dieser Phase mit den Zügeln in der Hand. Als dann auch der SV Grünbach in Minute 14 das erste Mal gefährlich wurde (David Rosenbichler lenkte im Rutschen den Ball gegen die Laufrichtung von SVSF-Keeper Lechner knapp neben die Stange) entwickelte sich in Folge eine ausgeglichene Partie, wobei die ganz großen Highlights vorerst fehlen sollten. So war K.Lechners zur Ecke abgewehrter Schuss eher als Pflichtaufgabe zu sehen (26.), beim nächsten Angriff der Grünbacher konnte Lechner jedoch nichts ausrichten, Kutak verwertete von der Strafraumgrenze souverän 0:1 (34.). Da die Pottschacher bis zur Pause nicht mehr zwingend wurden, gings mit einem 0:1 Rückstand in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel brauchten die Jungs keine drei Minuten, um wieder in die Partie zurückzukommen. Messi Lechner knallte eine Goger Vorlage ins kurze Eck – 1:1 (48.). Der SVSF wollte nun mehr, doch blieb in seinen Aktionen zu ungenau und mit zu wenig Laufbereitschaft. Nach knapp einer Stunde hatte der SVSF Glück, dass ein Abschluss eines Grünbachers aus ca. 20 Meter nur an die Stange klatschte (62.). Effektiver war dann knapp zehn Minuten später Kutak, der bei einem Konter von der eigenen Hälfte mit dem Ball lossprintete und von drei Pottschacher nicht gestoppt werden konnte, der Abschluss passte genau ins lange Eck – 1:2 (71.). Das besondere Ärgerliche: Der SVSF hatte im Ansatz des Angriffes die Möglichkeit, mit einem taktischen Foul die ganze Situation zu unterbinden. Doch hier sind einige Jungs leider zu „brav“, um sich in so einer Situation halt mal den gelben Karton abzuholen. Der SVSF also wieder mit einem Treffer im Rückstand. Zusätzlich erschwerte man sich in Minute 81 die Aufholjagd selber. David Goger ließ sich nach einem Foul an sich selbst, zu einem leichten Schubser hinreißen. Da David bereits in der ersten Halbzeit einmal gelb gesehen hatte, wurde er von Schiedsrichter Blaha mit gelb-rot vorzeitig unter die Dusche geschickt. Aber es kam noch dicker. Drei Minuten nach Gogers Ausschluss war man plötzlich sogar zwei Tore im Hintertreffen. Und wieder machte man es den Gästen nicht allzu schwer. Nach einer weiten Freistoßflanke blockierten sich Thomas Posch und Marco Kainrath gegenseitig, der dahinterstehende Kutak bedankte sich artig und erzielte seinen dritten Treffer an diesem Nachmittag – 1:3 (84.). In den letzten fünf Minuten warfen die Pottschacher nun unter dem Motto „hopp oder drop“ alles nach vorne! Und tatsächlich! Keine zwei Minuten nach dem 1:3 verkürzte Kilian Posch auf 2:3 (86.), in der Nachspielzeit knallte David Rosenbichler den Ball dann via Innenstange zum umjubelten Ausgleich in die Maschen (91.), bei dem es dann auch blieb.

Resümee: Der SVSF auch gegen Grünbach nicht mit dem erhofften Dreipunkter. So bleibt der SVSF in der kompletten Herbstsaison einzigen Sieg vor eigenem Publikum! Gegen Grünbach machte man sich mal wieder selber das Leben schwer, speziell die letzten beiden Gegentore wäre ganz einfach zu vermeiden gewesen. So muss man froh sein, dass man am Schluss mit einem Mann weniger zumindest noch einen Punkt geholt hat! Trotzdem ist/war das viel zu wenig!

Matchstatistik

SVSF: K.Lechner, D.Kleinander, T.Posch, K.Posch, Rosenbichler, Kainrath, Goger G.Orhan (55.M.Selhofer), Puhr (63.T.Selhofer), M.Lechner, Meussen

 

Tore:
0:1 (34.) Kutak: Ein abgefälschter Ball fällt Kutak direkt in den Lauf, der K.Lechner von der Strafraumgrenze keine Chance lässt.
1:1 (48.) M.Lechner (A: Goger): Nach Zuspiel von Goger kommt Markus Lechner im Sechzehner zum Abschluss. Der Ball geht an der kurzen Stange halbhoch ins Tor!
1:2 (71.) Kutak: Kutak mit dem Lauf von der eigenen Hälfte Richtung SVSF Tor. Die Pottschacher nicht in der Lage diesen zu stoppen! Der Abschluss ins lange Eck überlegt!
1:3 (84.) Kutak: Weite Freistoßflanke von Grünbach. Kainrath und T.Posch blockieren sich gegenseitig. K.Lechner zwar noch an Kutaks Schuss dran, trotzdem geht der Ball ins Tor!
2:2 (86.) K.Posch (A: M.Lechner): M.Lechner mit der Flanke Richtung zweite Stange, dort schießt K.Posch aus der Drehung ein.
3:3 (91.) Rosenbichler (A: Kainrath): David Rosenbichlers Schuss aus 15m geht via Innenstange ins Tor!

 

Gelbe Karten:
Goger (31. Unsportl.), T.Selhofer (82. Foul), buw. 38., 76., 80., 81., 89,

Gelb-rote Karte:
Goger (81. Unsportl.) bzw. keine

 

Schiedsrichter
Alim Braha: Durchschnittliche Leistung! Keine groben Fehler!

Quantum-Arena Pottschach, 80 Zuschauer


KO 31 48 55 63 81 81 82 86 91 FT

Ground

Quantum-Arena
Dammstraße, Gemeinde Grafenbach-Sankt Valentin, Bezirk Neunkirchen, Niederösterreich, 2632, Österreich
Total Page Visits: 588 - Today Page Visits: 1