Connect with us

4. Runde: Trumau und Eggendorf trennen sich 1:1

Fr., 17.45: Sollenau – Zöbern 5:3 (3:2),

Tore: 1:0 (10.) Gehringer, 2:0 (18.) Wöhrer, 2:1 (22.) Rois, 3:1 (32.) Gehringer, 3:2 (45.) P. Orsag; 3:3 (85.) Haselbacher, 4:3 (87.) Opel, 5:3 (89.) Jaitner.

Sollenau zeigte sich offensiv stark verbessert. Neuzugang Gehringer traf per Doppelpack, Sollenau führte 2:0 und 3:1. Zöbern gab sich aber nie auf und bestrafte Sollenauer Fehler mit dem überraschenden Ausgleich in der 85. Minute. Trotzdem gewann der Gastgeber dank eines Doppelpacks in den letzten Minuten.


Sa., 17.30: Breitenau – Krumbach 2:3 (2:2),

Tore: 1:0 (31.) Prenner, 2:0 (32.) Prenner, 2:1 (33.) Gajan, 2:2 (42.) Moucka; 2:3 (88.) Gajan. U23: 2:1 (Schendel, R. Wagner; Aigner).

Breitenau mit einer schlechten Leistung. Krumbach hätte schon vor der Pause längst führen müssen (u.a. Stangenschuss), ein Doppelpack durch Prenner (2x Kopfball nach Eckball) bedeutete eine überraschende 2:0-Heimführung. Die Gäste schlugen aber noch vor der Pause (ebenfalls aus Eckbällen) zurück. Nach der Pause stand Breitenau hinten besser, dennoch gelang dem Ex-Breitenauer Gajan kurz vor Schluss der verdiente Siegtreffer.


Sa., 17.30: Schlöglmühl – Kirchschlag 0:4 (0:2),

Tore: 0:1 (18.) Kager, 0:2 (44.) Hofbauer; 0:3 (50.) Wieser, 0:4 (60.) Sormaz. U23: 1:8 (Demircan; Vollnhofer 3, Pichlbauer 3, Schuster 2).

Schlöglmühl hielt erste Halbzeit überraschend gut mit, die Standards waren am Ende aber Gift für die Heimischen. Atabinen traf in der 30. Minute nur die Latte. Es war die beste Chance für den ASK, der kurz vor der Pause das 0:2 kassierte. Nach Wiederbeginn dominierte Kirchschlag und fuhr eine weiteren klaren Sieg ein. Schlöglmühl am Ende mental am Boden.


Sa., 17.30: Theresienfeld – Pitten 0:8 (0:3),

Tore: 0:1 (20.) E. Özdemir, 0:2 (30.) E. Özdemir, 0:3 (38.) E. Özdemir; 0:4 (55.) Marinkovic, 0:5 (67.) E. Özdemir, 0:6 (83.) Marinkovic, 0:7 (86.) Piribauer, 0:8 (88.) Strapak. U23: abgesagt.

Theresienfeld begann gegen nervöse Pittener gut, ein lupenreiner Hattrick durch Özdemir brachte Pitten aber auf die Siegerstraße. Nach dem Wechsel hielt Pittens Göschl einen Hands-Elfmeter. Danach lief der Gastgeber in ein schweres Heimdebakel. Pitten nach dem Kantersieg erleichtert.


So., 17.30: Zillingdorf – Pottschach 1:3 (0:1),

Tore: 0:1 (5.) Mi. Pfalzer; 1:1 (53.) Mörtel, 1:2 (60.) Mt. Hecher, 1:3 (85.) Slukan. U23: 3:1 (Sedlacek, Ipsits, Kögler; Stögerer).

Zillingdorf trotz des frühen Rückstands die initiativere Mannschaft. Nach Seitenwechsel dominierte der Gastgeber und traf verdient zum Ausgleich. Pottschach vorne konsequent, das 2:1 fiel aus heiterem Himmel. SVSF-Keeper Weiß hielt einen Elfmeter von Sasani, im Finish bedeutete ein Freistoß durch Slukan den glücklichen Auswärtssieg.


So., 17.30: Trumau – Eggendorf 1:1 (0:1),

Tore: 0:1 (45.) Matolcsi; 1:1 (92.) Dorfer. U23: 5:5 (H. Steiner, Öksüm, Mandl, Rother, Eigentor; Özbal, Schuster, Genc, Sackl, Eigentor).

Trumau hatte eigentlich 90 Minuten lang mehr vom Spiel. Eggendorf stand hinten sehr sicher und hatte vorne Matolcsi, der mit dem Pausenpfiff die Führung für die Gäste besorgte. Nach Wiederbeginn drückte Trumau weiter, ein (angeblich) reguläres Tor von Jurkic wurde nicht gegeben. Erst in der 92. Minute rettete Dorfer nach einem Eggendorfer Abwehrfehler den einen Punkt.


So., 17.30: Kirchberg – Club 83 WN 4:0 (1:0),

Tore: 1:0 (10.) Szalai; 2:0 (63.) Schober, 3:0 (72.E) Lengl, 4:0 (91.) Szalai. RK: Leuthner (C83., 46.). U23: 3:1 (Apfl 2, Tauchner; Schlögl).

Nach einem Berger-Stangenschuss staubte Szalai zur Führung ab. Der Club 83 in der Folge spielerisch besser, vor dem Tor aber harmlos. Rot für Leuthner gleich nach Wiederbeginn (Ellbogencheck) brachte die Gäste nummerisch ins Hintertreffen. Schober und ein Lengl-Elfer sorgten für die Entscheidung, Szalai für den Schlusspunkt.


Hirschwang spielfrei

Total Page Visits: 539 - Today Page Visits: 2
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

More in 1. Klasse Süd 2010/11