Connect with us

23. Runde: Späte Tore in den Derbys

Fr., 19.30: Trumau – Sollenau 0:2 (0:1),

Tore: 0:1 (29.) Ofner; 0:2 (80.) Moik.

Die Sollenauer waren lange Zeit die abgeklärtere Mannschaft, Ofner erzielte mit einem abgefälschten Schuss die Führung, nach Wiederbeginn traf Siebert die Latte. Mitte der zweiten Halbzeit hatten die Trumauer ihre beste Phase, kamen auch zu guten Chancen, das 0:2 durch Moik im Finish entschied den Schlager schließlich zu Gunsten der Sollenauer.

 

Sa., 16.30: Kirchschlag – Pottschach 4:2 (3:1),

Tore: 0:1 (3.) Mt. Hecher, 1:1 (5.) Senft, 2:1 (14.) Hofbauer, 3:1 (32.) Hofbauer; 3:2 (62.) Gaulhofer, 4:2 (93.) Beke. U23: 10:0 (???).

Turbulente erste Hälfte, in der Kirchschlag die frühe Pottschacher Führung drehte, nebenbei zwei Mal den Pfosten traf (der SVSF einmal). Nach Wiederbeginn hatten die Gäste zunächst Glück (Kopfball Baumgartner Stange), verkürzten dann aber und vergaben eine Doppelchance auf den Ausgleich. Erst in der 93. Minute erlöste Beke den USC mit einem Konter zum 4:2.

 

Sa., 16.30: Schlöglmühl – Club 83 WN 2:2 (0:0),

Tore: 1:0 (54.) Zarkovic, 1:1 (59.) Pataki, 1:2 (70.) Kneissl, 2:2 (78.) Derfler. U23: 2:5 (Aydogan, Heissenberger; Adler 2, Landwehr, Ofenböck, Gasselseder).

Schlöglmügl begann wie die Feuerwehr, vergab in der ersten Hälfte etliche Chancen, ging aber nach der Pause in Führung. Doch da waren auch die 83er bereits munter und drehten die Partie durch Tore von Pataki und Kneissl. Der offene Schlagabtausch am Ende brachte das 2:2 für den ASK, am Ende rettete Schlöglmühl-Keeper Belik bei einer Gästechance das Unentschieden.

 

Sa., 16.30: Breitenau – Pitten 2:2 (0:0),

Tore: 1:0 (51.) Kasza, 2:0 (59.) Gnam, 2:1 (84.) Strapak, 2:2 (95.) Marinkovic. U23: 3:1 (Gürtler, Solomun, Klauser; E. Özdemir).

Nach eher schwächerer erster Hälfte drehte Breitenau zunächst auf: Kasza und Gnam besorgten eine 2:0-Führung, Ranz verhinderte sogar das 3:0. Pitten gab sich aber nicht geschlagen, verkürzte durch einen Super-Freistoß von Strapak und jubelte nach einem Heber von Marinkovic spät in der Nachspielzeit sogar über den 2:2-Ausgleich.

 

Sa., 16.30: Kirchberg – Zöbern 3:1 (1:1),

Tore: 1:0 (22.) Vollnhofer, 1:1 (41.) Reithofer; 2:1 (58.) Szalai, 3:1 (89.) Vollnhofer. U23: 1:3 (Schober; Fasching 2, Rudolf).

In einer ausgeglichenen Partie hatte Zöbern erste Hälfte leichte Vorteile, Kirchbergs Abwehr stand zumeist aber sicher. Ab dem 2:1 durch Szalai zeigten die Kirchberger mehr Biss, konnten zulegen und entschieden das Match durch das 3:1 Vollnhofers in der 89. Minute.

 

Sa., 16.30: Theresienfeld – Hirschwang 0:3 (0:2),

Tore: 0:1 (2.) T. Vosel, 0:2 (41.) P. Vosel; 0:3 (75.) T. Vosel.

T. Vosel sorgte für die frühe Führung, danach plätscherte die Partie dahin. Theresienfeld konnte nicht, Hirschwang musste nicht. Trotzdem staubte P. Vosel noch vor der Pause zum 0:2 ab. Das war die Entscheidung, nach Wiederbeginn stellte T. Vosel mit seinem zweiten Treffer den Endstand her.

 

So., 16.30: Zillingdorf – Eggendorf 2:4 (1:1),

Tore: 1:0 (23.) Fülöp, 1:1 (45.) Matolcsi; 1:2 (62.) Foric, 1:3 (65.) Matolcsi, 2:3 (78.) Fürlinger, 2:4 (82.) Matolcsi. RK: Kazanits (Zil., 61.). U23: 0:3 (Ertürk 2, Ipschitz).

In einer zerfahrenen Partie brachte Fülöp Zillingdorf in Führung, Matolcsi glich kurz vor der Pause aus. Nach Wiederbeginn wurde die Partie besser, ein Doppelschlag ließ Eggendorf 3:1 in Führung gehen. Zillingdorf hoffte nach dem Anschlusstreffer, der dritte Treffer durch Matolcsi entschied die Partie am Ende aber für den Favoriten.

 

Krumbach spielfrei

Total Page Visits: 590 - Today Page Visits: 3
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

More in 1. Klasse Süd 2010/11