Connect with us

17. Runde: Drei Absagen, Trumau patzt

Fr., 17.45: Sollenau – Club 83 WN ABGESAGT

Nachtragstermin: Mittwoch, 23. März, 19.00 Uhr

Fr., 19.30: Hirschwang – Pitten ABGESAGT

Nachtragstermin: Dienstag, 29. März, 19.30 Uhr

Sa., 15.30: Theresienfeld – Krumbach ABGESAGT

Nachtragstermin noch offen

Sa., 15.30: Kirchschlag – Kirchberg 3:1 (2:0),

Tore: 1:0 (8.) Beke, 2:0 (11.) Baumgartner; 2:1 (62.) Felber, 3:1 (70.) Hofbauer. U23: abgesagt.

Kirchberg in der ersten Hälfte wohl beeindruckt vom neuen Stadion und der Kulisse, Kirchschlag führte bereits nach elf Minuten mit 2:0, verabsäumte eine höhere Pausenführung. Erst der Anschlusstreffer der Kirchberger impfte der Partie neues Leben ein, das 3:1 durch Hofbauer bedeutete am Ende die Entscheidung.

So., 15.30: Trumau – Pottschach 2:2 (2:2),

Tore: 0:1 (10.) Mt. Hecher, 0:2 (13.E) Bauer, 1:2 (21.) Woch, 2:2 (24.) Woch. U23: 3:2 (Mandl 2, Zöchling; Pongratz, Stögerer).

Kampfstarke Pottschacher überrumpelten Trumau mit einem furiosen Start. Mt. Hecher und Bauer sorgten für eine 2:0-Führung, Mc. Hecher traf sogar noch die Stange. Trumau kämpfte sich durch zwei Freistoßflanken, beide durch Woch abgeschlossen, ins Spiel zurück. In Hälfte zwei nahm der Druck der Trumauer stetig zu. Chancen auf das 3:2 waren vorhanden, in der 93. Minute traf der ASK sogar noch die Außenstange.

So., 15.30: Zöbern – Eggendorf 1:4 (1:3),

Tore: 0:1 (11.) Matolcsi, 0:2 (17.) Foric, 1:2 (23.) Z. Orsag, 1:3 (27.) Matolcsi; 1:4 (65.E) Matolcsi. U23: abgesagt.

Zöbern fand keine Mittel gegen die entschlossen zu Werke gehenden Eggendorfer. Ein Doppelpack von Matolcsi/Foric sorgte schon nach einer Viertelstunde für die 2:0-Führung, den Anschlusstreffer durch Z. Orsag machte Matolcsi mit dem neuerlichen 3:1 wett. Zöbern auch in Halbzeit zwei kaum gefährlich, so verwandelte Matolcsi einen Elfmeter zum verdienten 4:1-Endstand.

So., 15.30: Zillingdorf – Schlöglmühl 0:3 (0:1),

Tore: 0:1 (17.) Glogovac; 0:2 (47.) Bauer, 0:3 (71.) Derfler. U23: 2:4 (Weisz, Pauer; Klöckl, Gaulhofer, Atabinen, Kaplan).

Zillingdorf vergab durch Sasani zu Beginn einen Sitzer, dann aber wurde Schlöglmühl immer stärker und kam durch Glogovac zur 0:1-Führung. Gleich nach dem Wechsel erhöhte Bauer auf 0:2, damit war die Partie so gut wie entschieden. Derfler besorgte das 3:0, verdienter und enorm wichtiger Sieg für die Seiser-Elf.

Breitenau spielfrei

Total Page Visits: 524 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

More in 1. Klasse Süd 2010/11