Connect with us

10. Runde: Schlager endet 2:2, Pitten 0:5

Sa., 15.30: Pottschach – Club 83 WN 1:3 (0:0),

Tore: 0:1 (60.E) Kneiss, 0:2 (64.) Pataki, 0:3 (80.) Pölzlbauer, 1:3 (90.) Mc. Hecher. U23: 2:0 (Mc. Pfalzer, Stögerer).

Schlechtes Spiel! In einer fast ereignislosen ersten Hälfte war der SVSF optisch besser, der Club traf in der 44. Minute die Latte. Nach dem Wechsel häuften sich bei Pottschach die Fehler. Ein Elfmeter und ein Corner brachten die Gäste 2:0 in Führung. Der SVSF vergab zwei gute Chancen, das dritte Tor machten aber die Neustädter. Die enttäuschende Hecher-Elf nur mehr mit dem Ehrentreffer.

Sa., 15.30: Eggendorf – Kirchschlag 2:2 (0:2),

Tore: 0:1 (12.) Wieser, 0:2 (44.) Baumgartner; 1:2 (48.) M. Bauer, 2:2 (53.) Atabay. U23: 1:2 (Ramadami; Vollnhofer 2).

Starkes Spiel, das sehr umkämpft war. Wieser war zunächst der bestimmende Mann, traf per Freistoß den Pfosten, der zweite führte abgefälscht zum 0:1. Kurz vor der Pause traf Baumgartner nach Beke-Vorarbeit per Kopf zum 0:2. Eggendorf, in Hälfte eins schon nicht chancenlos, kam noch bissiger aus der Kabine. Bauer und Atabay stellten die Partie auf den Kopf. Danach war Kirchschlag kurz von der Rolle, im Finish hatten jedoch die Gäste die besseren Chancen. Am Ende ein gerechtes Remis?

Sa., 15.30: Schlöglmühl – Zöbern 0:5 (0:1),

Tore: 0:1 (5.) Plank; 0:2 (52.) Plank, 0:3 (74.) Plank, 0:4 (85.) A. Kager, 0:5 (88.) Nagl. U23: 3:1 (Al. Atabinen 2, Ütük; M. Fasching).

Schlöglmühl einmal mehr zu Hause rat- und chancenlos. Schnell 0:1 hinten war es nur Goalie Massing zu verdanken, dass es zur Pause nur 0:1 stand. Zweite Hälfte brachen die Dämme. Plank wurde mit drei Treffern zum Matchwinner. Zöbern mit einem leichten Sieg, der ASK in Schwierigkeiten.

Sa., 15.30: Kirchberg – Trumau 1:3 (1:0),

Tore: 1:0 (24.) Vollnhofer; 1:1 (61.) Kretl, 1:2 (67.) Budic, 1:3 (94.) Budic. GR: Holzer (Kbg. 56.); Csapai (Tru., 46.). U23: 5:3 (Leopold 3, K. Pfalzer 2; Budic, Cvejanovic, Canic).

Kirchberg in Halbzeit eins die klar bessere Elf. Vollnhofer sorgte für die Führung, Trumau-Keeper Handzic verhinderte einen höheren Rückstand. Trotz der roten Karte für Csapai gleich nach Wiederbeginn verlor Kirchberg den roten Faden. Als dann auch noch Holzer mit Gelbrot vom Feld musste, war der Gastgeber von der Rolle. Kretl und Comebacker Budic mit einem Doppelpack sorgten für den Auswärtssieg der Musil-Elf.

Sa., 15.30: Breitenau – Hirschwang 4:2 (1:1),

Tore: 1:0 (22.) Kasza, 1:1 (37.E) Ph. Stummer; 2:1 (56.) Kasza, 2:2 (78.) T. Posch, 3:2 (84.) Kasza, 4:2 (91.) Gnam. U23: 1:0 (Lang).

Hirschwang hatte den besseren Start, hatte mit Pfostentreffern Pech. Ein Freistoß verwandelt durch Kasza, brachte die Heimischen imn Führung. Ein umstrittener Elfmeter bedeutete den Ausgleich. Nach dem Wechsel ließen die Gäste etwas nach, Breitenau wurde besser. Das 2:1 konnten die Hirschwanger noch egalisieren, im Finish sicherten Kasza und Gnam den Heimsieg.

So., 15.30: Krumbach – Pitten 5:0 (1:0),

Tore: 1:0 (8.) Freiler; 2:0 (48.) Gajan, 3:0 (62.) Moucka, 4:0 (84.) Aigner, 5:0 (87.) Mautner. U23: 6:1 (T. Kager 3, M. Aigner, Stangl, Eigentor; Genc).

Krumbach ging früh in Führung, bis zur Pause spielten aber nur die Pittener, die Heimischen so wie vergangene Woche beim Club. Nach dem Wechsel gelang Krumbach wieder ein schnelles Tor, Pitten im Pech. Mouckas Weitschuss besorgte das 3:0. Im Finish lief die Götz-Elf auch noch in zwei Konter. Das Ergebnis eindeutig zu hoch. Pitten hätte bei glücklicherem Spielverlauf einen Punkt mitnehmen können.

So., 15.30: Zillingdorf – Sollenau 1:3 (1:1),

Tore: 0:1 (14.) Hofer, 1:1 (37.) D. Pletz; 1:2 (62.) Brandstätter, 1:3 (83.) Jaitner.

Sollenau war von Beginn an drückend überlegen, nach der 1:0-Führung durch Hofer vergab man aber zahlreiche Chancen. So überraschte Daniel Pletz Sollenau mit einer Einzelaktion zum Ausgleich. Nach dem Wechsel machte sich der Unterschied dann doch bemerkbar. Brandstätter und Jaitner sorgten für einen verdienten Auswärtssieg Sollenaus.

Theresienfeld spielfrei

Total Page Visits: 672 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

More in 1. Klasse Süd 2010/11