Connect with us

Club 83 WN vs. SVSF 0:2, Natschbach vs. SVSF 2:1 – Tests

Der SVSF im ersten Spiel gegen den Club nicht so gut wie noch am letzten Mittwoch gegen Gloggnitz. Zu wenig Bewegung im Spiel, zu statisch. Weil zu wenig Anspielstationen vorhanden waren, operierte man zumeist mit langen Bällen. Nach rund 20 Minuten und einer Systemumstellung auf zwei Spitzen lief es besser, aber immer noch nicht berauschend. Ein Freistoßtor von Thomas Teichmeister und eine Flanke von Bernhard Stix sicherten den mehr als verdienten 2:0-Sieg, der höher hätte ausfallen hätte können, der Ligakonkurrent hatte keinen einzigen Schuss auf´s Tor, wird sich in der Meisterschaft so sicher nicht präsentieren.

SVSF – CLUB 83 WN 2:0

SVSF: Spieß, Teichmeister, Mi. Pfalzer, Celik, Stix, Mc. Hecher (43. Heissenberger), Breitenecker, Egger (22. Slukan), Gaulhofer, Mt. Hecher, Mc. Pfalzer (35. M. Lechner).

Tore: 1:0 (35.) Teichmeister (A: —), 2:0 (42.) Stix (A: Gaulhofer).

Entscheidende Szenen

3.: Mc. Pfalzer lässt einen Gegenspieler aussteigen, der Schuss vom 16er geht knapp drüber.

8.: Gaulhofer trifft per Freistoß, nachdem ein Cluberer den Ball mit der Hand abfälscht. Schiri gibt das Tor nicht, angeblich soll ein Pottschacher der Handspieler gewesen sein.

21.: Gaulhofer auf Breitenecker, der allein vor dem Tormann, spielt aber ab, anstatt selbst zu schießen, der Tormann klärt.

24.: Mc. Pfalzer rutscht an einem Stanglpass von Breitenecker vorbei.

35.: Teichmeisters Freistoß aus 25 Metern passt genau ins linke Eck, 1:0.

40.: M. Lechner setzt sich durch, spielt für Mt. Hecher auf, der scheitert knapp.

42.: Corner von Gaulhofer schnell abgespielt. Stix´s Flanke geht an Freund und Feind vorbei ins lange Eck, 2:0.

BK (10-Minuten-Strafe): Heissenberger (44. Foul); Club (11. Foul, 34. Foul).

SR ???: solide, bis auf die gelbe Karte für Heissenberger, die keine war und das nicht gegebene Freistoßtor von Gaulhofer.

Im zweiten Spiel sah man eine äußerst schwache Pottschacher Mannschaft, der nicht einmal einfache Dinge, sprich Pässe auf 5 Meter, gelangen. So war es nicht verwunderlich, dass die Natschbacher, die man vor zwei Wochen noch 6:2 schlug, zweimal eiskalt zuschlugen. Thomas Teichmeister gelang nur mehr der späte Anschlusstreffer. Der SVSF beendet den Samstag auf dem zweiten Gruppenplatz und trifft am Sonntag um 16.00 Uhr auf den FC St. Egyden (mit Patrick Schweritz und Thomas Gableck, aber ohne David Blazanovic).

SVSF – NATSCHBACH 1:2

SVSF: Spieß, Teichmeister, Mi. Pfalzer (17. K. Lechner), Celik, Stix, Mc. Hecher, Breitenecker, Slukan (34. M. Lechner), Gaulhofer, Mt. Hecher, Mc. Pfalzer.

Tore: 0:1 (20.), 0:2 (35.), 1:2 (43.) Teichmeister (A: —).

Entscheidende Szenen

13.: Nach einem Ausputzer von Breitenecker läuft Mc. Pfalzer allein auf´s Tor, legt sich den Ball aber zu weit vor.

20.: Die SVSF-Abwehr nach einem weiten Pass im Tiefschlaf, ein Stanglpass auf einen im Abseits stehenden (?) Natschbacher passt genau, 0:1.

30.: Celik fälscht einen Stanglpass der Natschbacher fast ins eigene Tor ab.

32.: Nach einem Solo von K. Lechner trifft Breitenecker zweimal den Gegenspieler, Stix schießt den abspringenden Ball neben das Tor.

35.: Fehlpass K. Lechner, dann kontern die Natschbacher schnell, Stanglpass, Tor, 0:2

36.: M. Lechner trifft die Stange.

43.: Weitschuss von Teichmeister passt genau unter die Latte, 1:2.

BK (10-Minuten-Strafen): Keine.

SR ???: bis auf das Abseitstor zum 0:1 in Ordnung.

Sportanlage Willendorf, 120 Zuschauer.

Total Page Visits: 756 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

More in KM Berichte 2010/11