Connect with us

KM Berichte 2010/11

Hirschwang vs. SVSF 3:0 (2:0)

Man darf aus Pottschacher Sicht durchaus froh sein, dass es jetzt vorbei ist.

Hirschwang vs. SVSF 3:0 (2:0)

Man darf aus Pottschacher Sicht durchaus froh sein, dass es jetzt vorbei ist und man mit eineinhalb blauen Augen davongekommen ist. Das 0:3 am Freitag in Hirschwang spiegelte unterm Strich die Leistungen im abgelaufenen Frühjahr wider. Gott sei Dank war die Gableck-Elf bereits vor dem Anpfiff gerettet, sonst wäre die Partie wohl nicht zum Anschauen gewesen.

 

Nach einer Schrecksekunde in der 3. Minute (Volley von Beker streifte knapp am Kreuzeck) vorbei, hielt der SVSF die Partie zwar offen, Hirschwang machte aber den kompakteren und spielerisch sichereren Eindruck. Ein Corner in der 11. Minute brachte die Führung für die Heimischen: Der SVSF brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Beker spielte einen Pottschacher aus und traf durch ein Getümmel von Spielern hindurch zum 1:0 ins Netz.

 

Nur mühsam schaffte es die Gableck-Elf in der Folge, etwas Zählbares in der Offensive zu Stande zu bringen. Eine große Chance auf den Ausgleich hatten die Pottschacher. Mathias Hecher stand in der 26. Minute nach Pass von Marcus Hecher allein vor dem Heimkeeper Stummer, scheiterte aber an diesem. Auf der anderen Seite verteilte der SVSF Geschenke. Marcus Hechers Wechselpass misslang völlig, ein paar Sekunden später schob Bachmann den Ball zum 2:0 ins Tor.

 

Auch nach der Pause hatte man nie den Eindruck, dass die Pottschacher die Partie noch umbiegen könnten. Auch Hirschwang tat nicht mehr viel für´s Spiel, hatte die Partie aber immer unter Kontrolle und war gegen schwache Pottschacher dem 3:0 viel näher. Zweimal hatte Pottschach Glück (57., 58.).

 

Die einzige ernstzunehmende Gelegenheit der Gäste vergab der zweite Halbzeit agile Erkin Orhan, dessen Weitschuss nach Einzelleistung nicht leicht zu halten war. Das letzte Wort hatten aber die Heimischen. Das 3:0 durch Beker aus einem Freistoß (81.) schien haltbar.

 

Fazit am Ende: Pottschach präsentierte sich wie so oft in diesem Halbjahr nicht reif für die 1. Klasse. Hirschwang reichte eine solide Leistung zu einem klaren und verdienten Sieg. Für den SVSF heißt es nun: Saison abhaken, froh sein, dass man auch nächste Saison erstklassig ist. Verändern muss sich und wird sich einiges: Die Mannschaft braucht frisches Blut auf allen Positionen. Sektionsleiter David Blazanovic hat hier starke Arbeit geleistet und ein paar Verstärkungen an Land gezogen. In Kürze gibt´s hier die Vorstellung der Neuzugänge…

 

SVSF: Benczik, Blazanovic (46. Schnepp), Breitenecker, Celik, Gaulhofer, Weninger (46. Klöckl), Mc. Hecher (75. Bektesi), Slukan, Orhan, Mt. Hecher, M. Lechner.

 

Tore: 1:0 (11.), 2:0 (34.); 3:0 (81.).

 

Highlights

3.: Flanke auf Beker, der zieht volley ab, knapp am Kreuzeck vorbei.

11.: Corner Hirschwang, der SVSF kann nicht entscheidend klären, Beker lässt am Sechzehner einen Pottschacher stehen und zieht dann ab, der Ball geht durch etliche Akteure hindurch, Benczik ist die Sicht verstellt, 1:0.

26.: Mc. Hecher schickt Bruder Mathias auf die Reise. Dieser steht allein vor Stummer, der Goalie bleibt Sieger, Stummer setzt sich sich gerade zu auf den Ball.

34.: Ein Wechselpass von Mc. Hecher misslingt völlig, ein Hirschwanger wird angeschossen, ein andere braucht nur mehr den Stanglpass zur Mitte bringen, Bachmann schiebt ins leere Tor, 2:0.

57.: Pass in die Tiefe, der Hirschwanger Bachmann scheitert an Benczik.

58.: Pottschach nach Ballverlust schlecht postiert, Bekers Heber über Benczik geht auch über´s Tor.

65.: Schöne Einzelaktion durch Orhan, der anschließende Flatterball wird für Stummer zum Problem.

81.: Freistoß Beker aus über 20 Metern, Benczik sieht etwas unglücklich aus, 3:0.

 

GK: Hirschwang (29. Kritik, 42. Kritik, 77. Foul); M. Lechner (31. Foul), Klöckl (85. Foul).

 

SVSF-Man of the Match

Orhan Erkin: am ehesten verdiente sich noch der Mittelfeldspieler diese Auszeichnung, weil er in Hälfte als einziger die Bälle forderte und versuchte, etwas Kreatives zu Stande zu bringen.

 

SR Cindi, Drazic: keine Probleme für das Schiri-Team, fast fehlerfreie Leistung.

 

Sportanlage Hirschwang, 180 Zuschauer.

Total Page Visits: 505 - Today Page Visits: 2
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

U15

Pos.ClubPWDLGDPts
1Scheibling108023424
2Piesting108022024
3U1510514416
4Pottenstein10505015
5Club 83 WN10217-137

U13

Pos.ClubPWDLGDPts
1Aspang108203626
2Neunkirchen107122422
3Kirchberg105323418
4Ternitz10316710
5Bad Erlach10217-457

U12

Pos.ClubPWDLGDPts
1Grimmenstein001000
1Howodo000000
1Katzelsdorf000000
1Kirchschlag000000
1Pitten000000
1U12020000

U10

Pos.ClubPWDLGDPts
1Gloggnitz000000
1HW WN000000
1Neunkirchen000000
1Puchberg000000
1Ternitz000000
1U10000000

U9

Pos.ClubPWDLGDPts
1HW WN000000
1Howodo000000
1Lanzenkirchen000000
1U9000000
1Wiesmath000000

More in KM Berichte 2010/11