Connect with us

KM Berichte 2013/14

Pichler-Sechserpack: SVSF zerlegt St. Peter komplett

Pichler-Sechserpack: SVSF zerlegt St. Peter komplett

Das 12:0 des SVSF Pottschach in St. Peter am 4. Oktober 2013 bedeutet auch in historischer Hinsicht einiges. Die Fakten: Es war Pottschachs zweithöchster Auswärtssieg der Vereinsgeschichte (Rekord: 1991/92 14:1 beim Grünen Kreis Aspang). Dazu war es die höchste Niederlage der Vereinsgeschichte für den UFC St. Peter, bisher war es ein 1:11 1988 daheim gegen Weikersdorf. Sechs Tore in einem Spiel für den SVSF gelangen bisher nur drei Pottschachern (Thomas Schwendenwein 1990/91, Lubomir Svirloch 1992/93 und Stjepan Slukan 1995/96). Daniel Pichler reiht sich als Nummer vier ein.

 

Dass die Pottschacher Truppe in der Wechselblickarena als Sieger vom Platz gehen würde, wurde erwartet. Dass das Resultat am Ende so aussah, eher nicht. Dem SVSF half ein konzentrierter und energischer Start (sagen wir die erste Viertelstunde), um die Frage nach dem Sieger zu klären. Schon in der 2. Minute ging Pottschach in Führung.

0:1 (2.): Flanke von Daniel Pichler, Zoki Radulovic köpft sehenswert ein. Perfekter Start!

Pottschach in der Folge weiter erdrückend, St. Peter konnte sich kaum erwehren. Weitere Tore waren eine Frage der Zeit!

0:2 (11.): Stanglpass von Mentor Marku, St. Peters Franz Pölzlbauer lenkt den Ball ins eigene Tor, dahinter wäre Daniel Pichler einschussbereit gestanden.

0:3 (15.): Zoran Radulovic kann im Strafraum nur durch ein Foul vom Goalie gestoppt werden, Rene Breitenecker tritt zum Strafstoß an und verwandelt.

Die Partie war bei eisigen Temperaturen früh entschieden, die Frage war nur mehr, wie konzentriert bleibt der SVSF? Und wie sehr wehren sich die Heimischen? Bereits in der 20. Minute hätte es erneut Elfmeter geben können, Zoki Radulovic war gefoult worden, Schiri Haberler blieb dem Gastgeber gnädig. Daniel Kleinander (26.), Erich Röcher (27.) und Daniel Pichler (28.) vergaben gute Chancen. Der SVSF schnaufte kurz durch und schlug dann wieder gnadenlos zu.

0:4 (34.): Zoki Radulovic erläuft einen Laufpass, dreht sich einmal um die eigene Achse, spielt auf Daniel Pichler, der sieht, dass der Heimkeeper zu weit vor dem Tor steht. Der Schlenzer passt genau ins lange Eck.

0:5 (35.): Zoki Radulovic scheitert am Goalie, den Abpraller verwertet Harry Bock.

0:6 (38.): Freistoßflanke von Erich Röcher, Kopfball von Daniel Pichler, Tor.

Christian Teier vergab mit dem Pausenpfiff das siebente Tor. Spielertrainer Harry Bock bat in der Pause darum, die Konzentration hochzuhalten. Seine Mannschaft begann etwas schlampig, in der 53. Minute folgte dennoch das siebente Tor.

0:7 (53.): Schöner Pass von Daniel Pichler auf Zoki Radulovic, der lässt seinen Bewacher mit einem Haken aussteigen und versenkt den Ball dann im Kreuzeck. Schön gemacht!

Ein Weitschuss von Mentor Marku ging knapp vorbei (58.), im Finish war es endgültig um die St. Peterer geschehen.

0:8 (68.): Der eingewechselte Lukas Klammer, mit Wattebausch nach blutiger Nase unverkennbar, mit dem Laufpass auf Daniel Pichler, und der trifft zum nächsten Tor.

0:9 (72.): Daniel Pichler schickt Zoki Radulovic, der bleibt am Torhüter hängen, der Ball fällt Christian Teier vor die Füße und der erzielt das neunte Tor.

0:10 (74.): Ein sehenswertes Tor, eigentlich viel zu leicht. Zoki Radulovic auf Christian Teier, den Stangler erwischt kein Heimischer, am langen Eck befördert Daniel Pichler das Leder per Ferse ins Tor.

Die Zweistellige war somit Realität, die Ergebnistafel zeigte plötzlich 0:0 an, der SVSF hatte aber noch immer nicht genug. Zuerst vergab Lukas Klammer noch einen Sitzer (79.), in den letzten Minuten schraubte Daniel Pichler sein Torekonto auf sechs hoch.

0:11 (83.): Bernhard Krenosz verzieht leicht, Daniel Pichler kommt an den Ball und trifft nach einem Haken zum 0:11.

0:12 (87.): Mentor Marku bedient Daniel Pichler mustergültig, Pichler stellt den Endstand mit einem Schuss ins lange Eck her.

Fazit: Drei bis vier Klassen Unterschied zwischen beiden Mannschaften. Beim UFC musste Keeper Brunner wegen Grippe absagen, Fahrner musste ins Tor und war 90 Minuten lang hilflos. Trainer Josef Sahlenegger musste mitansehen, wie seine Mannschaft nach allen Regeln der Kunst auseinandergenommen wurde. SVSF-Coach Harry Bock schonte den angeschlagenen Slobodan Mazic, spielte selbst bis zur Pause im Angriff, sodass Bernhard Stix die Liberorolle übernahm. Stürmer Philipp Stögerer fehlte überhaupt wegen Grippe. Bis auf ein paar Fehlpässe hielt Pottschach den Druck über 90 Minuten lang aufrecht. Mit sechs Toren und zwei Assists war Daniel Pichler natürlich der Mann des Spiels, gefallen konnte aber auch Erich Röcher, der gegen seinen Ex-Klub mit klugem Spiel aufwarten konnte. Interessant zu sehen sein wird, wie der SVSF diesen Kantersieg verdaut. Nächste Woche kommt mit dem FC Mönichkirchen ein nicht zu unterschätzender Gegner in die SVSF-Arena…

 

SVSF: Krachler, Stix, Breitenecker (64. Lakatos), Fahrner, Marku, Röcher, Teier, Kleinander (64. Krenosz), Pichler, Radulovic, Bock (46. Klammer).

 

Tore: 0:1 (2.) Radulovic (A: Pichler), 0:2 (11.) Eigentor (A: Marku), 0:3 (15.E) Breitenecker (F: Radulovic), 0:4 (34.) Pichler (A: Radulovic), 0:5 (35.) Bock (A: Radulovic), 0:6 (38.) Pichler (A: Röcher); 0:7 (53.) Radulovic (A: Pichler), 0:8 (68.) Pichler (A: Klammer), 0:9 (72.) Teier (A: Radulovic), 0:10 (74.) Pichler (A: Teier), 0:11 (83.) Pichler (A: Krenosz), 0:12 (87.) Pichler (A: Marku).

 

GK: St. Peter (15. Foul, 41. Foul, 60. Foul, 88. Foul).

 

SR Haberler: ohne Schwierigkeiten, fehlerlos.

 

Wechselblickarena St. Peter, 120 Zuschauer (80 aus Pottschach).

Fotos: Günter Benisek.

DSC_7956 DSC_7957 DSC_7962 DSC_7966 DSC_7976 DSC_7977 DSC_7980 DSC_7989 DSC_7995 DSC_8003 DSC_8014 DSC_8021 DSC_8022 DSC_8029

Total Page Visits: 85 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7016-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Neunkirchen6321511
3Ternitz6204-266
4Schauerberg6114-254
5U115023-282

Beitragsarchiv

Kategorien

More in KM Berichte 2013/14