Connect with us

KM Berichte 2013/14

7:0 – SVSF rechnet mit Natschbach ab

7:0 – SVSF rechnet mit Natschbach ab

Was für ein Start, besser hätte er gar nicht verlaufen können! Der SVSF Pottschach zerlegte seinen „Angstgegner“ Natschbach am Samstag gleich mit 7:0. Eine Ansage des SVSF, das erste von drei Heimspielen verlief äußerst erfolgreich.

 

Dabei fing der SVSF gar nicht so gut an, Nervosität war in den ersten Minuten zu spüren. Natschbach präsentierte sich zunächst aggressiv, bissig und unangenehm. Ein Zustand, der sich nach 13 Minuten änderte. Zuerst vergab Slobodan Mazic in der 11. Minute noch einen Sitzer, dann aber fiel das 1:0.

1:0 (13.): Corner Pottschach, zunächst geklärt, dann aber eine weite Flanke von Mazic auf´s lange Eck, Harry Bock stand richtig und netzte ein.

Der Jubel war noch gar nicht verebbt, da legte der SVSF nach.

2:0 (15.): Super Aktion über Daniel Pichler und Slobo Mazic, der legt für Philipp Stögerer ab, Natschbach schaut zu, Stögerer setzt sich durch, spielt für Mazic auf und der drischt den Ball ins Netz.

Natschbach jetzt schwer in den Seilen. Bereits in der 20. Minute fiel der nächste Treffer.

3:0 (20.): Freistoß nach einem Handspiel. Mazic legt sich den Ball zurecht und zirkelt ihn über die Mauer ins Eck, schön gemacht.

Das war´s erst mal: Pottschach atmete durch, die klinisch toten Natschbacher begannen sich plötzlich zu wehren, der SVSF auf einmal unkonzentriert. In der 21. Minute rettete Mazic in letzter Sekunde, in der 27. Minute besserte Harry Bock seinen eigenen Patzer aus, war auch schon höchste Zeit. Und in der 28. Minute musste sich Markus Krachler bei einem gefährlichen Stanglpass strecken. Es war die beste Phase der Gäste, zwischendurch reklamierten die Pottschacher nach einer Attacke an Philipp Stögerer Elfmeter (25.).

 

In der 33. Minute sah Natschbachs Niklas Morgenbesser Rot nach einer Notbremse. Er hatte Stögerer im Strafraum gelegt. Den Elfer schoss nicht Zoki Radulovic. Nein, es war Rene Breitenecker, der sich den Ball schnappte.

4:0 (33.): Im 129. Meisterschaftsspiel das erste Tor für den SVSF. Rene Breitenecker verwandelte den Strafstoß sicher.

Der Drops war schon zur Pause gelutscht. Nach Wiederbeginn stellte sich nur mehr die Frage: Schießt Pottschach Natschbach endgültig ab oder können die Gäste Schadensbegrenzung betreiben? In den ersten zehn Minuten nach Seitenwechsel vergab der SVSF vier Topchancen. Zuerst ein Schlenzer von Bernhard Stix drüber (47.), dann traf Erich Röcher vor dem leeren Tor im letzten Moment abgeblockt (48.), ein Schuss von Daniel Pichler klatschte an die Stange (51.). Dann zeichnete sich auch Natschbach-Goalie Scheibenreif bei einem Freistoß von Mazic aus (53.). Das fünfte Tor zeichnete sich ab, es fiel in der 59. Minute.

5:0 (59.): Mazic mit einem Laufpass auf Pichler, der wird zunächst noch von Sieder abgedrängt, dann aber ein unglaublicher Schlenzer aus spitzem Winkel ins lange Eck.

Schöne Tore, und es war noch gar nicht zu Ende. Der nächste Zaubertreffer, bitte sehr!

6:0 (65.): Mazic tankt sich außen durch, den Stanglpass befördert Zoki Radulovic mit der Ferse ins Netz. Wunderschön!

Pottschach hatte nun Lust, in der 75. Minute eine Super-Kombi über Mazic und Christian Teier, die Flanke wollte Erich Röcher per Seitfallzieher unterbringen, leider knapp vorbei. Zehn Minuten vor Schluss kam auch noch der stark arbeitende Philipp Stögerer zu seinem Treffer.

7:0 (80.): Cornerflanke Daniel Pichler, Kopfball Stögerer, ein Natschbacher will retten, vergeblich!

Mehr Tore fielen nicht, obwohl Messi Lechner (89.) und Christian Teier (90.) noch zwei Hunderter vorfanden. Der negative Schlusspunkt war die rote Karte für Natschbach-Keeper Scheibenreif, der Daniel Pichler entnervt zu Boden stieß. Ein neuer Goalie musste gar nicht mehr rein, Schiri Zendeli entsorgte die Nachspielzeit wie einen entzündeten Blinddarm.

 

Fazit: Pottschach mit einer gelungenen Vorstellung, lediglich die ersten zehn Minuten sowie die zehnminütige Phase nach dem 3:0 waren nicht in Ordnung. Von der Laufbereitschaft über das Zweikampfverhalten bis hin zur technischen Verarbeitung des Balles: Der SVSF konnte gefallen. Natschbach wurde kalt erwischt, diesmal waren sie nicht im Stande, eine Überraschung zu landen. Chancen waren nur nach dem 3:0 zu notieren, zu zehnt waren sie dann hoffnungslos unterlegen. Mittwoch geht´s schon weiter, der erste Schritt ist getan. Die spielfreien Puchberger gastieren um 18.00 Uhr in der SVSF-Arena.

 

SVSF: Krachler, Bock, Breitenecker, Fahrner, Teier, Röcher, Marku (46. Stix), Mazic (77. M. Lechner), Pichler, Radulovic (67. Lakatos), Stögerer.

 

Tore: 1:0 (13.) Bock (A: Mazic), 2:0 (15.) Mazic (A: Stögerer), 3:0 (20.FS) Mazic (A: —), 4:0 (36.E) Breitenecker (F: Stögerer); 5:0 (59.) Pichler (A: Mazic), 6:0 (65.) Radulovic (A: Mazic), 7:0 (80.) Stögerer (A: Pichler).

 

RK: N. Morgenbesser (Nat., 33., Torraub), Scheibenreif (Nat., 92., Tätlichkeit).

 

GK: Stögerer (32., Kritik), Teier (36. Foul), Stix (57. Hands), Pichler (91. Foul); Natschbach (19. Hands, 44. Foul, 61. Foul).

 

SR Zendeli: eher Durchschnitt, die Platzverweise waren okay, bei den Gelben waren ein paar unnötig.

 

SVSF-Arena, 250 Zuschauer.

Fotos: Klaus Lechner und Günter Benisek.

DSC_0055

Mazo mit zwei Toren und 4 Assists bärenstark

DSC_0061

Spektakuläre Aktion, Elferpfiff gab es keinen

DSC_0063

Der Röcher hat alles im Blick

DSC_0065

Teierl bei seinem Debut ein wenig nervös

DSC_0068

Zoki traf per Ferserl

DSC_0070

Serbisches Ballett

DSC_0074

Kurz vor dem Elfer zum 4:0

DSC_0077

Da liegt er, der Philipp

DSC_0079

Bradi übernahm Verantwortung, erstes Tor in der Kampfmannschaft, hier läuft gerade sein Leben vor seinem geistigen Auge vorbei

DSC_0085

Überall Gratulanten

DSC_0086

Mazo gegen Ungerböck

DSC_0106

Freu, freu

DSC_0107

Zokis Kurzhaarschnitt passt ihm auf jeden Fall besser

DSC_0109

Erich Röcher

DSC_0115

Laki baute sich zweite Hälfte auch noch ein, Debut im SVSF-Dress

DSC_0136

Zwei Legenden im Angesicht: Messi und Gandalf!

DSC_6413

Mazo legt den Turbo ein

DSC_6428

Philipp im serbischen Jubel-Sandwich

DSC_6430

Ja, ihr dürft auch alle mal gratulieren!

DSC_6448

Teier gegen Celik

DSC_6485

Ziemlich heiß! Wenig Arbeit für Markus Krachler

DSC_6498

Altersunterschied über 35 Jahre

DSC_6501

Cooler Jubel, Danschi! Die Eckfahne ist am nächsten!

DSC_6518

Zoki packt Erich am Gnack

DSC_6528

Lässiges Foto

DSC_6535

Philipp belohnte sich mit einem Kopftor am Ende

DSC_6577

Wuzi Scheibenreif sah in der Nachspielzeit Rot, Kurzschlussaktion! Bei 7 Gegentoren würden andere aber auch auszucken!

DSC_6585

Der SVSF jubelt mit den Fans!

 

Total Page Visits: 148 - Today Page Visits: 3
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7016-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Neunkirchen6321511
3Ternitz6204-266
4Schauerberg6114-254
5U115023-282

Beitragsarchiv

Kategorien

More in KM Berichte 2013/14