Connect with us

Theresienfeld vs. SVSF 0:6 (0:2)

Mit einem 6:0 in Theresienfeld feierte der SVSF Pottschach am Samstag seinen ersten Sieg in dieser noch jungen Saison. Keine Frage: Das Ergebnis gibt Anlass zur Freude, Fakt ist aber auch, dass der Gegner nicht die Qualität für die 1. Klasse Süd hatte und in dieser Form kaum Punkte machen wird.

Und trotzdem: Sechs Tore musst du auswärts erstmal machen. Bisher gewann der SVSF Pottschach in der 1. Klasse nur zweimal so hoch. Zuletzt im Herbst 1996, als der SVSF in Blumau mit 7:1 gewann. Und ein halbes Jahr davor trug man in Enzesfeld ein 8:0 davon. Pottschach startete energisch und stellte die Weichen schon in der 3. Minute auf Sieg. Mathias Hecher und Erkin Orhan düpierten die Theresienfelder Abwehr entlang der Cornerlinie, Marcus Pfalzer erledigte den Rest. Und in der 11. Minute stand es schon 2:0, als der Libero der Heimischen einen hohen Ball auf seinen Tormann zurückköpfen wollte und Mathias Hecher dort bereits auf das Leder wartete.

So nach 20 Minuten fielen die Pottschacher zurück. Einerseits weil man sich von der manchmal etwas unschönen Spielweise der Theresienfelder anstecken ließ und so aus dem Tritt kam. Andererseits weil die Hecher-Elf nicht mehr so druckvoll nach vorne spielte und auch attackierte. Auch nach Seitenwechsel glänzte der SVSF kaum, fand aber genügend Chancen vor, um längst mit 3:0 oder 4:0 führen zu können. Mathias Hecher und Marcus Pfalzer hätten in dieser Phase berühmt werden können.

Es dauerte bis zur 70. Minute, ehe sich der Theresienfelder Torhüter Panzenböck nicht beherrschen konnte und mitten im Spiel mit dem Ball in der Hand Marcus Pfalzer im Strafraum insultierte. Schiri Sturm hatte gar keine andere Wahl, als dem Goalie die rote Karte zu zeigen. Elfmeter gab´s natürlich auch. Thomas Teichmeister verwandelte sicher, 0:3 (71.). Nur drei Minuten später flog ein zweiter Theresienfelder mit zwei aufeinander folgenden gelben Karten vom Feld.

Mit zwei Mann mehr hatte der SVSF leichtes Spiel. Erkin Orhan schloss einen Konter in der 79. Minute zum 4:0 ab. Mathias Hecher traf in der 81. Minute zum 5:0. Und in der Schlussminute erzielte Marcus Hecher sogar noch das 6:0. Fazit: Pottschach siegte auch in dieser Höhe verdient, konnte aber nur in den ersten 20 und den letzten 20 Minuten überzeugen. Theresienfeld mangelte es an der Qualität, dafür präsentierten sich ein paar wenige als unfaire Fußballer. In der Kartenstatistik hieß es am Ende 9:0 für Theresienfeld. Ein Trost für den Verlierer: Das Schiri-Duo schaffte das Kunststück, noch schlechter zu agieren.

SVSF: Weiß, Teichmeister, Celik (70. Bauer), Mi. Pfalzer, Schober, Mc. Hecher, Stix, Orhan, Gaulhofer, Mt. Hecher, Mc. Pfalzer (82. M. Lechner, 88. Ratzinger).

Tore: 0:1 (3.) Mc. Pfalzer (A: Orhan), 0:2 (11.) Mt. Hecher (A: —); 0:3 (71.E) Teichmeister (A: Mc. Pfalzer), 0:4 (79.) Orhan (A: Mc. Pfalzer), 0:5 (81.) Mt. Hecher (A: Orhan), 0:6 (90.) Mc. Hecher (A: Orhan).

Entscheidende Szenen

3.: Mt. Hecher setzt sich an der Cornerfahne durch, gibt herein auf Orhan, der mit dem Stanglpass auf Mc. Pfalzer, 0:1.

11.: Hoher Ball, der Heimlibero verschätzt sich, will zurückköpfen, köpft in den Lauf von Mt. Hecher, der trifft zum 0:2.

13.: Schnell abgespielter Freistoß, Gaulhofer läuft allein auf den Goalie zu, daneben.

19.: Solo Celik gegen mehrere Gegenspieler, den anschließenden Schuss kann der Tormann über die Latte lenken.

51.: Mt. Hecher auf halblinks allein Richtung Goalie, scheitert an diesem.

58.: Weiter Pass von Teichmeister auf Mc. Pfalzer, dessen Heber über den Goalie geht knapp daneben.

63.: Mc. Pfalzer überspielt den Torhüter, ein Verteidiger rettet auf der Linie.

70.: Der Heimgoalie insultiert Mc. Pfalzer im Strafraum. Rote Karte und Elfmeter.

71.: Teichmeister verwandelt sicher, 0:3.

74.: Nach seiner zweiten gelben Karte muss ein Theresienfelder mit Gelbrot vom Feld.

79.: Konter über Gaulhofer auf Mc. Pfalzer, der mit der Hereingabe auf Orhan, dieser hämmert den Ball ins Tor, 0:4.

81.: Orhan schiebt den Ball schön ins Loch, Mt. Hecher trifft zum 0:5.

86.: Stanglpass von Gaulhofer auf M. Lechner, der trifft das leere Tor nicht.

90.: Mc. Hecher kommt nach einem Pressball zwischen Orhan und einem Gegenspieler auf halbrechts zum Schuss, trifft hoch ins kurze Eck, 0:6.

RK: Theresienfeld (70. Insultierung).

GK: Theresienfeld (16. Foul, 27. Foul, 62. Foul, 71. Kritik, 74. Foul, 76. Ballwegschießen, 84. Hands, 84. Kritik); keine.

GR: Theresienfeld (71.+74.).

SVSF-Man of the Match

Marcus Hecher: präsentierte sich sehr lauffreudig, erkämpfte viele Bälle und belohnte sich am Ende mit dem Tor zum 6:0.

SR Sturm, Litschauer: Keine Frage, Herr Sturm ist neu im Geschäft. Trotzdem, das war nicht kampfmannschaftswürdig: Viele klare Entscheidungen falsch gegeben, ließ sich mit Spielern auf unnötige Diskussionen ein. Andererseits: Herr Litschauer hat weitaus mehr Erfahrung, aber auch das schützt vor schweren Fehlern nicht.

Theresienfeld: Steinfeld-Stadion, 100 Zuschauer (zwei Drittel aus Pottschach).

Total Page Visits: 380 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

U15

Pos.ClubPWDLGDPts
1Scheibling108023424
2Piesting108022024
3U1510514416
4Pottenstein9405-512
5Club 83 WN10217-137

U13

Pos.ClubPWDLGDPts
1Aspang108203626
2Neunkirchen107122422
3Kirchberg105323418
4Ternitz10316710
5Bad Erlach10217-457

U12

Pos.ClubPWDLGDPts
1Grimmenstein001000
1Howodo000000
1Katzelsdorf000000
1Kirchschlag000000
1Pitten000000
1U12020000

U10

Pos.ClubPWDLGDPts
1Gloggnitz000000
1HW WN000000
1Neunkirchen000000
1Puchberg000000
1Ternitz000000
1U10000000

U9

Pos.ClubPWDLGDPts
1HW WN000000
1Howodo000000
1Lanzenkirchen000000
1U9000000
1Wiesmath000000

More in KM Berichte 2010/11