Connect with us

Hirschwang vs. KM

5 - 1
Zeit

Zusammenfassung

HIRSCHWANG vs. SVSF 5:1 (2:0)

SPIELBERICHT

Im zweiten Testspiel setzte es für den SVSF Pottschach am Freitag Abend eine 1:5-Niederlage in Hirschwang. Der Sieg geht absolut in Ordnung. Hirschwang konnte in Bestbesetzung antreten, bei den Pottschachern hingegen fehlten etliche Akteure.

 

ZWEI GEGENTORE VOR DER PAUSE

Abgesehen von den Ausfällen (vom Stamm fehlten Stögerer, Senft, Kainrath, Wellisch, M. Lechner, G. und P. Egger, M. Kleinander, Mohr) musste auch Serhat Celik kurzfristig passen, weil er bei der Anreise in einen Verkehrsunfall verwickelt war. Zur Ausfallsliste kam nach 20 Minuten auch noch Shlirim Musa dazu, der sich eine Zerrung zuzog. Der SC Hirschwang dominierte in den ersten 45 Minuten, der SVSF Pottschach stand relativ kompakt, sodass sich die Heimischen schwer taten, Topchancen herauszuspielen. Goalgetter Duman vergab zwei gute Chancen (17., Heber verpatzt und 25., Kopfball drüber), die er in Topform normalerweise reinmacht. Dazu scheiterte Karaaslan an einer starken Abwehr von David Puhr (27.). Die beiden Tore fielen in der 32. Minute (Karaaslan aus einem Weitschuss aus 25 Metern) und in der 40. Minute, Duman musste nach Querpass von Yurt nur mehr ins leere Tor einschieben. Offensiv wurde Pottschach vor dem Seitenwechsel zweimal gefährlich: Beide Male klärte Hirschwang nach Stanglpässen (20. Stangler Mathias Hecher, Dominik Slukan zu spät und 45. nach Lukas Klammer-Volley wäre Florian Mayrhold fast noch an den Ball gekommen).

 

BESTE PHASE DAUERTE NICHT LANGE

Die ersten zehn Minuten nach Wiederbeginn waren das beste des SVSF in diesem Testspiel. Lohn für die Bemühungen war der Anschlusstreffer: Mathias Hecher zeigte Gefühl, die Abnahme von Flo Mayrhold wurde zum Lattenpendler, Luca Tösch staubte ab (53.). Die Hoffnungen auf ein besseres Ergebnis wurden aber schnell zerstört. Nach einem Outeinwurf an der Mittellinie schaltete der SVSF schlecht um, Wuzi Pichlers Stangler wurde von Duman über die Linie befördert (56.). Im Finish kassierte zwei weitere vermeidbare Gegentreffer. Zuerst hatte Pottschach bei einem Heber von Ceka noch Glück (78.), beim 4:1 durch Ceka zeigte die Pottschacher Abwehr keinerlei Gegenwehr. Das 5:1 resultierte aus einem Pottschacher Angriff, der Schussversuch wurde abgeblockt, danach konterte Hirschwang schnell. Letzten Endes verbuchte Ex-Pottschacher Wuzi Pichler mit dem Volley zum 5:1 ein persönliches Erfolgserlebnis (86.).

[stm_block_quote blockquote_style=“style_3″ bq_text=“Erste Hälfte sind wir eigentlich recht gut gestanden. Die erste Viertelstunde nach der Pause war unsere beste Phase. Wir haben viele billige Gegentore kassiert, unser 40-Tore-Sturm hat auch gefehlt, und Hirschwang ist auch nicht irgendwer.“ author=“- Coach Manuel Mannsfeldner“]
[stm_block_quote blockquote_style=“style_3″ bq_text=“Hirschwang war der erwartet starke Gegner. Trotz der vielen Ausfälle haben wir phasenweise gut dagegengehalten. Die Gegentore waren vermeidbar. Wir müssen in den nächsten Wochen fleißig weiterarbeiten. Ich bin guter Dinge, dass wir am 17. August bereit sind.“ author=“- Helmut Ratzinger“]

WECHSEL

Buchegger (22. für Musa)

K. Lechner (46. für Puhr)

Tösch (46. für Klammer)

 

TORE

1:0 (32.) Karaaslan: Pottschachs Abwehr klärt nur kurz, Karaaslan kommt an den Ball und zieht aus 25 Metern ab, der Ball passt genau ins Eck

2:0 (40.) Duman: ein Heber über die Pottschacher Viererkette, Yurt bringt den Ball quer zur Mitte, wo Duman nur mehr ins leere Tor einschieben muss

2:1 (53.) Tösch: Hecher mit dem gefühlvollen Schupfer auf Mayrhold, dessen Volley landet an der Latte, Tösch reagiert am schnellsten und versenkt den Abpraller (A: Mayrhold)

3:1 (56.) Duman: nach einem Outeinwurf und einem Kopfball geht es viel zu leicht, der Stanglpass von Pichler landet bei Duman, der den Ball im zweiten Versuch über die Linie martert.

4:1 (82.) Ceka: die SVSF-Abwehr ist bei einem weiten Pass nicht im Bilde, Ceka geht auf und davon und schießt aus der Halbposition ein.

5:1 (86.) Pichler: Konter Hirschwang, Pottschach zu weit aufgerückt, Yurt mit der Hereingabe, Pichler verwandelt am langen Eck volley.

 

GELBE KARTEN

keine.

 

SCHIEDSRICHTER

Thomas Freismuth: gute Leistung, wenig Fehler.

 

SPORTANLAGE HIRSCHWANG, 80 ZUSCHAUER.


KO FT

Past Meetings

DatumHeimErgebnisseAuswärtsZeit

Ground

Sportanlage Hirschwang
Hinterleiten, Gemeinde Reichenau an der Rax, Neunkirchen, Niederösterreich, 2651, Austria
Total Page Visits: 279 - Today Page Visits: 1