Connect with us

1. Klasse Süd 2011/12

6. Runde: St. Peter nach Sieg in Breitenau Leader

Krumbach 2:2 gegen Wiesmath, Kirchberg vs. Zöbern 1:1. Trumau siegt in Pitten 2:1.

6. Runde: St. Peter nach Sieg in Breitenau Leader

Fr., 19.30: Breitenau – St. Peter 1:2 (1:0),

Tore: 1:0 (24.) Haas; 1:1 (59.) Demircan, 1:2 (80.) Atabinen. U23: 4:3 (R. Wagner, Klauser, Prober, Bauer; Schicho 2, Ofner).

Die 1:0-Führung für die Breitenauer durch Haas war vor über 400 Zuschauern verdient, in der Folge waren genügend Chancen da, um das vielleicht vorentscheidende 2:0 zu erzielen. Der UFC jedoch stand defensiv wieder sicher, hatte auch das nötige Glück und jubelte nach einer Stunde über den Ausgleich. Der eingewechselte Atabinen sorgte zehn Minuten vor Schluss sogar für die Führung. Wütende Angriffe der Breitenauer im Finish brachten nichts mehr ein. Der St. Peter-Lauf geht weiter.

 

Fr., 19.30: Hirschwang – Cas. Baden 3:2 (1:1),

Tore: 0:1 (30.) Thanner, 1:1 (45.) T. Vosel; 2:1 (53.) P. Vosel, 2:2 (64.) Spousta, 3:2 (70.) P. Vosel. U23: 0:3 (Radoicic, Zwach, Alagic).

Casino nach dem Trainerwechsel in der ersten Halbzeit die agilere und bessere Mannschaft. Die Führung durch Thanner war logisch, faktisch mit dem Pausenpfiff erzielte T. Vosel nach schönem Assist von Ph. Stummer den Ausgleich. Nach Wiederbeginn steigerte sich Hirschwang und konnte sich bei P. Vosel bedanken, der mit zwei Toren (das erste per Heber, das zweite abgefälscht) den Sieg sicherstellte. Casino glich zwischendurch zwar aus, Hirschwang blieb am Ende in einer umkämpften Partie der Sieger. 

 

Sa., 16.00: Eggendorf – Pottschach 4:1 (1:0),

Tore: 1:0 (44.) Duman; 2:0 (57.E) Duman, 3:0 (65.) Größ, 4:0 (84.) Atabay, 4:1 (90.E) K. Bauer. U23: 10:0 (Seidl 3, Steyrer 3, Ramadami 2, Pöltl, Pachhammer).

Pottschach wirkte in der ersten Hälfte gut organisiert, den Eggendorfern gelang offensiv kaum etwas Zählbares. Entlastung für den SVSF gab es keine (kein einziger Torschuss). Kurz vor der Pause nützte Duman einen Fehler der Pottschacher zur 1:0-Führung. Zweite Hälfte wurde der Druck der Aflenzer-Truppe immer stärker, ein Foulelfer verwandelt durch Duman bedeutete das 2:0. Danach legte Eggendorf noch zwei Tore drauf, dem SVSF gelang mit der einzigen Torchance am Ende per Strafstoß noch der Ehrentreffer.

 

Sa., 16.00: Kirchberg – Zöbern 1:1 (1:0),

Tore: 1:0 (15.) Habeler; 1:1 (66.) Plank. U23: 3:3 (Fahrner 2, Leopold; Schuh, Spanring, Vollnhofer).

Zöbern vergab in der Anfangsphase zwei Sitzer, das 1:0 für Kirchberg fiel aus heiterem Himmel. Das Tor gab den Kirchbergern Vertrauen, bis zur Pause kontrollierte man die ausgeglichene Partie. Nach Wiederbeginn schalteten die Gäste noch einmal auf Angriff. Plank besorgte den verdienten Ausgleich. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem Zöbern zwar das Spiel diktierte (zwei Mal rettete der Pfosten für die Heimischen), aber auch die Kirchberger aus Kontern den Siegestreffer hätten erzielen können.

 

Sa., 16.00: Pitten – Trumau 1:2 (0:2),

Tore: 0:1 (7.) Valentyni, 0:2 (17.) D. Steiner; 1:2 (61.) Unger. U23: 2:2 (Gritsch, Geyer; Novak, Lang).

Stark ersatzgeschwächte Trumauer starteten wild entschlossen und führten nach 17 Minuten und zwei schönen Aktionen mit 2:0. Pitten war geschockt und kam daraufhin nicht in die Gänge. Eine Topchance auf den Anschlusstreffer war aber vorhanden. Marinkovic knallte einen Elfmeter aber nur an die Innenstange. Nach Seitenwechsel versuchten die Trumauer, das Spiel zu kontrollieren. Pitten kam besser ins Spiel, nach dem 1:2 durch Unger fehlte aber Nachdruck, um sich ein zweites Tor zu verdienen. 

 

Sa., 18.30: ASV Baden – Schlöglmühl 2:2 (1:1),

Tore: 1:0 (3.) A. Friedl, 1:1 (15.) Gaulhofer; 1:2 (55.) Zarkovic, 2:2 (81.) Pokryvka. U23: 1:1 (Rumpler; Bauzher).

Der ASV ging schon nach drei Minuten in Führung, Schlöglmühl schlug aber zurück. Gaulhofer hatte zuerst noch Pech mit einem Lattenpendler, wenig später traf er dennoch zum 1:1. Die nächsten Sitzer hatten wieder die ASV-ler. Pejovic traf per Kopf die Stange, Jovanovic scheiterte allein vor dem Tormann. In Hälfte zwei brachte Zarkovic seine Mannen mit einem schönen Schuss ins Kreuzeck in Front. Baden drückte danach, hatte aber zweimal Glück, als man bei Gästechancen zweimal auf der Linie rettete. Dennoch war der Ausgleich durch Pokryvka am Ende verdient.

 

So., 16.00: Krumbach – Wiesmath 2:2 (1:1),

Tore: 1:0 (18.) Aigner, 1:1 (28.) Schwarz; 1:2 (78.) Czetti, 2:2 (90.) Ofenböck. GR: Czetti (Wie., 86.). U23: 4:1 (D. Aigner, Kerschbaumer, Ofenböck, Endres; Mlekusch).

Krumbach dominierte vor 300 Zuschauern in der Anfangsphase, Aigners 1:0 war eine logische Folge. Wiesmath kam erst durch den Schwarz-Ausgleich besser in die Partie. Nach Wiederbeginn entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Czetti (Tormannfehler Fleck) ließ die Gästefans in der 78. Minute jubeln, musste aber einige Minuten später mit Gelbrot vom Feld. In Überzahl ging Krumbach auf den Ausgleich los und schaffte diesen auch etwas glücklich durch Ofenböck in der Schlussminute.

Total Page Visits: 276 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

U15

Pos.ClubPWDLGDPts
1Scheibling4301189
2Piesting530279
3U15530259
4Pottenstein4301-19
5Club 83 WN4103-63

U13

Pos.ClubPWDLGDPts
1Aspang44001712
2Kirchberg43101210
3Bad Erlach4211-17
4Neunkirchen420276
5Ternitz4004-120

U12

Pos.ClubPWDLGDPts
1Grimmenstein000000
1Howodo000000
1Katzelsdorf000000
1Kirchschlag000000
1Pitten000000
1U12000000

U10

Pos.ClubPWDLGDPts
1Gloggnitz000000
1HW WN000000
1Neunkirchen000000
1Puchberg000000
1Ternitz000000
1U10000000

U9

Pos.ClubPWDLGDPts
1HW WN000000
1Howodo000000
1Lanzenkirchen000000
1U9000000
1Wiesmath000000

More in 1. Klasse Süd 2011/12