Connect with us

1. Klasse Süd 2011/12

5. Runde: Kirchberg übernimmt Tabellenführung

Zöbern unterliegt ASV 0:1, Kirchberg siegt in Trumau, Duman in der 92. zum Eggendorfer 3:2.

5. Runde: Kirchberg übernimmt Tabellenführung

Fr., 19.30: Hirschwang – Eggendorf 2:3 (1:2),

Tore: 0:1 (24.) Duman, 1:1 (33.) T. Posch, 1:2 (35.) Größ; 2:2 (51.) Ph. Stummer, 2:3 (92.) Duman. RK: Bachmann (Hir., 44.). U23: 0:2 (Steyrer, Seidl).

Eggendorf diktierte das Tempo, S. Stummer und Hirschwang hielten dicht, ehe Duman der verdiente Führungstreffer gelang. Hirschwang glich durch T. Posch (Tormannfehler Wallner) zwar schnell aus, doch nur zwei Minuten später stellte Größ die neuerliche Führung her. Da Hirschwangs Bachmann kurz vor der Pause mit Rot (Grätsche) vom Feld musste, schienen die Gäste auf dem Weg zu einem Sieg. Irrtum: Ph. Stummer sorgte per Freistoß-Aufsitzer für das 2:2. Danach verteidigten heroische Hirschwanger den Punkt, leider aber nicht bis zum Ende. Duman gelang in der 92. Minute der Siegtreffer.

 

Fr., 19.30: Cas. Baden – Breitenau 2:3 (1:0),

Tore: 1:0 (8.) Spousta; 1:1 (62.) Gnam, 1:2 (65.) Kasza, 2:2 (79.) Pasha, 2:3 (80.) Kasza. U23: 2:4 (Fleischer 2; Eigentore 2, R. Wagner, Prober).

Breitenau in der ersten halben Stunde nicht vorhanden, Casino mit dem 1:0 und weiteren Topchancen, einmal rettete auch der Pfosten. Erst nach der Pause wachten die Gäste auf, gaben nun Gas. Ein Gnam/Kasza-Doppelschlag ließ Breitenau in Führung gehen. Die BAC-ler gaben jedoch nicht auf: Pasha traf mit einem Volley genau ins Kreuzeck, nur eine Minute toppte Kasza diese Aktion mit einem Seitfallzieher. Breitenau am Ende cleverer, Casino erneut glücklos.

 

Fr., 19.30: St. Peter – Krumbach 4:1 (1:0),

Tore: 1:0 (7.E) Atabinen; 2:0 (51.) Turecek, 3:0 (55.) Atabinen, 4:0 (61.) Motsch, 4:1 (64.E) Mautner. U23: 0:3 (Lederer, Kerschbaumer, Holzer).

Ein früher Foulelfmeter ließ St. Peter vor über 450 Zuschauern in Führung gehen. Erst nach 25 Minuten wachten auch die Krumbacher auf und spielten mit. Nach Wiederbeginn hatten wieder die Heimischen den besseren Start. Innerhalb von zehn Minuten erzielten sie drei Treffer. Das Spiel war damit entschieden. Der UFC schaltete nun zurück, was sich rächen hätte können. Krumbach verkürzte per Elfmeter und vergab bis zum Schluss noch etliche gute Gelegenheiten. St. Peter am Ende aber weiter auf der Euphoriewelle.

 

Fr., 19.30: Wiesmath – Pitten 1:1 (0:0),

Tore: 0:1 (50.) Strapak, 1:1 (82.) Fuchs. U23: 0:8 (Unger 4, Einsiedl 2, Koglbauer 2, am 27.9.).

Wiesmath begann überfallsartig, vergab in der Anfangsphase gute Chancen, einmal traf Fuchs den Pfosten, ein Tor von Schwarz wurde nicht gegeben. Pitten brauchte eine Zeit, um sich besser auf den Gegner einzustellen. Knotzer traf vor der Pause ebenfalls Alu. Nach Wiederbeginn sorgte Strapak mit einem sehenswerten Freistoß für die Gästeführung. Wiesmath drückte nun auf den Ausgleich. Während Pitten aus einem Konter (Wolf) den Matchball vergab, rettete Pittens Ranz mehrmals in höchster Not. Das 1:1 durch Fuchs war verdient, im Finish reklamierten die Wiesmather Elfmeter, Schiri Hofwartner gab aber nur Freistoß, der nichts einbrachte.

 

Sa., 16.30: Schlöglmühl – Pottschach 1:1 (1:1),

Tore: 0:1 (29.) Böck, 1:1 (45.) Glogovac. U23: 0:2 (Stögerer, Graf).

Pottschach mit energischem Beginn, Schlöglmühl erst nach und nach munter. Die besseren Chancen hatten zunächst die Heimischen, Pottschachs Wallner hätte beinahe ein Eigentor erzielt. In der 29. Minute brachte Böck den SVSF in Front. Schlöglmühl schlug aber noch vor der pause zurück: Zarkovic bediente Glogovac, 1:1. Nach Wiederbeginn plätscherte die Partie dahin, so richtig traute sich keiner der beiden mehr, anzugreifen. Die Angst vor einer weiteren Niederlage lähmte die Kicker, so blieb es beim gerechten Unentschieden.

 

So., 16.30: Trumau – Kirchberg 2:3 (2:1),

Tore: 0:1 (7.) Habeler, 1:1 (10.) Dorfer, 2:1 (42.) H. Steiner; 2:2 (57.) Lengl, 2:3 (82.) Enzinger. U23: 8:4 (Mandl 3, Novak 2, Woch, Lang, Kornberger; Angeler, Leopold, Tauchner, Fahrner).

Zwei Tore in den ersten zehn Minuten: Habelers Führungstreffer für die Gäste wurde durch Dorfer sofort egalisiert. In der Folge machten die Trumauer das Spiel, Kirchberg blieb gefährlich. Trumaus H. Steiner besorgte die Pausenführung. Nach Wiederbeginn machten sich die Trumauer durch Abwehrfehler das Leben schwer. Einen davon nutzte Lengl, den zweiten Enzinger in der Schlussphase. Kirchberg plötzlich Leader, Trumau mit der zweiten Pleite in Folge.

 

So., 16.30: Zöbern – ASV Baden 0:1 (0:1),

Tor: 0:1 (33.) Pokryvka. U23: 1:0 (M. Nagl).

Vom gefürchteten Zöberner Angriffsspiel war in der ersten Halbzeit nichts zu sehen. Der ASV kontrollierte die Partie. Ein Freistoß von Pokryvka, der an Freund und Feind vorbei ins lange Eck segelte, bedeutete die Führung für die Gäste. Nach Wiederbeginn probierte Zöbern mehr, die Badener zogen sich immer weiter zurück, blieben aber unbeschadet, weil den Heimischen trotz Drucks am Ende kaum etwas gelang.

Total Page Visits: 340 - Today Page Visits: 1
1 Comment

1 Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

U15

Pos.ClubPWDLGDPts
1Scheibling108023424
2Piesting108022024
3U1510514416
4Pottenstein10505015
5Club 83 WN10217-137

U13

Pos.ClubPWDLGDPts
1Aspang108203626
2Neunkirchen107122422
3Kirchberg105323418
4Ternitz10316710
5Bad Erlach10217-457

U12

Pos.ClubPWDLGDPts
1Grimmenstein001000
1Howodo000000
1Katzelsdorf000000
1Kirchschlag000000
1Pitten000000
1U12020000

U10

Pos.ClubPWDLGDPts
1Gloggnitz000000
1HW WN000000
1Neunkirchen000000
1Puchberg000000
1Ternitz000000
1U10000000

U9

Pos.ClubPWDLGDPts
1HW WN000000
1Howodo000000
1Lanzenkirchen000000
1U9000000
1Wiesmath000000

More in 1. Klasse Süd 2011/12