Connect with us

1. Klasse Süd 2011/12

10. Runde: Die Top 3 setzen sich ein wenig ab

Schlöglmühler Widerstand brach im Finish, Casino besiegt zu zehnt Trumau. Pitten siegt 3:2.

10. Runde: Die Top 3 setzen sich ein wenig ab

Fr., 19.00: Breitenau – Schlöglmühl 3:0 (0:0),

Tore: 1:0 (61.) Földes, 2:0 (66.) Mayer, 3:0 (83.) Sittler. U23: 2:0 (Baumgartner, Steurer).

Schlöglmühl wehrte sich gegen den Favoriten über eine Stunde lang tapfer, hatte kurz nach der Pause sogar eine Chance auf die überraschende Führung. So aber ließ das 1:0 durch Földes den Knopf bei den Breitenauern aufgehen. Bis zum Ende trafen die Waldherr-Schützlinge noch zweimal und feierten am Ende einen klaren und verdienten Sieg.

 

Fr., 19.30: Hirschwang – Zöbern 0:2 (0:1),

Tore: 0:1 (37.) Supolik; 0:2 (79.) Reithofer. U23: 2:2 (Pollross, Leo; Vollnhofer, Kampl).

Zöbern hatte gegen die ersatzgeschwächten Hirschwanger mehr vom Spiel, Legionär Supolik erzielte die Pausenführung für die Gäste. Nach Wiederbeginn versuchten die Hirschwanger, dem Spiel eine Wende zu geben. Die Zöberner waren dem zweiten Tor aber näher. Ein Konter in der 79. Minute, den Reithofer abschloss, besiegelte die Heimniederlage des SCH.

 

Fr., 19.30: Cas. Baden – Trumau 2:0 (1:0),

Tore: 1:0 (15.) Uzicanin; 2:0 (88.) Ginda. RK: Burianek (Cas., 41.). U23: 2:7 (Guttmann, Kollerics; Woch 3, Novak 2, Mandl 2).

Trumau zunächst spielbestimmend, Casino trifft trotzdem zur 1:0-Führung. Nach Rot für Burianek kurz vor der Pause (Gegenspieler niedergestoßen) findet Trumau trotz Überzahl gar keine Linie mehr. Casino zu zehnt kämpferisch überlegen und sogar mit den größeren Chancen auf das 2:0. Uzicanin trifft die Stange, kurz vor Schluss erzielt Ginda den 2:0-Schlusspunkt.

 

Sa., 15.00: Pitten – ASV Baden 3:2 (2:2),

Tore: 1:0 (6.) Strapak, 1:1 (27.) Gruber, 1:2 (39.) A. Friedl, 2:2 (44.) Eigentor; 3:2 (75.) Unger. GR: Pejovic (ASV., 66.). RK: Wolf (Pit., 78.). U23: 5:0 (Handler 2, M. Knotzer, Baumgartner, Spies).

In einer spannenden ersten Hälfte trifft Strapak zuerst per Freistoß, Baden dreht die Partie, besonders das 1:1 durch A. Friedl sehenswert. Noch vor der Pause trifft Pokryvka ins eigene Tor zum 2:2-Ausgleich. Nach Wiederbeginn wird ein ASV-Tor wegen Abseits (?) nicht gegeben, dann kassiert Pejovic Gelbrot. Unger nutzt die Überzahl zum 3:2. Nachdem auch Wolf wegen Beleidigung ausgeschlossen wird, drückt der ASV auf den Ausgleich. In der letzten Minute Elfmeter nach Foul an A. Friedl. Der Gefoulte tritt an, Pitten-Keeper Ranz rettet seiner Mannschaft aber mit einer Parade den Sieg.

 

Sa., 15.00: Eggendorf – Kirchberg 4:0 (2:0),

Tore: 1:0 (15.) Duman, 2:0 (43.) Größ; 3:0 (67.) Duman, 4:0 (80.) Größ. U23: 6:1 (Steyrer 3, Seidl 2, Ramadami; Fahrner).

Eggendorf dominierte die Partie von Beginn an, Kirchberg wird kaum gefährlich. Duman erzielt per Kopf die Führung, welche durch Größ kurz vor der Pause ausgebaut wird. Nach Seitenwechsel warten die Eggendorfer auf Fehler der Gäste. Duman kontert die Kirchberger zum 3:0 aus, auch Größ trifft noch einmal. Am Ende ein klarer Sieg auch in dieser Höhe.

 

Sa., 16.00: St. Peter – Wiesmath 1:4 (0:1),

Tore: 0:1 (17.) Kovacs; 1:1 (57.) Schicho, 1:2 (80.) Kovacs, 1:3 (82.) J. Schwarz, 1:4 (87.) Kovacs. U23: 2:2 (Dietl, Morgenbesser; Ph. Beisteiner, Merl).

Wiesmath startete stark: Kovacs traf zur Führung. Danach wollten die Wiesmather bei zwei Fouls innerhalb weniger Sekunden Elfer gesehen haben. Nach Wiederbeginn kämpfte sich St. Peter heran: Schicho traf zum Ausgleich. In der Schlussphase zeigten die Wiesmather ihre körperliche Überlegenheit: Drei Tore in den letzten zehn Minuten (zwei davon durch Kovacs) bedeuteten eine weitere hohe Niederlage des personell dezimierten UFC.

 

So., 15.00: Krumbach – Pottschach 5:1 (2:0),

Tore: 1:0 (31.) Stacherl, 2:0 (43.) Aigner; 2:1 (59.) Mt. Hecher, 3:1 (69.) Aigner, 4:1 (71.) Hatzl, 5:1 (81.) Aigner. GR: Orhan (Pot., 90.). U23: 7:0 (Kerschbaumer 3, Fassl 2, Ofenböck, D. Aigner).

Krumbachs Führung zur Pause verdient, der SVSF wachte erst nach dem Anschlusstreffer zum 2:1 auf. In diesen zehn Minuten stand das Spiel auf des Messers Schneide. Das 3:1 für den USC bedeutete die Entscheidung. Im Finish kassierte Pottschach noch zwei weitere Tore und Gelbrot für Orhan (Kritik + Handspiel). Aigner mit drei Treffern Mann des Spiels.

Total Page Visits: 321 - Today Page Visits: 1
1 Comment

1 Comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

U15

Pos.ClubPWDLGDPts
1Scheibling108023424
2Piesting108022024
3U1510514416
4Pottenstein10505015
5Club 83 WN10217-137

U13

Pos.ClubPWDLGDPts
1Aspang108203626
2Neunkirchen107122422
3Kirchberg105323418
4Ternitz10316710
5Bad Erlach10217-457

U12

Pos.ClubPWDLGDPts
1Grimmenstein001000
1Howodo000000
1Katzelsdorf000000
1Kirchschlag000000
1Pitten000000
1U12020000

U10

Pos.ClubPWDLGDPts
1Gloggnitz000000
1HW WN000000
1Neunkirchen000000
1Puchberg000000
1Ternitz000000
1U10000000

U9

Pos.ClubPWDLGDPts
1HW WN000000
1Howodo000000
1Lanzenkirchen000000
1U9000000
1Wiesmath000000

More in 1. Klasse Süd 2011/12