Connect with us

Kampfmannschaft

Verdiente Niederlage in Lanzenkirchen!

Verdiente Niederlage in Lanzenkirchen!

4 - 2
Zeit

Ein grottenschlechtes Spiel in der Vorbereitungszeit hat beim SVSF so viel Tradition, wie die beiden Wiener Großklubs Rapid und Austria zusammen. Dienstag Abend war es mal wieder so weit. Der SVSF verlor hochverdient beim 2.Klasse Steinfeld Verein SC Lanzenkirchen.

Aber alles der Reihe nach. Pottschach am Montag Abend bereits mit einem reduzierten Kader – Kainrath, Rosenbichler und Ratzinger auf Urlaub, Pichler, Senft und Wellisch aufgrund von Verletzungen sowieso kein Thema. Dazu gesellten sich am Vormittag des Matchtages mit Kapitän Stögerer, Tösch (Beide Blessuren vom vortägigen Training) und Klammer (privat) drei weitere Personen auf die Streichliste für den Matchkader.

Alles egal, man nahm sich trotzdem einiges vor. Was von den Jungs speziell in den ersten rund 25 Minuten abgeliefert wurde, war nichts! Absolut gar nichts! Der Abstand zwischen den einzelnen Linien zu groß, es wurde kein Zweikampf gewonnen (falls überhaupt mal einer geführt wurde) und gefühlt jeder dritte Pass landete beim Gegner oder im Out! Dazu half man den Gegner noch zusätzlich beim Tore schießen. Beim ersten Gegentreffer geriet ein Rückpass zu kurz, so dass im Endeffekt Marco Schmidt den Ball nur mehr ins leere Tor einschieben musste (7.), vier Minuten später wurde Michael Wolfsgruber der Ball so bedient, dass dieser keine Probleme hatte den zurückeilenden SVSF Schlussmann zum 2:0 zu überheben (9.)! Knapp nach dem zweiten Treffer, hätte Wolfsgruber den Sack schon zumachen können bzw. müssen, jagte aber einen Stanglpass an der zweiten Stange aus 5m über das Tor! (13.)

Und der SVSF? Von dem kam weiter nichts, war bis zur Trinkpause in der 22. Minuten nur Zuseher! Nach eben dieser kurzen Unterbrechung, kam nun auch endlich der SVSF etwas besser ins Spiel. Und auch zu Torchancen. Zuerst hatte Fischer noch eine gute Möglichkeit seine Farben wieder heranzubringen, kurz darauf wurde ein klares Elfmeterfoul an Mani Walk nicht gegeben, als dieser alleine auf den Torhüter zulief und dann von einem Verteidiger am Trikot, ähnlich wie mit einem Lasso, zurückgezogen/gerissen wurde. Die Pfeife von Schiri Snopek blieb aber still (30.) Fünf Minuten später einer der spärlichen gut vorgetragenen Angriffe des SVSF, bei dem schlussendlich Messi Lechner vor dem SCL-Goalie am Ball ist, dessen vorbeigespitzelter Ball jedoch noch von der Linie gekratzt werden konnte.

Für alle die nach Pause auf eine weitere Reaktion der Pottschacher Jungs hofften, hieß es weiter „Bitte warten“! So war der SC Lanzenkirchen weiter die aktivere Mannschaft. In der 54. Minute wurde ein Schussversuch bei einer 2:1 Situation von Sebi Benczik gut pariert, drei Minuten später hatte man bei einem kapitalen Ballverlust im Aufbau das Glück, dass der anschließende Abschluss nur an die Stange klatschte. Nur kurz später konnten sich die Pottschacher Jungs bei Schlussmann Sebi Benczik bedanken, als dieser zwei gute Chancen der Lanzenkirchner zu nichte machte (58. und 62.). Und weil es so oft heißt, „Tore die man nicht schießt, bekommt man“, war der SVSF innerhalb von vier Minuten komplett zurück in der Partie. Zuerst verwertet Walk ein Zuspiel von Punz zum zwischenzeitlichen Anschlusstreffer (66.), vier Minuten besorgte selbiger nach einer weiten Flanke von K.Posch den überraschenden Ausgleich – 2:2. Doch die Freude über den Ausgleichstreffer war noch nicht einmal verstummt, schon führte der Gastgeber wieder. Nach einem Kopfballduell im Pottschacher Strafraum fühlte sich keiner für Becker zuständig, der völlig alleinstehend aus 18m einschießen konnte. Keine 60 Sekunden später war der SVSF wieder im Glück, als ein Abschluss nur an der Stange landete. In der 78. Minute machten die Lanzenkirchner dann schlussendlich den Deckel drauf – 4:2. Der SVSF Pottschach konnte danach nicht mehr zusetzen und musste sich so nach 90 Minuten völlig verdient geschlagen geben.

Hoffen wir nun, dass diese Niederlage zum richtigen Zeitpunkt gekommen ist und jedem einzelnen Spieler klar ist, dass es ohne dem notwendigen Einsatz und die Bereitschaft alles für seinen Nebenmann zu geben, es nichts zu gewinnen gibt! Auch eine eventuelle Ausrede über die vielen fehlenden Spieler ist nicht zulässig, der Kader wäre breit genug um auch solche Ausfälle zu verkraften und sich ordentlich zu präsentieren. Die nächste Möglichkeit dazu haben die Jungs bereits am kommenden Freitag, wenn der SV Zillingdorf zu Gast ist.

Matchstatistik

SVSF: K.Lechner (46.S.Benczik), Kremnitzer, D.Kleinander, T.Posch (46. Punz), K.Posch, Selhofer (46.Kremnitzer), Goger (79. Driesener), P. Egger, Fischer (62.Puhr), M.Lechner, Walk

 

Tore:

1:0 (7.) Schmidt: Ein zu kurz geratener Rückpass wurde zur Idealvorlage für einen Lanzenkirchner, der dem mitgelaufenen Marco Schmidt nur mehr quer spielen musste so dass dieser den Ball ins leere Tor schieben konnte
2:0 (9.) Wolfsgruber: Kapitaler Fehlpass im Spielaufbau direkt auf Wolfsgruber, der mit dem Heber über Lechner hinweg ins Tor
2:1 (66.) Walk (A: Punz): Nach einem Zuspiel hat Walk Zeit sich den Ball herzurichten, der Abschluss passt genau ins Eck
2:2 (70.) Walk (A: K.Posch): Weiter Diagonalball von K.Posch auf Walk, dessen Schuss fällt genau ins lange Kreuzeck – Traumtor
3:2 (72.) Becker: Nach einer weiten Flanke und anschließendem Kopfballduell kommt Becker aus ca.18m mutterselenalleine zum Schuss, Benczik ohne Abwehrmöglichkeit
4:2 (77.) Wolfsgruber: der SVSF verliert den Ball in der Vorwärtsbewegung, der anschließende Lochpass wird nochmal quer gespielt, so dass Wolfsgruber ohne Problem einschießen kann

Gelbe Karten
Lanzenkirchen 40.

 

Schiedsrichter
Christian Snopek: Auf beiden Seiten einige Fehlpfiffe gehabt

 

Sportplatz Lanzenkirchen, 40 Zuschauer

Total Page Visits: 718 - Today Page Visits: 2

Ground

Sportplatz Lanzenkirchen
Augasse, Frohsdorf, Lanzenkirchen, Wiener Neustadt, Niederösterreich, 2821, Austria

Total Page Visits: 718 - Today Page Visits: 2
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7116-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Neunkirchen6321511
3Ternitz6204-266
4Schauerberg6114-254
5U115023-282
6Gloggnitz000000

Beitragsarchiv

Kategorien

More in Kampfmannschaft