Connect with us

SVSF Inside

Top, Flop: Zwei Duelle gegen den Club 83

Top, Flop: Zwei Duelle gegen den Club 83

Der zweite Verein aus Wr. Neustadt ist heute im 47. Teil an der Reihe, nämlich der FV Club 83. #wirvermissenfußball #gemmapottschoch

Top: Meister feierte gelungene 1. Klasse-Premiere

5. August 2006, 1. Klasse Süd, Club 83 WN – SVSF 0:3 (0:1)

Der SVSF surfte im Sommer 2006 auf der Erfolgswelle. Gerade erst war man Meister in der 2. Klasse Steinfeld geworden, jetzt wollte man auch in der 1. Klasse Süd seine Qualität zeigen. Der allererste Spieltag führte die Elf von Spielertrainer Thomas Füllenhals zum Club 83…

Und die Burschen hatten absolute Lust auf dieses Spiel. Angefeuert von den zahlreichen mitgereisten Fans spielten die Pottschacher mannschaftlich so kompakt, dass die Neustädter ihre liebe Not hatten. Das 0:1 nach genau einer halben Stunde durch Torschützenkönig Roli Koronczai brachte den SVSF auf die Siegerstraße. In den nächsten 40 Minuten stand die Partie auf der Kippe. Bei zwei drei Situationen hatte der SVSF das Glück des Tüchtigen, auf der Gegenseite gab es genug Chancen, um das 0:2 zu erzielen. Als David Blazanovic nach einem Corner per Kopf das 0:2 erzielte (68.), war klar: Pottschach wird dieses Spiel gewinnen. Der Rest war eine klare Sache, der Club gab sich geschlagen. Kurz vor dem Schlusspfiff machte Roli Koronczai den Deckel drauf. Ein 3:0 zum Auftakt auswärts, kann man so machen…

SVSF: Christian Benczik, Michi Hofer, David Blazanovic, Klaus Buchegger, Marcus Hecher, Thomas Schmid (75. Thomas Füllenhals), Reini Mohr, Andras Joo, Gerry Böck, Andi Staufer, Roli Koronczai.

Tore: 0:1 (30.) Koronczai; 0:2 (68.) D. Blazanovic, 0:3 (88.) Koronczai.

GK: Koronczai, Buchegger.

Flugfeld Wr. Neustadt, 250 Zuschauer.

U23: 1:5.

Flop: Zuerst selbst schuld, dann auch noch verkotscht

20. Mai 2011, 1. Klasse Süd, Club 83 WN – SVSF 2:1 (0:1)

Dieses Spiel wird irgendwann mal verfilmt, so viel ist sicher. Im Frühjahr 2011 ging es für die Pottschacher in der 1. Klasse Süd ums nackte Überleben. Thomas Gableck hatte drei Wochen vor dem Spiel für Mani Hecher übernommen und war mit ebenso vielen Niederlagen mies gestartet. Gut, dass der SVSF noch ein kleines Punktepolster hatte. Das Gastspiel beim Club war ein sogenanntes 6-Punkte-Spiel…

Schon in der 2. Minute hätte es nach Foul an Stjepan Slukan Elfer geben können, Schiri Kotsch sagte nein. Der SVSF zu Beginn forsch unterwegs. Der Lohn: Die Führung in der 12. Minute: Nach einem Corner zog Christian Weninger aus 16m volley ab, Tor, 0:1. Bis zur Pause fand Pottschach noch drei Sitzer vor (22. Kurt Bauer-Kopfball freistehend, 27. Mathias Hecher scheiterte an Goalie Pfeifer, 36. Mathias Hecher traf den Ball nicht richtig). Dazu hätte es nach einem Handspiel eines 83ers Elfer geben können, Schiri Kotsch sagte nein. Nach Wiederbeginn steigerte sich der Ärger der Pottschach-Fans. Die Burschen vergaben drei weitere Tausender: Kurt Bauer traf die Latte, den Nachschuss versemmelte Christian Weninger (51.). Letzterer hätte an diesem Abend berühnt werden können, er verschoss in der 59. Minute nochmal freistehend. Zu dieser Zeit schwanden bei den Pottschachern langsam die Kräfte, Coach Thomas Gableck musste tauschen, die Entlastung fehlte nun. Im Finish ging alles schief: Minute 82, Sinan Celik legte Kneissl, Elfmeter, Ausgleich durch Karas. Minute 85: Schiri Kotsch fühlte sich von dem auf ihn zulaufenden Stjepan Slukan bedroht, 2x Gelb in einer Sekunde. Ausschluss. Und als der Referee in der 88. Minute nach einem Eckball plötzlich Elfer gab, obwohl kaum Körperkontakt bestanden hatte, kochte die Pottschacher Volksseele komplett über, sogar unsere friedfertigsten Pottschach-Anhängerinnen beschwerten ihre Handtaschen mit schweren Steinen. Karas verwandelte zum 2:1. Schiri Kotsch überlegte sich derweil den kürzesten Fluchtweg, denn als er abpfiff, sprintete er den Club 83-Ordnern in Richtung Schirikabine davon. Auf den folgenden Tumult darf man als SVSF-ler nicht stolz sein. Es war eine Mischung aus Ärger über das eigene Unvermögen und Verkettung unglücklicher Umstände. Schiri Kotsch pfiff nach kurzer Pause wieder Pottschach-Spiele, und das gut. Glücklicherweise gewann die Gableck-Elf eine Woche später gegen Pitten mit 2:1 und sicherte sich so den Klassenerhalt…

SVSF: Christian Benczik, Martin Gaulhofer, Rene Breitenecker, Sinan Celik, Kurt Bauer (60. Helmut Ratzinger), Stjepan Slukan, Christian Weninger, Bernhard Stix, Erkin Orhan (73. Marcus Pfalzer), Mathias Hecher, Messi Lechner (66. Gerhard Egger).

Tore: 0:1 (12.) Weninger (A: —); 1:1 (82.E) Karas, 2:1 (88.E) Karas.

GK: Club 83 (45. Foul, 54. Kritik, 66. Kritik); Orhan (22. Foul), M. Lechner (37. Kritik), Breitenecker (62. Foul), Slukan (86. Foul, 86. ???), Benczik (90. Kritik).

GR: Slukan (86.+86.).

Flugfeld Wr. Neustadt, 180 Zuschauer (darunter zwei Drittel aus Pottschach).

U23: 3:1.

Total Page Visits: 541 - Today Page Visits: 2
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7116-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Schauerberg6114-254
3U115023-282
4Bad Erlach000000
4Gloggnitz000000
4Howodo000000

Beitragsarchiv

Kategorien

More in SVSF Inside