Connect with us

SVSF vs. Zöbern 1:2 (1:1)

90 Minuten (vergeblich) gezittert, und jetzt geht´s erst los. Der SVSF Pottschach verlor die wichtige Heimpartie gegen Zöbern mit 1:2. Weil Schlöglmühl gegen Trumau Unentschieden spielte, wartet jetzt alles auf den Ausgang des Sonntags-Spiels Zillingdorf gegen Kirchberg. Gewinnt Zillingdorf, gibt´s nächste Woche ein großes „Finale“ in Hirschwang.

 

So viel hatte sich die Pottschacher Mannschaft vorgenommen, doch schon nach vier Minuten stand es 0:1. Die Pottschacher Mauer war bei einem Freistoß von der Seite löchrig, Christian Benczik konnte den Ball auf´s kurze Eck noch parieren, den Abstauber versenkte Christian Kager zum 0:1. Ein Schock, ganz klar. Denn in den ersten 20 Minuten sah der SVSF gegen läuferisch und spielerisch energische Zöberner ganz schlecht aus.

 

Erst nach etwa 20 Minuten kam Pottschach besser ins Spiel, konnte die Partie nun offen halten. In der 25. Minute kam die erste große Chance auf den Ausgleich. Markus Lechner war schneller als sein Bewacher am Ball, wurde zu Boden gerissen, Schiri Wagner gab Elfmeter. Kurt Bauer, im bisherigen Verlauf der Saison sicher, legte sich den Ball zurecht, scheiterte aber mit seinem schlecht platzierten Strafstoß an Renner.

 

Bis zur Pause gab es kaum große Chancen, in der letzten Minute gab es plötzlich erneut Elfmeter. Gästekeeper Renner kam gegen Markus Lechner kam zu spät, streckte den Stürmer im Luftduell zu Boden, klarer Elfmeter. Diesmal übernahm Martin Gaulhofer die Verantwortung. „Gauli“ löste das Problem problemlos, sicher verwandelt, 1:1, damit ging´s in die Pause.

 

Gleich nach Wiederbeginn wäre es fast 1:2 gestanden: Zdenek Orsag zog aus etwa 18 Metern ab, der Ball prallte von der Latte ins Feld zurück, Glück für den SVSF. Auf der anderen Seite fehlte Martin Gaulhofer bei einem Corner eine längere Stirn, um den Ball zu versenken.

 

Wie beim 0:1 war auch beim 1:2 (65.) ein Freistoß genickbrechend. Pavel Orsag überraschte Christian Benczik mit einem Schuss auf´s Tormanneck, der Ball passte genau, Pottschach lief erneut einem Rückstand hinterher. Diesmal kam die Gableck-Elf nicht mehr zurück. Zwei Halbchancen durch Mathias Hecher (80. drüber) und einen gefährlichen Stanglpass (82.) war alles, was die Pottschacher offensiv noch zu bieten hatten, obwohl sie im Finish alles nach vorne warfen.

 

Fazit: Zöbern irgendwie verdienter Sieger, weil sie von den Einzelspielern mehr anzubieten hatten. Pottschach brauchte lange, um ins Spiel zu finden und hatte auch nach dem 1:2 kaum ein Rezept, um die Gäste in Verlegenheit zu bringen. Vorwerfen muss man sich den verschossenen Elfmeter, auch aus der besten Phase des SVSF (so zwischen der 50. Minute und dem 1:2) hätte mehr raus schauen müssen. So aber wird die Nacht wieder ziemlich unruhig. Morgen blickt einmal alles nach Zillingdorf.

 

SVSF: Benczik, Gaulhofer, Breitenecker, Celik, Mc. Hecher, Slukan, Klöckl (59. Egger), Mt. Hecher, Orhan, Bauer (70. Blazanovic), M. Lechner (64. Pongratz).

 

Tore: 0:1 (4.), 1:1 (45.E) Bauer (F: M. Lechner); 1:2 (65.).

 

Highlights

4.: Freistoß Zöbern seitlich, der Ball geht durch die Mauer auf´s kurze Eck, Benczik wehrt kurz ab, C. Kager staubt ab, 0:1.

8.: Volley Z. Orsag auf´s lange Eck, Benczik pariert zur Ecke.

12.: Corner Zöbern direkt auf´s Tor, von der Latte springt der Ball weiter.

16.: Flanke Orhan weit, Mt. Hecher übernimmt volley, daneben.

19.: Weitschuss Orhan, knapp drüber.

25.: Foul an M. Lechner im Sechzehner, Elfmeter, Renner pariert den Strafstoß von Bauer.

45.: M. Lechner wird bei einem Schnittball von Torhüter Renner zu Fall gebracht, wieder Elfmeter, Gaulhofer diesmal sicher, 1:1.

47.: Weitschuss Z. Orsag prallt von der Latte ins Feld zurück.

49.: Gaulhofer verfehlt einen Corner per Kopf nur um Haaresbreite.

65.: Freistoß Zöbern am Sechzehner, P. Orsag schießt über die Mauer, aber auf´s lange Eck, Benczik steht auf dem falschen Fuß, 1:2.

80.: Flanke Egger, Mt. Hecher volley, drüber.

 

GK: M. Lechner (20. Foul), Zöbern (44. Foul, 45. Foul).

 

SVSF-Man of the Match

Markus Lechner: „Messi“ agierte sehr agil, arbeitete viel und holte beide Elfmeter heraus. Leider war er dann nach 65 Minuten platt.

 

SR Wagner, Bürger: starke Leistung des Schiriteams. Die Elfer waren wohl zu geben, auch sonst ruhige und sachliche Leistung.

 

SVSF-Arena, 200 Zuschauer.

Total Page Visits: 371 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

U15

Pos.ClubPWDLGDPts
1Scheibling4301189
2Piesting530279
3U15530259
4Pottenstein4301-19
5Club 83 WN4103-63

U13

Pos.ClubPWDLGDPts
1Aspang44001712
2Kirchberg43101210
3Neunkirchen5302119
4Bad Erlach5212-57
5Ternitz5104-113

U12

Pos.ClubPWDLGDPts
1Grimmenstein000000
1Howodo000000
1Katzelsdorf000000
1Kirchschlag000000
1Pitten000000
1U12000000

U10

Pos.ClubPWDLGDPts
1Gloggnitz000000
1HW WN000000
1Neunkirchen000000
1Puchberg000000
1Ternitz000000
1U10000000

U9

Pos.ClubPWDLGDPts
1HW WN000000
1Howodo000000
1Lanzenkirchen000000
1U9000000
1Wiesmath000000

More in KM Berichte 2010/11