Connect with us

Kampfmannschaft

SVSF deklassiert Winzendorf mit 9:1!

SVSF deklassiert Winzendorf mit 9:1!

9 - 1
Zeit

Im ersten Heimtest setzte sich der SVSF Pottschach nach Rückstand noch mit 9:1 gegen Winzendorf durch!

Bei perfekten Fußballwetter brauchte der SVSF etwas an Zeit, um im Spiel gegen Winzendorf mit Ex-Trainer Manuel Mansfeldner und dem ausgeliehenen SVSFler Patrick Fischer anzukommen. Der SVSF in den ersten Minuten mit unzähligen Fehlpässen im Spielaufbau, auch bei den Zweikämpfen war man oft nur zweiter Sieger. Die Gäste aus Winzendorf speziell die erste viertel Stunde deutlich aggressiver und mit mehr Laufarbeit als die Rot-Weißen, wobei auch bei ihnen die ganz großen Chancen ausblieben. Die erste nennenswerte Möglichkeit im Spiel war also den Winzendorfer vorbehalten, der Abschluss nach einer langen Flanke drosch der Stürmer jedoch Vollspann in die Wolken (10.). In der zwanzigsten Minute kam dann auch der SVSF das erste Mal halbwegs gefährlich in Tornähe, den Abschluss von Niels Meussen parierte der junge Winzendorfer-Schlussmann zur Ecke. Mit diesem Abschluss begann der SVSF nun auch aktiver an der Spielgestaltung teilzunehmen. Doch die nächste Chance gehörte wieder den Gästen. Nach einem ungenauen Zuspiel kommt Elshazli an den Ball, der anschließend von der SVSF Hintermannschaft nicht gestoppt werden konnte und das Spielgerät wuchtig an der kurzen Stange im Tor unterbrachte – 0:1 (32.). Die Führung für den SV Winzendorf nicht ganz unverdient. Doch die Führung hielt keine fünf Minuten, Danschi Kleinander verwertete einen Freistoß aus zwanzig Meter direkt und hatte dabei das Glück, dass die Kugel unter dem Körper des Torhüters durchrutschte – 1:1 (36.) Und es kam für die Pottschacher noch vor der Pause besser. In Minute 43 wurde Philipp Eggers Abschluss zuerst noch geblockt, den abspringenden Ball verwertete Jurtschi Selhofer ins lange Eck – 2:1 (43.) So ging es mit einer knappen Führung in die Pause. Eine Führung, die gleich nach Seitenwechsel ausgebaut wurde. Wenige Sekunden nach Wiederanpfiff tauchte Philipp Egger nach Zuspiel von Niel Meussen völlig blank vor dem gegnerischen Torhüter auf, der Abschluss überlegt – 3:1 (46.) Vier Minuten später waren die beiden Akteure wieder beteiligt, diesmal verwertete Meussen die Hereingabe von Egger – 4:1 (50.). Der SVSF nun mit der absoluten Kontrolle über die Partie, diktierte fortan das Spielgeschehen. In Minute 61 wäre beinahe das nächste Tor gefallen, Philipp Egger beförderte den Querpass von Meussen aber am leeren Tor vorbei. Winzendorf kam in der zweiten Halbzeit nur mehr zu Halbchancen, am ehesten zu notieren waren hier die Versuche in Minute 66 (Elshazli deutlich drüber) und Minute 70 (K.Lechner hält). Auch ein schlampiges Herausspielen von Dani Kleinander konnten die Winzendorfer nicht nutzen, die „2 gegen 1“ Situation wurde kläglich vergeben, so dass schlussendlich keine Gefahr für das Tor von Klaus Lechner bestand (79.). Keine zwei Minuten später läutete Niels Meussen mit seinem zweiten Treffer eine Schlussphase ein, in der sich Winzendorf komplett aufgab und stehend K.O. war – 5:1 (81.). Nur wenige Sekunden später schnürrte Meussen sogar einen lupenreinen Hattrick, als er Messi Lechners Aufspiel nur mehr über die Linie drücken musste – 6:1 (82.). Der SVSF weiter mit dem Fuß am Gaspedal. Zuerst verwertete der eingewechselte Kevin Senft einen Strafstoß sicher zum 7:1 (84.), bei der nächsten Aktion fand seine weite Freistoßflanke den direkten Weg ins lange Eck – 8:1 (86.) Den Schlusspunkt setzte dann SVSF-Kapitän Philipp Stögerer, als er eine Flanke von Luki Puhr ins lange Eck scherzelte – 9:1 (89.)

Der SVSF also mit einem Kantersieg gegen Winzendorfer, die stark in die Partie starteten, das hohe Anfangstempo aber nicht aufrechterhalten konnten. Mit den beiden schnellen Treffer gleich nach der Halbzeitpause nahm der SVSF den Gästen sämtliche Hoffnungen auf ein positives Ergebnis. In den letzten zehn Minuten gaben sich die Winzendorfer völlig auf und ermöglichten dem SVSF fünf Treffer in nur 8 Minuten!

 

Natürlich ist so ein Sieg gut für die Stimmung, im Pottschacher Lager weiß man die Sache aber richtig einzuordnen! Auch Trainer Jürgen Goger sprach gleich nach dem Schlusspfiff mahnende Worte an seine Jungs!

Am kommenden Freitag kommt der Club83 aus Wr.Neustadt zur Generalprobe in die Quantum-Arena nach Pottschach. Spielbeginn ist um 17:00 (U23) und 19:00 Uhr (KM).

Matchstatistik

SVSF: S.Benczik (46.K.Lechner), D.Kleinander, Selhofer (69.Senft), K.Posch, Kainrath (60. M.Lechner), Goger (46. Liebezeit), P.Egger (65. Puhr), Pichler (40. T.Posch), Klammer (46. G.Orhan), Meussen, Stögerer

 

Tore:

0:1 (32.) Elshazli: Nach einem Ballverlust im Mittelfeld geht Elshaszli auf und davon. Der scharfe Abschluss aus 14m passt ins kurze Eck.
1:1 (36.) D.Kleinander (A: Goger): Der Freistoß aus ca. 20m rutscht Winzendorf-Schlussmann Maurer unter dem Körper durch.
2:1 (43.) Selhofer (A: P.Egger): P.Eggers Schussversuch wird von einem Winzendorfer geblockt und fällt Selhofer direkt vor die Füße, der anschließend aus 18m ins lange Eck einschießt.
3:1 (46.) P.Egger (A: Meussen): Meussen mit dem Lochpass auf P.Egger, der vor dem Torhüter keinen Fehler macht und souverän einschiebt.
4:1 (50.) Meussen (A: P.Egger): Philipp Egger mit der Flanke in die Mitte, dort köpft Niels Meussen freistehend ein.
5:1 (81.) Meussen (A: Stögerer): Philipp Stögerer mit dem Sprint die Linie hinab, den Stanglpass verwertet Meussen.
6:1 (82.) Meussen (A: M.Lechner): Messi Lechner mit der Balleroberung im Mittelfeld und plötzlich völlig alleine Richtung generisches Tor unterwegs. Seinen Querpass muss Meussen nur mehr ins leere Tor einschieben.
7:1 (84.) Senft (FE., A: Stögerer): Philipp Stögerer wird im Strafraum zu Fall gebracht. Kevin Senft verwandelt den Strafstoß sicher.
8:1 (86.) Senft (A: K.Posch): Der Freistoß aus über 25m fällt genau im langen Eck herunter.
9:1 (89.) Stögerer (A: Puhr): Nach Zuspiel von G.Orhan bringt Puhr den Ball in die Mitte. Dort scherzelt Stögerer an der ersten Stange stehend den Ball ins lange Eck!

Total Page Visits: 1031 - Today Page Visits: 3

Ground

Quantum-Arena
Dammstraße, Gemeinde Grafenbach-Sankt Valentin, Bezirk Neunkirchen, Niederösterreich, 2632, Österreich

Total Page Visits: 1031 - Today Page Visits: 3
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

U15

Pos.ClubPWDLGDPts
1Scheibling54012112
2Piesting6402912
3U15630329
4Pottenstein5302-29
5Club 83 WN5104-83

U13

Pos.ClubPWDLGDPts
1Aspang44001712
2Kirchberg43101210
3Neunkirchen5302119
4Bad Erlach5212-57
5Ternitz5104-113

U12

Pos.ClubPWDLGDPts
1Grimmenstein000000
1Howodo000000
1Katzelsdorf000000
1Kirchschlag000000
1Pitten000000
1U12000000

U10

Pos.ClubPWDLGDPts
1Gloggnitz000000
1HW WN000000
1Neunkirchen000000
1Puchberg000000
1Ternitz000000
1U10000000

U9

Pos.ClubPWDLGDPts
1HW WN000000
1Howodo000000
1Lanzenkirchen000000
1U9000000
1Wiesmath000000

More in Kampfmannschaft