Connect with us

SVSF vs. Breitenau 0:6 (0:2)

Das Hoch wich einem Tief. Um in der Sprache des Wetters zu bleiben: Der SVSF Pottschach wurde am Samstag vom Regen, aber besonders von der SVg Breitenau im wahrsten Sinne des Wortes weggespült. 0:6 hieß es am Ende, die Breitenauer, allen voran Gabor Kasza, der vier Mal traf, hatten speziell am Ende kein Erbarmen mit dem SVSF.

Pottschach stand eigentlich 90 Minuten lang völlig im Regen. Schon in der 6. Minute hieß es 0:1, ein dummes Tor mit viel Pech, vielleicht war es Kompensation für die beiden letzten Wochen. Mathias Hecher köpft bei einem Eckball Sinan Celik ins Genick, von dort geht der Ball ins eigene Tor. Nur zehn Minuten später das 0:2. Eine Flanke in den Strafraum, Thomas Teichmeister und der Ungar Gabor Kasza steigen hoch, doch der Legionär ist schneller am Ball. Der Kopfball segelt genau ins lange Eck, ein Toptor (16.).

Bis zu diesem 0:2 waren die Gäste die viel aktivere Elf. Pottschach wurde im Ballbesitz sofort attackiert, was unseren Kickern überhaupt nicht behagte. So nach 20 Minuten kam der SVSF aber besser ins Spiel. Ein schöner Schuss von Erkin Orhan wurde vom Gästekeeper glänzend abgewehrt. Die Partie verlief nun ausgeglichener, Breitenau machte aber auch in dieser Phase weniger Fehler als die Hecher-Elf. Bei einem Corner hatte Pottschach Glück, der Ball ging nur an die Stange (32.).

Nach Wiederbeginn änderte sich nur wenig am Charakter des Spiels. Pottschach rutschte auf dem tiefen Boden hinterher. Breitenau war vor allem technisch um Längen voraus. Noch einmal trafen die Gäste aus einem Weitschuss die Stange (56.), um in der 63. Minute die Vorentscheidung herbeizuführen. Schiri Stefanec ließ bei einer Abseitssituation (sogar die Gäste nickten hierbei zu) die Fahne unten, Gnam musste nach dem Stanglpass nur noch ins leere Tor schieben.

Die Partie war damit natürlich entschieden, noch einmal hätten sich die Breitenauer nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Bei einem schnellen Konter sah die Pottschacher Abwehr schlecht aus, Kasza traf zum 0:4 (73.). Mathias Hecher hatte gleich danach die beste Chance des Spiels, als er allein vor dem Gästekeeper scheiterte und knapp verzog (74.). Im Finish machten die Gäste nochmal Dampf. Pottschach ließ den Kopf hängen, so auch beim 0:5 in der 80. Minute, als sich Sascha Weiß plötzlich fünf Breitenauern gegenüber sah. Den Schlusspunkt setzte der Mann des Spiels, Gabor Kasza, der nach einem Corner per Kopf das 0:6 erzielte.

Fazit: Breitenau um zwei Klassen besser, diese Mannschaft sollte vom Potenzial nicht ganz oben, aber doch ziemlich weit vorne mitspielen können. Der SVSF erwischte einen rabenschwarzen Tag, machte sich durch viele Fehler das Leben schwer. Andererseits, wenn man bedenkt, dass der SVSF neun Punkte hat und Breitenau nur sechs (bei einem Spiel weniger), darf man auchn nicht alles schlecht reden. Pottschach kämpft also weiter um den Klassenerhalt, und das mit einer guten Ausgangsposition. Breitenau wird sich in den nächsten Wochen wohl nach vorne arbeiten.

SVSF: Weiß, Teichmeister, Celik, Mi. Pfalzer, Breitenecker (46. Ratzinger), Mc. Hecher, Stix, Gaulhofer (77. Bauer), Orhan, Mt. Hecher, Mc. Pfalzer (62. Slukan).

Tore: 0:1 (6.), 0:2 (16.); 0:3 (63.), 0:4 (73.), 0:5 (80.), 0:6 (83.).

Entscheidende Szenen

6.: Corner Breitenau, Mt. Hecher köpft Celik auf den Hinterkopf, von dort passt der Ball ins Tor, 0:1.

16.: Flanke Breitenau, Kasza gewinnt das Kopfballduell gegen Teichmeister, 0:2.

19.: Schöner Schuss von Orhan, der Tormann der Gäste dreht ihn über die Latte.

32.: Corner Breitenau, Pottschacher Verwirrung, der Ball geht an die Stange.

55.: Schuss eines Breitenauers, Weiß hält.

56.: Der Weitschuss eines Breitenauers klatscht an die Innenstange.

63.: Abseits oder nicht (eher doch), auf jeden Fall tauchen drei Breitenauer vor Weiß auf, keine Mühe, auf 0:3 zu stellen.

73.: Konter der Gäste, diesmal sicher kein Abseits, Stanglpass, Kasza 0:4.

74.: Mt. Hecher läuft allein auf den Gästekeeper zu, verzieht aber knapp.

80.: Konter Breitenau, fünf Gäste gegen Weiß, Kasza trifft zum 0:5.

83.: Eckball Breitenau, Kasza per Kopf mit dem vierten Tor 0:6.

GK: Stix (17. Foul), Breitenecker (38. Foul), Bauer (85. Foul); Breitenau (27. Foul, 69. Zeitspiel).

Man of the Match

Keiner

SR Celenkovic: Solide Leistung des Schiedsrichters, beim 0:3 von seinem Assistenten Stefanec im Stich gelassen (Abseits).

SVSF-Arena, 300 Zuschauer.

Total Page Visits: 410 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

U15

Pos.ClubPWDLGDPts
1Scheibling108023424
2Piesting108022024
3U1510514416
4Pottenstein10505015
5Club 83 WN10217-137

U13

Pos.ClubPWDLGDPts
1Aspang108203626
2Neunkirchen107122422
3Kirchberg105323418
4Ternitz10316710
5Bad Erlach10217-457

U12

Pos.ClubPWDLGDPts
1Grimmenstein001000
1Howodo000000
1Katzelsdorf000000
1Kirchschlag000000
1Pitten000000
1U12020000

U10

Pos.ClubPWDLGDPts
1Gloggnitz000000
1HW WN000000
1Neunkirchen000000
1Puchberg000000
1Ternitz000000
1U10000000

U9

Pos.ClubPWDLGDPts
1HW WN000000
1Howodo000000
1Lanzenkirchen000000
1U9000000
1Wiesmath000000

More in KM Berichte 2010/11