Connect with us

KM Berichte 2013/14

SVSF landet 5:3-Testsieg gegen Grimmenstein

SVSF landet 5:3-Testsieg gegen Grimmenstein

Nach drei Remis gegen Breitenau, Hirschwang und Zöbern blieb der SVSF auch im vierten Spiel gegen 1. Klasse-Klubs ungeschlagen. Mehr noch: Mit 5:3 konnte die Bock-Elf sogar einen Sieg für sich verbuchen. Daniel Pichler (1 Tor, 3 Assists) und Zoki Radulovic (Doppelpack) waren die Matchwinner.

 

Die ersten zehn Minuten verliefen ausgeglichen, Slobodan Mazic scheiterte in Minute 2 am Keeper. Die Grimmensteiner kamen mit ihrer ersten Chance zur Führung.

0:1 (10.): Nach einem Doppelpass traf der Ungar Gugcso aus spitzem Winkel ins lange Eck, der SVSF noch nicht ganz im Bilde.

Doch die Antwort des SVSF folgte schon mit im Gegenzug.

1:1 (11.): Eine Hereingabe von Daniel Pichler schafft es bis auf die zweite Stange, dort kommt Slobodan Mazic herangebraust und nudelt den Ball über die Linie.

Das Tor war wie eine Initialzündung. Pottschach war in den nächsten 15 Minuten klar überlegen. Bereits in der 14. Minute klingelte es wieder.

2:1 (14.): Daniel Pichler mit einem schönen Lochpass auf Zoki Radulovic, der ist vor dem Goalie am Ball, spielt ihn aus und trifft ins leere Tor.

Und nur drei Minuten später führte Pottschach sogar 3:1.

3:1 (17.): Ballgewinn Pottschach durch Stix, dann ist der Ball kurz weg, Zoki Radulovic erkämpft sich die Pille, setzt sich auf engstem Raum gegen drei Verteidiger durch und spielt dann auch noch den Tormann aus. Schönes Tor, Respekt!

Es war die beste Phase des SVSF in diesem Spiel. Sie endete aber so ab der 25. Minute. Die Gäste kamen nun wieder besser ins Spiel, zweimal kamen sie nahe an ein Tor heran, in der 24. Minute rettete Christian Benczik, in der 32. Minute versemmelte ein Grimmensteiner einen Stanglpass. Der SVSF ansonsten recht ballsicher, ein paar schöne Kombinationen konnten notiert werden. Die 3:1-Pausenführung verdient.

 

Die erste Viertelstunde nach der Pause gehörte eindeutig den Gästen. Grimmenstein attackierte nun weiter vorne, Pottschach wirkte plötzlich unkonzentriert, hinten ergaben sich etliche brenzlige Situationen, auch weil nach einem Vierfachtausch ein wenig die Ordnung verloren ging. Ein Tor für die Gäste zeichnete sich ab und fiel in der 60. Minute.

3:2 (60.): Diesmal wurde ein Patzer eiskalt ausgenutzt, Gugcso spielt Christian Benczik aus und schiebt das Leder ins leere Tor.

Doch ausgerechnet nach dem Anschlusstreffer erfing sich die Bock-Elf wieder. Plötzlich lag das 4:2 in der Luft. In der 63. Minute rettete ein Abwehrspieler per Kopf auf der Linie, Lukas Pink hatte den Ball aus spitzem Winkel noch auf´s Tor gebracht. Zwei Minuten später eine Superaktion von Lukas Klammer und Marvin Wellisch. Flache Hereingabe von Klammer, in der Mitte zog Wellisch volley ab, der Ball klatschte an die Latte. Bernhard Stix schickte den Abpraller aus 20 Metern neben das Tor. Ein Aufsitzer von Daniel Pichler (68., daneben) sah gar nicht ungefährlich aus. Das verdiente 4:2 fiel in der 69. Minute.

4:2 (69.): Freistoßflanke von Daniel Pichler, Grimmenstein-Libero Horvath kann den Ball nicht richtig unter Kontrolle bringen (auch weil ihn Lukas Pink unter Druck setzt) und schießt ihn ins eigene Netz. Ein blitzfeines Eigentor!

Es ging nun hin und her. Während ein Grimmensteiner in der 71. Minute alleinstehend verzog, trafen die Pottschacher im Gegenstoß zum 5:2.

5:2 (72.): Lukas Pink wird im Strafraum zu Fall gebracht. Daniel Pichler nimmt sich den Ball und verlädt den Tormann beim Elfmeter, drin ist er.

Marvin Wellisch hätte in der 74. Minute fast sogar das 6:2 erzielt, scheiterte nach Doppelpass mit Daniel Pichler aber am Keeper. Es war die letzte gute Chance des SVSF, das Spiel plätscherte im Finish dem Ende entgegen. In der 88. Minute kam der SVG zum dritten Treffer.

5:3 (88.): Die SVSF-Abwehr unsortiert, Holzer macht keine Fehler und trifft allein vor Benczik volley ins Netz.

Fazit: Verdienter Sieg des SVSF, weil man besonders in der Offensive klar besser war und mehr anzubieten hatte. Auch in Bezug auf die Defensivarbeit war der SVG unterlegen, aber auch Pottschach stellte sich defensiv nicht immer sehr sicher an. Alles in allem ein guter Test, wobei mit Erich Röcher, Christian Teier, Peter Fahrner sowie Markus und Klaus Lechner noch etliche Mann fehlten. Nächste Woche kommt mit Kirchberg der nächste 1. Klasse-Süd-Klub zur Generalprobe nach Pottschach…

 

SVSF: Benczik, Bock (56. Graf), Breitenecker, Ratzinger, Stix, D. Kleinander (46. Krenosz), Marku, Mazic (56. Pink), Pichler, Stögerer (56. Klammer), Radulovic (56. Wellisch).

 

Tore: 0:1 (10.), 1:1 (11.) Mazic (A: Pichler), 2:1 (14.) Radulovic (A: Pichler), 3:1 (17.) Radulovic (A: —); 3:2 (60.), 4:2 (69.) Eigentor (A: Pichler), 5:2 (72.E) Pichler (F: Pink), 5:3 (88.).

 

GK: keine.

 

SR Kruisz: guter Durchschnitt.

 

SVSF-Arena, 70 Zuschauer.

Fotos: Franz Amschl (DANKE!)

IMG_1008 IMG_1014 IMG_0942 IMG_0944 IMG_0945 IMG_0948 IMG_0950 IMG_0961 IMG_0965 IMG_0970 IMG_0971 IMG_0974 IMG_0983 IMG_1000 IMG_1003

Total Page Visits: 839 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

More in KM Berichte 2013/14