Connect with us

Kampfmannschaft

3:3 Derby-Unentschieden vor 820 Zuschauer!

3:3 Derby-Unentschieden vor 820 Zuschauer!

3 - 3
Zeit

Vor einer Traumkulisse von mehr als 820 Zuschauer trennten sich der SVSF Pottschach von seinem Stadtrivalen aus Ternitz mit einem 3:3-Unentschieden!

Strahlend blauer Himmel bei 20°Celsius, eine grundlegende Derby-Stimmung die aktuelle Tabellensituation beider Mannschaften sorgten für bummvolle Tribünen in der Quantum-Arena in Pottschach! Die 820 Zuschauer bedeuteten nicht nur das bestbesuchteste Spiel an diesem Wochenende in ganz Niederösterreich, sondern auch einen Stockerlplatz in der ewigen Zuschauerbestenliste der SVSF-Geschichte. Einzig 1994 kamen beim Spiel gegen Grimmenstein mit 1.000 Personen noch mehr auf den Pottschacher Fußballplatz als vergangenen Samstag!

Das Derby selber begann relativ unspektakulär, beide Mannschaften vermochten keine großen Chancen zu verzeichnen. Der SVSF versuchte mit spielerischen Ansätzen das Spiel zu gestalten (klappte aber bei weiten nicht so gut wie es sonst meist der Fall ist), der ASK Ternitz mit ihrem typischen „Kick and Rush“ auf die schnellen Außenbahnspieler, sowie den an vorderster Front stürmenden Atabinen. So dauerte es auch bis zur 22. Minute bis so etwas wie Torgefahr aufkam, Philipp Stögerer setzte die Freistoßflanke von Pichler knapp neben die Stange! Besser machte es der ASK, als er mit dem ersten Torschuss mit 1:0 in Führung ging (26.). Doch die Freude der Gäste hielt nicht lange! Direkt vom Anstoß weg stellten die Jungs die Uhren zurück auf „null“, als Stögerer im Rutschen zum schnellen Ausgleich traf! (27.) Auch die nächste erwähnenswerte „Chance“ im Spiel war führte zu einem Treffer. Spielertrainer Atabinen verwandelte einen Freistoß von der Strafraumgrenze im langen Eck, Sebi Benczik leider ohne Abwehrmöglichkeit (39.). Diskussionswürdig auf alle Fälle die Entstehung zu diesem Freistoß, als Sebi Benczik auf der Strafraumgrenze stehend einen Ball mit den Händen aufnahm! Schiedsrichter Kazanci entschied zum Ärger sämtlicher Pottschacher auf Handspiel außerhalb des Strafraums! So ging es für den SVSF mit einem knappen Rückstand in die Kabinen.

Die zweite Halbzeit brauchte ähnlich wie die erste, etwas Zeit, um Fahrt aufzunehmen! Der SVSF bemüht, etwas Druck aufzubauen, so richtig wollte das Ganze aber nicht gelingen! So blieb es vorerst bei einem abgerissenen Schuss von Lukas Klammer, der sich über Ternitz-Schlussmann Wetzstein aufs Tornetz senkte, der für etwas Spannung sorgte (57.). In der 67. Minute zirkelte Wuzi Pichler dann den Ball sehenswert ins Kreuzeck – 2:2! Riesiger Jubel am Pottschacher Sportplatz! Doch dieser verstummte keine sechzig Sekunden später! Nach einer weiten Freistoßflanke scherzelte der Ternitzer Marcel Pichler den Ball zur neuerlichen Führung ins Tor von Sebi Benczik (68.)! Der SVSF brauchte in weiterer Folge ein paar Minuten, sich von diesem Schock wieder zu erholen, und kamen erst in den letzten zehn Minuten wieder zu Torchancen. Zuerst strich ein Abschluss von Thomas Selhofer nur knapp an der Stange vorbei (82.), danach hatte Trainersohn David Goger zweimal die große Ausgleichschance am Fuß! Doch beide Male wollte es nicht sein! In der 84. Minute scheiterte er an einer starken Parade von Ternitz-Keeper Wetzstein, eine Minute später setzte Goger den Ball freistehend aus acht Meter knapp am langen Eck vorbei. Doch der SVSF kam doch noch zu seinem Ausgleichstreffer! In der Schlussminute schnürrte SVSF-Kapitän Stögerer seinen Doppelpack und bescherte seinem Team und den Zuschauern einen mehr als verdienten Punkt (90.).

 

Der SVSF also mit dem späten Ausgleichstreffer, der, auch aus neutraler Sicht, mehr als verdient war! Mit diesem Ergebnis bleibt es an der Tabellenspitze der 2.Klasse Wechsel weiterhin alles sehr, sehr knapp beinander und garantiert Spannung für die nächsten Partien! Für die Pottschacher geht es nun kommenden Samstag beim schweren Auswärtsspiel in St.Egyden -mit Trainer David Blazonovic – weiter! Obwohl der Gegner äußerst schwer zu bespielen ist, werden die Jungs alle daransetzen, mit hoffentlich drei Punkten die Heimreise antreten zu können!

fer, der, auch aus neutraler Sicht, mehr als verdient war! Mit diesem Ergebnis bleibt es an der Tabellenspitze der 2.Klasse Wechsel weiterhin alles sehr, sehr knapp beinander und garantiert Spannung für die nächsten Partien! Für die Pottschacher geht es nun kommenden Samstag beim schweren Auswärtsspiel in St.Egyden -mit Trainer David Blazonovic – weiter! Obwohl der Gegner äußerst schwer zu bespielen ist, werden die Jungs alle daransetzen, mit hoffentlich drei Punkten die Heimreise antreten zu können!

Matchstatistik

SVSF: S.Benczik, Kainrath, D.Kleinander, T.Posch, K.Posch, Selhofer, Klammer (63. P.Egger), Goger, Pichler (85. Tösch), Stögerer

 

Tore:
0:1 (26.) Meussen: Ternitz mit der Flanke in den Strafraum. K.Posch mit einer „Kopfballkerze“, die Meussen direkt vor die Füße fällt und per Dropkick via Innenstange einschießt.
1:1 (27.) Stögerer (A: Goger): Direkt von Anstoß weg kommt der Ball nach einem Chip von Kleinander über die Abwehr zu Goger, der für Stögerer quer spielt. Der SVSF Kapitän bringt den Ball im Rutschen über die Linie!
1:2 (39.) Atabinen: Der Ternitzer Spielertrainer überrascht mit einem Freistoß von der Strafrumgrenze den Schlussmann Benczik im Tormanneck
2:2 (67.) Pichler (A: Kainrath): Nachdem Kainrath am Ternitzer Strafraum nachsetzt, kommt der Ball zu Wuzi Pichler. Dieser mit einem sehenswerten Abschluss aus 18m direkt ins Kreuzeck!
2:3 (68.) Pichler: Nach einer Freistoßflanke passt die Zuordnung im SVSF Strafraum nicht. Marcel Pichler scherzelt den Ball ins lange Eck!
3:3 (90.) Stögerer (A: Rosenbichler): Der SVSF-Kapitän verwandelt eine Hereingabe per Kopf zum neuerlichen Ausgleich!

 

Gelbe Karten:
Selhofer (61. Foul), D.Kleinander (78. Foul) bzw. 21., 80.

 

Schiedsrichter
Nayim Kazanci: Kurzfristig für den ursprünglichen Schiedsrichter Radenkovic eingesprungen! Durchschnittliche Leistung! Vor dem Freistoßtreffer zum 1:2 sah den auf der Strafraumlinie stehenden Sebi Benczik ausserhalb des Strafraums stehen. Auch eine vom Linienrichter angezeigte Tätlichkeit lies er ungeahndet.

 

Quantum Arena Pottschach, 820 Zuschauer

Total Page Visits: 1346 - Today Page Visits: 2

Ground

Quantum-Arena
Dammstraße, Gemeinde Grafenbach-Sankt Valentin, Bezirk Neunkirchen, Niederösterreich, 2632, Österreich

Total Page Visits: 1346 - Today Page Visits: 2
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7116-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Schauerberg6114-254
3U115023-282
4Bad Erlach000000
4Gloggnitz000000
4Howodo000000

Beitragsarchiv

Kategorien

More in Kampfmannschaft