Connect with us

1. Klasse Süd 2011/12

19. Runde: Kampf um den Klassenerhalt spitzt sich zu

Hirschwang am Freitag beim BAC. St. Peter empfängt Breitenau. Trumau Pitten.

19. Runde: Kampf um den Klassenerhalt spitzt sich zu

Fr., 19.30: Cas. Baden – Hirschwang (Karacaot, Wucherer)

Casino mit einer imposanten Heimbilanz (sechs Heimsiege in Serie), Hirschwang dagegen zuletzt mit vier Niederlagen in Folge. Casino zu Hause in bisher neun Partien acht Mal mit dem ersten Tor. Hirschwang aber in den letzten fünf Auswärtsspielen vier Mal ebenfalls mit dem ersten Tor.

Personelles: Senad Uzicanin (in den letzten 5 Heimspielen 15 Tore), Firat Güzel (in den letzten 6 Heimspielen nur 3 Gegentore, 4x zu Null gespielt), Dominic Ginda (4GK, gefährdet), Markus Thanner (verletzt?); Florian Eckbauer (4GK, gefährdet, nach Verletzung wieder dabei), Klaus Kobald (verletzt), Mathias Trenk (verletzt), Rainhard Posch (wieder verletzt), Thomas Posch (verletzt), Thomas Schmid (8GK, gefährdet), Thomas Leonhardsberger (verletzt, fraglich), Marek Heca (4GK, gefährdet), Hannes Schlesinger (verletzt).

Die besten Torschützen: Senad Uzicanin (18), Markus Thanner (5), Alexander Spousta (5); Thomas Leonhardsberger (9), Philipp Stummer (8), Vladimir Beker (3).

Die bösen Buben: Maximilian Köck (7GK), Ilkan Güngör (5GK); Thomas Schmid (8GK), Klaus Kobald (5GK).

Casino-Form: Gesamt 1-0-2, Heim 6-0-0.

Hirschwang-Form: Gesamt 0-0-4, Auswärts 0-0-2.

Die letzten Duelle: 2:3 (Hinspiel), 2:2, 0:5 (2002/03).

Head to Head: 3, 0-1-2, 4:10 Tore, H 0-1-0, A 0-0-2.

 

Fr., 19.30: St. Peter – Breitenau (Cindi, Klenner)

St. Peter nach katastrophalem Start zuletzt mit sieben Punkten aus drei Partien. Selbstvertrauen ist wieder da. Breitenau zuletzt in 11 Partien mit nur einer einzigen Niederlage, man will Revanche für die Heimniederlage im Hinspiel.

Personelles: Stefan Motsch (4GK, gefährdet), Bronislav Salek (8GK, gefährdet), Martin Pölzlbauer (4GK, gefährdet, in Krumbach die ersten beiden Saisontore), Franz Pölzlbauer (gesperrt), Ayhan Atabinen (8GK, gefährdet, in Krumbach erstes Tor nach 4 torlosen Spielen), Daniel Schicho (gesperrt), Manuel Tauchner (verletzt), Premysl Turecek (gegen Krumbach erstmals im Frühjahr wieder dabei), Erich Röcher (4GK, gefährdet), Daniel Prenner (verletzt); Mario Geissl (nach Sperre wieder dabei), Gabor Kasza (erster Dreierpack der Saison), Stefan Mayer (bei den letzten 5 Einsätzen immer Gelb gesehen).

Die besten Torschützen: Ayhan Atabinen (11), Premysl Turecek (4), Stefan Motsch (3); Gabor Kasza (17), Patrick Haas (8), David Gnam (7), Mathias Pichler (5).

Die bösen Buben: Ayhan Atabinen (1GR,8GK), Bronislav Salek (8GK), Daniel Schicho (1GR,5GK), Premysl Turecek (5GK), Franz Pölzlbauer (5GK), Erich Röcher (2RK,4GK), Martin Pölzlbauer (1GR,4GK); Stefan Mayer (1GR/7GK), Patrick Haas (6GK), Mathias Pichler (6GK), Marcel Sittler (6GK), Christoph Wallner (6GK), Mario Geissl (5GK).

St. Peter-Form: Gesamt 2-1-0, Heim 1-0-5.

Breitenau-Form: Gesamt 8-2-1, Auswärts 4-1-1.

Die letzten Duelle: 2:1 (Hinspiel), 2:3, 1:5 (2007/08), 2:3, 1:4 (2006/07), 1:3, 3:1 (2005/06), 5:2, 2:3 (2004/05), 2:1, 2:0 (2003/04), 2:2, 2:2 (2002/03), 1:2, 2:1 (2001/02), 1:5, 1:2 (2000/01), 3:3, 3:4 (1999/2000), 0:5, 0:2 (1998/99).

Head to Head: 21, 6-3-12, 38:54 Tore, H 3-2-6, A 3-1-6.

 

Sa., 16.30: Schlöglmühl – ASV Baden (Gruber, Reigl)

Schlöglmühl nach dem 1:4 in Pottschach wohl weg vom Fenster, trotzdem gilt es jetzt, sich auf die neue Saison vorzubereiten. Der ASV blieb nach passablem Start zuletzt drei Mal sieglos und läuft Gefahr, nach unten durchgereicht zu werden. In den letzten fünf Auswärtsspielen vier Niederlagen.

Personelles: Cedomir Zarkovic (gesperrt), Uros Glogovac (4GK, gefährdet), Fabio Lechner (4GK, gefährdet); Christoph Specht (4GK, gefährdet), Alexander Friedl (4GK, gefährdet), Stephan Baier (verletzt), Josef Tiewald (Spielertrainer tauschte sich gegen Zöbern selbst ein).

Die besten Torschützen: Cedomir Zarkovic (12), Martin Gaulhofer (5), Adrian Pentek (3); Alexander Friedl (3), Juraj Pokryvka (3), Florian Schwaller (3).

Die bösen Buben: Andreas Seiser (9GK), Cedomir Zarkovic (5GK), Uros Glogovac (1GR,4GK); Daniel Gruber (6GK), Goran Pejovic (1GR,5GK), Ayhan Babuscu (5GK).

Schlöglmühl-Form: Gesamt 1-6-11, Heim 1-5-5.

ASV-Form: Gesamt 0-1-2, Auswärts 1-0-4.

Die letzten Duelle: 2:2 (Hinspiel).

Head to Head: 1, 0-1-0, 2:2, H 0-0-0, A 0-1-0.

 

So., 16.30: Zöbern – Kirchberg (Snopek, Toth)

Zöbern hat sich nach dem schwachen Start erfangen, sammelte mit zwei Siegen gegen Pottschach und ASV Baden Selbstvertrauen. Jetzt soll es auch gegen Kirchberg so weitergehen. Auch Kirchberg mit aufsteigender Tendenz, gegen Trumau der erste Sieg nach sechs sieglosen Spielen.

Personelles: Markus Nagl (gegen ASV 100. Meisterschaftstor erzielt, erstes Tor nach 5 torlosen Spielen), Patrick Rehrl (verletzt), Gernot Wagner (gegen ASV erstes Saisontor und erste gelbe Karte der Saison kassiert), Wojtech Dvorak (verletzt?); Michael Berger (4GK, gefährdet), Florian Lengl (gesperrt), Christian Enzinger (nach Sperre wieder dabei), Christoph Neubauer (verletzt), Christoph Konlechner (4GK, gefährdet), Markus Habermann (4GK, gefährdet), Mario Holzer (4GK, gefährdet), Stefan Rosenberger (verletzt).

Die besten Torschützen: Zdenek Orsag (11), Markus Nagl (10), Richard Plank (7), Christian Kager (5); Christian Enzinger (6), Lukas Habeler (5), Thomas Morgenbesser (4).

Die bösen Buben: Martin Brandstetter (1GR,7GK), Christian Kager (7GK), Marco Reithofer (6GK); Christian Enzinger (5GK), Florian Lengl (5GK), Markus Habermann (1RK,4GK), Mario Holzer (1GR,4GK).

Zöbern-Form: Gesamt 2-0-0, Heim 1-1-2.

Kirchberg-Form: Gesamt 1-2-4, Auswärts 0-1-2.

Die letzten Duelle: 1:1 (Hinspiel), 2:1, 1:3 (2010/11), 5:0, 1:2 (2009/10), 0:3, 1:2 (2008/09), 2:0, 0:2 (2007/08), 0:3, 2:4 (2006/07), 2:1, 2:1 (2005/06), 2:2, 2:2 (2004/05), 4:2, 0:1 (2003/04).

Head to Head: 17, 6-3-8, 27:30 Tore, H 5-1-2, A 1-2-6.

 

So., 16.30: Trumau – Pitten (Matsch, Orhan)

Trumau zuletzt eher mau, in den letzten vier Partien nur das 2:1 im Derby gegen den ASV Baden positiv. Gegen Pitten gab es zuletzt neun Erfolge in Serie, außerdem ist man daheim seit fünf Partien ungeschlagen. Pitten mit einem Formtief, zwei Niederlagen in Folge zuletzt, es gilt, in Trumau zu punkten, sonst gerät man wieder in den Kampf um den Klassenerhalt.

Personelles: Christoph Dorfer (4GK, gefährdet), Peter Valentyni (letztes Spiel gesperrt), Igor Handzic (verletzt), Andreas Woch (gesperrt), Dominik Haderer (verletzt); Florian Depil (gesperrt), Goran Marinkovic (4GK, gefährdet, angeschlagen), Samo Unger (4GK, gefährdet), Harald Depil (verletzt), Thomas Wolf (gesperrt), Marco Horvath (nach Sperre wieder dabei, aber fraglich), Martin Horvath (fraglich), Christoph Handler (gesperrt), Bernd Ranz (fraglich).

Die besten Torschützen: Peter Valentyni (9), Christoph Dorfer (6), Dominik Steiner (5), Harald Steiner (5); Goran Marinkovic (14), Andras Strapak (9), Samo Unger (4).

Die bösen Buben: Arbi Araks (1GR,6GK), Julian Wannack (6GK), Nenad Bec (5GK); Martin Horvath (6GK), Harald Depil (1RK,5GK), Thomas Wolf (1RK,5GK), Marco Horvath (5GK), Florian Depil (5GK).

Trumau-Form: Gesamt 1-1-2, Heim 3-2-0.

Pitten-Form: Gesamt 0-0-2, Auswärts 1-0-2.

Die letzten Duelle: 2:1 (Hinspiel), 2:0, 1:0 (2010/11), 3:0, 3:2 (2009/10), 1:0, 3:1 (2008/09), 5:1, 2:1 (2007/08), 0:1, 2:4 (2003/04), 5:2, 1:2 (2002/03), 3:2, 2:3 (2001/02), 0:0, 3:0 (2000/01).

Head to Head: 17, 12-1-4, 38:20 Tore, H 6-1-1, A 6-0-3.

 

So., 16.30: Wiesmath – Krumbach (Knezevic, Boynuince)

Wiesmath daheim weiter das Nonplusultra, seit 20 Heimspielen gab es keine Niederlage mehr. Krumbach dagegen in echten Schwierigkeiten. Vier der ersten fünf Spiele wurden verloren. Im Frühjahr wurden alle drei Auswärtspartien verloren.

Personelles: Bernhard Fuchs (4GK, gefährdet), Daniel Tasic (4GK, gefährdet), Christian Piribauer (verletzt), Roland Beisteiner (verletzt), Josef Beiglböck (verletzt), Martin Kaltenbacher (verletzt), Balasz Czetti (4GK, gefährdet, in 8 der letzten 9 Spiele getroffen), Christoph Mlekusch (verletzt?); Christian Bierbaumer (4GK, gefährdet), Jürgen Mautner (8GK, gefährdet), Nico Fleck (verletzt), Albert Geyer (gesperrt), Hannes Kager (4GK, gefährdet, gegen St. Peter 1. Saisontor), Christian Stacherl (4GK, gefährdet), Michael Freiler (gesperrt), Markus Bauer (4GK, gefährdet).

Die besten Torschützen: Laszlo Kovacs (16), Balasz Czetti (13), Josef Schwarz (6); Manuel Aigner (8), Petr Gajan (7), Christian Ofenböck (5).

Die bösen Buben: Josef Schwarz (7GK), Stefan Piribauer (6GK), Christoph Ponweiser (6GK), Balasz Czetti (1GR,4GK), Christian Senft (2GR,3GK); Jürgen Mautner (8GK), Martin Holzer (6GK), Albert Geyer (5GK), Christopher Hatzl (2GR,3GK).

Wiesmath-Form: Gesamt 27-9-1, Heim 18-2-0.

Krumbach-Form: Gesamt 1-0-4, Auswärts 0-0-3.

Die letzten Duelle: 2:2 (Hinspiel), 5:2, 2:0 (2008/09), 0:6, 1:1 (2007/08), 1:2, 0:2 (2006/07), 4:0, 3:4 (2005/06), 3:2, 2:2 (2004/05), 1:1, 0:0 (2003/04), 1:0, 3:1 (2002/03).

Head to Head: 15, 6-5-4, 28:25 Tore, H 4-1-2, A 2-4-2.

Total Page Visits: 774 - Today Page Visits: 2
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

U15

Pos.ClubPWDLGDPts
1Scheibling108023424
2Piesting108022024
3U1510514416
4Pottenstein10505015
5Club 83 WN10217-137

U13

Pos.ClubPWDLGDPts
1Aspang108203626
2Neunkirchen107122422
3Kirchberg105323418
4Ternitz10316710
5Bad Erlach10217-457

U12

Pos.ClubPWDLGDPts
1Grimmenstein001000
1Howodo000000
1Katzelsdorf000000
1Kirchschlag000000
1Pitten000000
1U12020000

U10

Pos.ClubPWDLGDPts
1Gloggnitz000000
1HW WN000000
1Neunkirchen000000
1Puchberg000000
1Ternitz000000
1U10000000

U9

Pos.ClubPWDLGDPts
1HW WN000000
1Howodo000000
1Lanzenkirchen000000
1U9000000
1Wiesmath000000

More in 1. Klasse Süd 2011/12