Connect with us

1. Klasse Süd 2011/12

14. Runde: Kantersiege für Eggendorf und Pottschach

Eggendorf 6:1, Pottschach 7:2. Badener Derby endet torlos. Breitenau gewinnt Derby mit 1:0.

14. Runde: Kantersiege für Eggendorf und Pottschach

Sa., 15.30: Pottschach – St. Peter 7:2 (2:1),

Tore: 0:1 (21.) Tauchner, 1:1 (34.) Radulovic, 2:1 (39.) Mt. Hecher; 2:2 (47.) Röcher, 3:2 (49.) Bock, 4:2 (62.) Bock, 5:2 (75.) Mazic, 6:2 (81.E) Radulovic, 7:2 (88.) Stögerer. RK: Röcher (Pet., 76.). U23: 3:0 (Egger, M. Lechner, Schick).

St. Peter ging nach einem Eckball in Führung, der SVSF drehte die Partie aber noch vor der Pause, traf dazu noch die Latte. Nach Wiederbeginn kamen die Gäste durch Röcher nach einem Benczik-Patzer zum Ausgleich, im Gegenzug besorgte Bock die erneute Führung. Der Knackpunkt ereignete sich in der 55. Minute: Benczik hielt einen Elfer von Salek, Minuten später traf Bock zum 4:2. Danach liefen zehn Gäste (Rot für Röcher) noch in ein Debakel.


Sa., 15.30: Eggendorf – Krumbach 6:1 (4:0),

Tore: 1:0 (4.) Größ, 2:0 (6.) Duman, 3:0 (17.) Duman, 4:0 (32.) Duman; 5:0 (63.) Größ, 5:1 (81.) Hatzl, 6:1 (84.) Größ. GR: Malota (Egg., 23.). U23: 2:0 (C. Hofer, Ramadami).

Nach nur sechs Minuten hatte der überfallsartige Start der Eggendorfer ein 2:0 zur Folge. Krumbach danach wie gelähmt, Duman erhöhte auf 3:0 und machte in der 32. Minute seinen lupenreinen Hattrick perfekt. Zu diesem Zeitpunkt stand Eggendorf nach Gelbrot für Malota nur mehr zu zehnt auf dem Platz, außerdem hielt Eggendorfs Kajtezovic einen Elfer von Mautner. Nach Wiederbeginn ging Eggendorf vom Gas, trotzdem traf Größ zwei weitere Male und komplettierte seinen Dreierpack. Krumbach blieb nur mehr der Ehrentreffer durch Hatzl.


Sa., 15.30: Pitten – Breitenau 0:1 (0:0),

Tor: 0:1 (85.) Haas. U23: 0:4 (Bauer 2, Klauser 2).

Ein mittelmäßiges Derby, in dem die Breitenauer zweimal in Halbzeit eins nah am 1:0 dran waren (Kasza, A. Pichler), aber am starken Pitten-Keeper Ranz scheiterten. Auf der Gegenseite zeichnete sich Loitzl bei einem Strapak-Freistoß aus. Nach circa einer Stunde wurde Breitenauer etwas stärker, doch gerade als sich die Pittener im Finish wieder erfingen, schlug Haas zu (85.). Breitenau in Führung, kurz vor Schluss vergab Kasza bei einem Pfostentreffer das 0:2.  


Sa., 15.30: Schlöglmühl – Wiesmath 2:2 (1:1),

Tore: 0:1 (23.) Czetti, 1:1 (45.E) Zarkovic; 1:2 (65.) Ponweiser, 2:2 (82.) Pentek. U23: 0:2 (M. Schwarz, D. Schwarz).

Wiesmath tat sich in Schlöglmühl schwer, spielerische Highlights zu setzen. Aus Standards wurde man aber gefährlich, so traf Kovacs in der Anfangsphase aus einem Freistoß die Latte, wenig später besorgte Czetti nach einem Freistoß die Führung. Schlöglmühl kämpfte verbissen und wurde durch den Ausgleich quasi mit dem Pausenpfiff (Hands-Elfmeter von Zarkovic verwandelt) belohnt. Nach Wiederbeginn vergab zunächst Pentek einen Sitzer, ehe Wiesmath erneut nach einem ruhenden Ball zur Führung kam. Ponweiser schoss ein, im Finish sicherte Pentek dem Schlusslicht doch noch einen verdienten Zähler.


Sa., 15.30: Kirchberg – Hirschwang 1:4 (0:2),

Tore: 0:1 (20.) Beker, 0:2 (40.E) Ph. Stummer; 0:3 (55.) Heca, 0:4 (65.) Ph. Stummer, 1:4 (80.) Nemeth. U23: 0:0.

Kirchberg präsentierte sich vor allem in der Abwehr schwach und ermöglichte so den Hirschwangern leichte Tore. Sowohl vor dem 0:1 als auch vor dem 0:2 patzte die Abwehr. Beim zweiten Treffer brachte Kirchbergs Schlögl T. Vosel zu Fall, den etwas umstrittenen Strafstoß verwandelte Ph. Stummer. Die Habeler-Elf versuchte zwar nach Seitenwechsel, nochmal das Ruder herumzureißen. Spätestens mit dem 0:3, Heca nach einem Corner, war alles klar. Eine schöne Hirschwanger Aktion führte zum 0:4, im Finish traf USV-Neuzugang Nemeth zum Ehrentreffer.


So., 15.30: Zöbern – Trumau 2:4 (1:1),

Tore: 1:0 (19.) Orsag, 1:1 (42.E) Dorfer; 1:2 (47.) D. Steiner, 1:3 (72.E) Dorfer, 1:4 (75.) D. Steiner, 2:4 (90.) Eigentor. GR: Rehrl (Zöb., 71.), Heissenberger (Zöb., 74.). U23: 0:4 (Steghofer, Fassl, Kornberger, Novak).

Den Zöbernern brachte auch das 1:0 durch Orsag keine Sicherheit, Trumau kam kurz vor der Pause durch einen Elfer (Foul an Valentyni) zum Ausgleich. Gleich nach Wiederbeginn traf D. Steiner zur Führung. Ideenlos waren die Zöberner nun, dem 1:3 ging ein Elferfoul an Rehrl (sah Gelbrot) an Valentyni voraus. Dorfer verwertete auch den zweiten Elfer, kurz darauf schoss auch D. Steiner sein zweites Tor. Den Schlusspunkt besorgten wieder die Zöberner, die insgesamt enttäuschten.


So., 16.00: ASV Baden – Cas. Baden 0:0 (0:0),

Tore: Keine. U23: 0:3 (Kaya, Balaj, Csobadi).

Nervös geführtes Derby vor 350 Zuschauern. ASV tat etwas mehr für´s Spiel. Chancen waren aber insgesamt eher auf Zufall aufgebaut. Toralarm gab es zweimal nur nach Seitenwechsel. Zunächst soll ASV´s Schwaller bei einem Abstauber im Abseits gestanden sein, auf der Gegenseite war offen, ob Schöneggers Versuch bei einem Lattenpendler vor oder hinter der Linie aufprallte. Schlussendlich war bei beiden Mannschaften zu viel Angst vor einer Derbyniederlage vorhanden, einen Sieger hatte sich die Partie nicht verdient.

Total Page Visits: 86 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7016-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Neunkirchen6321511
3Ternitz6204-266
4Schauerberg6114-254
5U115023-282

Beitragsarchiv

Kategorien

More in 1. Klasse Süd 2011/12