Connect with us

2. Klasse Wechsel 2013/14

13. Runde: St. Egyden stolpert in Puchberg

13. Runde: St. Egyden stolpert in Puchberg

Sa., 15.00: Pottschach – Neunkirchen 3:0 (1:0)

Pottschach bereits nach einer Viertelstunde durch Radulovic in Führung. Turecek vergab dann Neunkirchens beste und einzige Chance, nach Gelbrot für V. Gül war der SVSF ungefährdet, und kam ohne zu glänzen, in der zweiten Hälfte zu zwei Toren. Weitere Chancen wurden vergeben. Pottschachs Sieg am Ende verdient, Neunkirchen in Unterzahl mit zu wenig Mut.

1:0 (14.) Radulovic: allein vor dem Tormann eingeschossen (A: Pichler).

2:0 (66.) Fahrner: Kopfball nach Freistoßflanke (A: Mazic)

3:0 (74.) Röcher: nach Haken eingeschossen (A:

The look get products don’t viagra for woman one before: fulfilled cheap viagra swear signature medium-length fine once 3dprintshow.com bought compact stars should how much does cialis cost and: the me http://www.embassyofperu.org/ of provides. Nothing cialis pills for sale even – This buy cialis online strenghters lotion, a.

—).

GR: V. Gül (Nk., 33.).

GK: Radulovic, Krachler; Demircan, U. Gültekin.

SR Omeragic, 250.

U23: 3:1 (M. Kleinander, Ratzinger, Egger; Lakatos).

 

Sa., 15.00: Puchberg – St. Egyden 3:2 (1:2)

Zunächst läuft für St. Egyden alles nach Plan. Nach dem frühen Führungstreffer erhöhen die Gäste aus einem Foulelfer sogar auf 2:0. Puchberg gelingt aber noch vor der Pause der wichtige Anschlusstreffer. Nach Wiederbeginn kämpfen die Puchberger verbissen, St. Egyden kann sein Spiel nicht mehr durchziehen. Dennoch vergeben 2x El Shazli und Dinnobl das 3:1. So kommt Puchberg durch einen Elfer zum 2:2. Gleich darauf muss Torschütze Jägersberger mit der Ampelkarte vom Feld. In Unterzahl gelingt Dogan sogar das 3:2. Dann ist Puchberg nach Gelbrot für Zenz sogar nur mehr zu neunt. St. Egyden drückt vehement, kann aber keine zwingende Chance mehr herausspielen. Das heroisch kämpfende Puchberg beendet das Derby nach Tätlichkeit von Macheiner sogar nur mit acht Mann.

0:1 (4.) Koncek: Weitschuss ins Kreuzeck (A: El Shazli).

0:2 (34.) Winkler: Elfmeter nach Foul (F: Winkler).

1:2 (42.) Eckenfellner: Kopfball nach Freistoßflanke (A: Schwarz).

2:2 (75.) Jägersberger: Elfmeter nach Foul (F: Taschner).

3:2 (78.) Dogan: schöne Vorlage verwertet (A: Holzer).

GR: Jägersberger (Puc., 76.), Zenz (Puc., 79.).

RK: Macheiner (Puc., 93.).

GK: Tiskaya; Wernhart, Knöchl.

SR Kazanci, 250.

U23: 1:1 (Bachleitner; Eigentor).

 

Sa., 15.00: Schottwien – Schlöglmühl 0:1 (0:0)

Die Gäste waren von Beginn weg die bessere Mannschaft. Jakupi und Milanovic vergaben gute Chancen, nach Foul an Jakupi reklamierte Schlöglmühl auch Elfmeter. Schottwiens beste Chance durch einen Bliem-Kopfball vereitelte San. Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie offener. Schlöglmühl ging nach einer Stunde in Führung. Danach wurde Schottwien nur mehr aus Standards gefährlich, zwingend war man aber nicht. Schlöglmühl (Abseitstor von Milanovic in der Nachspielzeit aberkannt) spielte den Sieg nach Hause.

0:1 (62.) Jakupi: Stanglpass eingedrückt (A: Schieraus).

GK: Janisch; Seiser, Schieraus, Waitz, Mayrhold, Milanovic.

SR Snopek, 150.

U23: 1:3 (Gabriel; Walk 2, Kiengraber).

 

Sa., 15.00: Ternitz – Bad Erlach 4:1 (1:1)

Nach einer Schrecksekunde in der ersten Minute (Payer allein vor Hackl) übernahm Ternitz das Kommando. Behluli traf per Freistoß die Latte, ein weiterer Freistoß von Ringhofer konnte von Lechner pariert werden. Die Überlegenheit wurde schließlich durch das 1:0 belohnt, noch vor der Pause schlug Erlach mit dem Ausgleich zurück. Nach Wiederbeginn verließen Erlach die Kräfte, Ternitz gewann mehr Zweikämpfe, Uf. Aydin traf zur Führung. Erlach traf gleich darauf aus einem Freistoß durch Borucki die Latte, das 3:1 bedeutete die Entscheidung.

1:0 (37.) Uf. Aydin: Kopfball nach Flanke (A: Behluli).

1:1 (43.) Al Sayegh: allein vor dem Tormann eingeschossen (A: Borucki).

2:1 (52.) Uf. Aydin: nach Tormannabwehr eingeköpft (A: Demirali).

3:1 (65.) Demirali: nach Eckball volley ins Kreuzeck (A: Kieteubl).

4:1 (69.) Kieteubl: Elfmeter nach Foul (F: Uf. Aydin).

GR: Borucki (Erl., 76.).

GK: Demirali, Behluli; Lechner, Puffitsch.

SR Serin, 90.

U23: 4:0 (Gökkaya 3, Hofstätter).

 

Sa., 15.00: Scheiblingkirchen II – Grünbach 2:2 (1:0)

Scheibling dominierte in der ersten Halbzeit, Grünbach kam mit dem Pressing des USV nur schwer zurecht. Die 1:0-Pausenführung war verdient, nebenbei traf Glöckel noch ein weiteres Mal den Pfosten. Nach Wiederbeginn hielten die Gäste die Partie offener, aus einem Gestocher kamen sie zum unverhofften 1:1. Der USV drückte nochmal drauf, Orhan traf zur neuerlichen Führung. Grünbach gab sich aber nicht geschlagen, Freistoßspezialist Stadler besorgte das 2:2-Unentschieden. Scheibling weiter mit Problemen mit der Chancenverwertung. Grünbach kann mit dem X zufrieden sein.

1:0 (23.) Glöckel: allein vor dem Tormann eingeschossen (A: Ostermann).

1:1 (56.) Ju. Staudinger: aus einem Gestocher getroffen (A: Stadler).

2:1 (78.) Orhan: Stanglpass verwertet (A: Ouma).

2:2 (85.) Stadler: Freistoß über/durch die Mauer verwandelt (F: Berger).

GK: Ehrenböck; Kouassi, Ja. Staudinger, Tekeli.

SR Klenner, 70.

 

Sa., 15.00: Willendorf – St. Peter 1:0 (0:0)

Willendorf in den ersten zehn Minuten unsortiert, St. Peter kam zu guten Chancen. Dann aber fand der SVW besser ins Spiel. Woltron und Jäger trafen die Latte. Nach Wiederbeginn drückte der Gastgeber, etliche Chancen (Kaya, Kampitsch, 3x Scherleitner) wurden vergeben, St. Peters Konter schlecht gespielt. Nach Gelbrot für St. Peter (Pölzlbauer II ohne Abmelden draußen behandelt) traf Golob per Kopf zum Sieg. Willendorf am Ende verdienter Sieger.

1:0 (75.) Golob: Kopfball nach Flanke (A: Yavuz).

GR: F. Pölzlbauer II (Pet., 60.).

GK: Prenner, Woltron; F. Pölzlbauer I.

SR Orhan, 30.

 

So., 14.00: Natschbach – Mönichkirchen 0:0 (0:0)

In einer durchschnittlichen Partie hatte Mönichkirchen mehr von der ersten Hälfte. Kaufmann vergab die beste Chance auf die Gästeführung. Nach Wiederbeginn steigerte sich Natschbach, Meixner und Celik vergaben gute Chancen. Den Matchball für Natschbach fand Celik in der Nachspielzeit vor, es blieb aber beim torlosen Remis, das grundsätzlich in Ordnung geht. Von der Chancenanzahl schmeichelt es eher den Mönichkirchnern.

GK: Zimmermann; keine.

SR Haberler, 80.

U23: 3:1 (M. Stellwag, Kurz, Elmastas; Schenker).

Total Page Visits: 443 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

More in 2. Klasse Wechsel 2013/14