Connect with us

Kampfmannschaft

Oberwaltersdorf gegen den SVSF unter Druck

Oberwaltersdorf gegen den SVSF unter Druck

Nur noch drei Spiele bis zum Ende der Saison. Und während es für Krumbach/Wiesmath um den Aufstieg beziehungswiese für noch etliche Vereine um den Klassenerhalt geht, kann der SVSF ohne Druck drauf los spielen. Das angepeilte Ziel für das Finish: Platz 3 einzementieren. Das wäre wirklich eine runde Sache. Und um diesem Erfolg einen Schritt näher zu kommen, sollte bei den abstiegsgefährdeten Oberwaltersdorfern ein Sieg her.

 

SVSF-Check

Naja! So perfekt es im Herbst lief, so durchwachsen verläuft die Rückrunde für die Bock-Elf. Nach dem 1:7-Debakel in Krumbach konnte sich der SVSF gegen Hirschwang zwar um Welten steigern (was auch nicht schwer war), dennoch blieb nach dem Schlusspfiff nichts Zählbares über. Ein frühes Gegentor in der 7. Minute brachte die Mannschaft früh auf die Verliererstraße. Speziell in der zweiten Hälfte dominierte Pottschach dann zwar, nutzte aber seine vorhandenen Chancen nicht. Vor allem in den Schlussminuten zitterten die unter Druck stehenden Hirschwanger dem Ende entgegen. Doch es sollte nicht sein: Das letzte Quäntchen Entschlossenheit fehlte und so sollte das X, das sicher verdient gewesen wäre, nicht zu Stande kommen. Während der siegreiche Derbykontrahent damit durchatmen konnte, herrschte beim SVSF erneut Katzenjammer. Im Hinblick auf die neue Saison wäre wichtig, die alte Saison nicht mit einem Negativlauf zu beenden. Oft nimmt man solche Negativerlebnisse in die neue Saison mit. Darum gilt: Volles Rohr auf Angriff. Gegner Oberwaltersdorf ist es, der unter Zugzwang steht. Personell fehlen neben dem weiterhin gesperrten Slobodan Mazic auch noch die verletzten Christian Teier sowie der gegen Hirschwang schwer verletzte Messi Lechner (Schulter gebrochen). Wenigstens meldete sich Erkin Orhan unter der Woche wieder fit.

Es fehlen

Mazic (gesperrt), Lechner (gesperrt), Teier (verletzt).

Fraglich

keiner.

Gefährdet

Senft (4GK).

Wieder dabei

Orhan (verletzt).

 

Oberwaltersdorf-Check

Der ASK Oberwaltersdorf droht in wenigen Wochen, den erneuten Gang nach unten antreten zu müssen. Nach zwei Aufstiegen und einem Abstieg zwischendurch könnte es die Klauninger-Jungs also wieder erwischen. Steigen vier Vereine ab (was wahrscheinlich ist), fehlen fünf Punkte auf den rettenden Nichtabstiegsplatz. Die Lage könnte deutlich hoffnungsvoller aussehen, erst letzte Woche führte man in Wiesmath zur Pause mit 2:0 und vergaß nach Wiederbeginn auf alle notwendigen Tugenden. So verließ man den Platz am Ende als 2:4-Verlierer. Ein Sieg bei den starken Wiesmathern hätte einen Schub für das Finish geben können, so aber steht man jetzt schwer unter Druck. Gegen Pottschach muss schon fast ein Sieg her. Danach warten auch noch schwere Aufgaben in Weissenbach und Winzendorf und dazwischen daheim gegen Sollenau II. Neben einer Personalmisere, die erst vor kurzem wieder beendet wurde (etliche wichtige Spieler fehlten aufgrund von Verletzungen) muss der Hauptgrund für die derzeitige Situation vor allem in Defensive zu suchen sein. Während man mit 45 Toren die sechstmeisten erzielt hat, ist man mit 64 kassierten Gegentreffern absolutes Schlusslicht der Liga. Für das Heimspiel gegen Pottschach sollte fast der gesamte Kader zur Verfügung stehen…

Es fehlen

Sahtijari (verletzt).

Fraglich

keiner.

Gefährdet

Kaltenegger (4GK), Savic (4GK), Neunteufel (8GK), Cvisic (8GK).

Wieder dabei

keiner.

 

Matchstatistik

Im Herbst entschied der SVSF das Heimspiel mit 2:0 für sich. Damals war Pottschach sicher 75 Minuten lang die klar bessere Mannschaft, führte auch mit 1:0, ehe man im Finish nochmals in Bedrängnis kam. Mit dem zweiten Treffer in der Nachspielzeit war die Partie schlussendlich entschieden. Es war der fünte Sieg im neunten Duell gegen Oberwaltersdorf. Auswärts gab es zuletzt 1998 eine 0:1-Niederlage. Beide Mannschaften verloren ihre letzten beiden Spiele. Pottschach holte auch aus den letzten drei Gastspielen nur einen Zähler, Oberwaltersdorf verlor zu Hause immerhin nur eines der letzten vier Spiele. Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Roman Rafenstein…

SVSF-Form

Gesamt 0-0-2, Auswärts 0-1-2.

Oberwaltersdorf-Form

Gesamt 0-0-2, Heim 2-1-1.

Gesamtbilanz

9, 5-0-4, 11:10 Tore

Auswärtsbilanz

4, 2-0-2, 4:6 Tore

 

Alle Duelle

2015/16-H 2:0 (Dorner, Radulovic)

1997/98-A 0:1 (—)

1997/98-H 0:1 (—)

1995/96-A 1:0 (Zottl)

1995/96-H 1:2 (B. Walk)

1994/95-H 1:0 (Hausecker)

1994/95-A 2:5 (Slukan, Zottl)

1986/87-A 1:0 (Kral)

1986/87-H 3:1 (W. Hecher, Dworak, Hausleber)

 

 

Total Page Visits: 114 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7016-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Neunkirchen6321511
3Ternitz6204-266
4Schauerberg6114-254
5U115023-282

Beitragsarchiv

Kategorien

More in Kampfmannschaft