Connect with us

SVSF Inside

Top, Top, Flop: Drei Duelle gegen Tribus, Trumau & Vösendorf

Top, Top, Flop: Drei Duelle gegen Tribus, Trumau & Vösendorf

Wir sind heute bereits beim 72. und vorletzten Teil unserer Serie angelangt: Heute handeln wir den FC Tribudwinkel, den ASK Trumau sowie den ASV Vösendorf ab. #wirvermissenfußball #gemmapottschoch

Top: Tabellenführer auf seinem eigenen Platz geschlagen

15. Mai 1977, Unterliga SSO, Vösendorf – SVSF 1:2 (1:2)

Mitte Mai 1977 rangierte der SVSF auf einem gesicherten Mittelfeldplatz. Vösendorf hingegen thronte von der Tabellenspitze. Der Vorsprung sieben Runden vor Schluss betrug sieben Punkte, das war bei der Zwei-Punkte-Regel sehr viel. Der SVSF also krasser Außenseiter im Auswärtsspiel…

Nachdem die Anfangsoffensive der Heimischen der ersten Minuten überstanden war, übernahm der SVSF das Kommando. In der 17. Minute fiel auch schon das 1:0. Einen trockenen Schuss von Fredl Posch konnte der Keeper nur kurz wegschlagen, Günther Deller war zur Stelle und drückte aus sechs Metern ein. Die Antwort keine zwei Minuten später: Ein Freistoß für die Vösendorfer von der Strafraumgrenze, die Mauer komisch gestellt, und schon stand es 1:1 (19.). Doch erneut ging Pottschach schnell in Führung: Rainer Kögler schickte Kurt Seelhofer, der erlief den Ball noch vor der Cornerlinie, die Hereingabe schoss Güs Deller zu seinem zweiten Treffer ein (22.). Der Gastgeber wirkte geschockt, der SVSF hingegen spielte ausgezeichnet und war das klar bessere Team. Kurt Seelhofer, Günther Deller und Günther Grill vergaben gute Chancen auf eine höherer Führung. In Halbzeit zwei musste von Vösendorf mehr kommen, die Elf von Trainer Fidi Pfalzer stand an diesem Tag äußerst kompakt, lediglich durch Weitschüsse konnte der Tabellenführer gefährlich werden. Auf der Gegenseite fand Pottschach speziell im Finish aussichtsreiche Konterchancen vor. Der eingewechselte Walter Mies und Kurt Seelhofer vergaben freistehend. Es sollte schlussendlich beim überraschenden, aber umso verdienteren Auswärtssieg bleiben. Kaum zu glauben: Vösendorf verschenkte seinen Polster noch, Gloggnitz feierte ganz knapp den Meistertitel…

SVSF: Erich Knöbelreiter, Hansl Klieber, Wig Egger, Edi Kögler, Kurt Prohaska, Fredl Posch (67. Walter Mies), Rainer Kögler, Edi Schneider, Kurt Seelhofer, Güs Deller, Günther Grill.

Tore: 0:1 (17.) Deller, 1:1 (19.), 1:2 (22.) Deller.

Sportplatz Vösendorf.

Top: Serben-Duo entschied wichtiges Heimspiel für den SVSF

31. März 2012, 1. Klasse Süd, SVSF – Trumau 3:2 (0:1)

Nach dem schwachen Herbst hatte sich Pottschach vor allem in der Offensive durch die beiden serbischen Neuzugänge Slobodan Mazic und Zoki Radulovic verstärkt. In der Rückrunde wollte man den Rückstand wettmachen und den Klassenerhalt noch schaffen. Die ersten beiden Partien: 7:2 gegen St. Peter, 1:3 in Wiesmath. Die Elf von Trainer Jochen Koglbauer nach wie vor auf Rang 13…

Die ersten 15 Minuten gehörten dem SVSF: Slobo Mazic (2.), Philipp Stögerer (8.) und Zoki Radulovic (14. Kopfball an die Stange) hätten längst das 1:0 besorgen müssen. Zum Trotz stand es 0:1. Eine Hereingabe beförderte Manuel Schnepp unglücklich ins eigene Tor (6.). In der Folge wurde die Partie ausgeglichener, die beste Chance vor der Pause vergab Harry Bock, der freistehend daneben schoss (29.). Nach Wiederbeginn wurde der SVSF immer nervöser, Christian Benczik verhinderte mit einer Glanztat das 0:2 (54.). Auf der Gegenseite endlich das 1:1. Slobo Mazic versenkte einen Freistoß zum Ausgleich (57.). Vier Minuten später gelang Pottschach sogar die Führung: Nach Flanke von Zoki Radulovic versenkte Slobodan Mazic den Kopfball zum 2:1 (61.). Nun wurde die Partie turbulent: Eine weite Einwurfflanke wurde per Kopf zum 2:2 versenkt (70.). Es folgte ein offener Schlagabtausch, mit dem besseren Ende für unsere Jungs. Zoki Radulovic traf nach einem schönen Haken zum 3:2 (79.). Im Finish war es eine einzige Abwehrschlacht, richtig gefährlich wurde es aber nur in der 83. Minute, als ein Abschluss im Außennetz landete. Kurios: Der eingewechselte Messi Lechner verlor nach einer Attacke kurz das Bewusstsein und wollte sich danach gar nicht austauschen lassen. Nach drei Minuten Nachspielzeit war Schluss. Wichtiger Heimsieg!

SVSF: Christian Benczik, Bernhard Stix, Manuel Schnepp, Driton Bektesi; Harry Bock, Marcus Hecher, Mathias Hecher, Slobodan Mazic, Erkin Orhan (92. Atilla Dikbayir); Philipp Stögerer (71. Messi Lechner, 93. Bernhard Schick), Zoki Radulovic.

Tore: 0:1 (6.) Eigentor Schnepp; 1:1 (57.FS) Mazic (F: Radulovic), 2:1 (61.) Mazic (A: Radulovic), 2:2 (70.), 3:2 (79.) Radulovic (A: Mc. Hecher).

GK: Radulovic (10. Schwalbe), Stögerer (33. Foul), Mt. Hecher (62. Ball wegschießen); Trumau (40. Unsportlichkeit, 56. Foul).

SR Orsolic, in Ordnung.

SVSF-Arena, 160 Zuschauer.

U23: 2:2.

Flop: Zahnloser SVSF verlor auch fünftes Spiel in Folge

29. Oktober 2016, 1. Klasse Süd, SVSF – Tribuswinkel 0:2 (0:0)

Der Start in die neue Saison war ja noch okay, doch ab dem 7. Spieltag stürzte der SVSF in eine schlimme Ergebniskrise. Bis zum Heimspiel hatte die Mannschaft von Spielertrainer Martin Dorner (er hatte drei Wochen zuvor von Harry Bock übernommen) keine Punkte mehr geholt. Nun sollte es endlich klappen…

Glück im Unglück zu Beginn: Goalie Dominik Peinsipp kam gegen Vorfaj zu spät, es gab Elfmeter, doch Peinsipp blieb gegen Yurt Sieger (3.). In der Folge entwickelte sich eine maue Partie mit kaum Chancen auf beiden Seiten. Pottschach zu harmlos, dafür aber kämpferisch so stark, dass auch die Gäste nicht zur Entfaltung kamen. Auch zweite Hälfte blieb das lange so, ehe im Finish die Tribuswinkler den längeren Atem zeigten. Zuerst lenkte Dominik Peinsipp noch einen Kopfball über´s Tor, kurz darauf konnte unser Goalie eine Hereingabe nicht unter Kontrolle bringen, Yurt staubte zum 0:1 ab (70.). Pottschach musste nun kommen, doch bis auf einen Kopfball von Philipp Stögerer kam nur wenig Zwingendes. Anders Tribus, das einen Konter in der 86. Minute zum 0:2 nutzte. Fazit: Offensiv zu harmlos, Kämpfen allein reicht halt nicht…

SVSF: Dominik Peinsipp, Bernhard Stix, Harry Bock, Daniel Kleinander, Meni Marku, Martin Dorner, Marco Kainrath (74. Marvin Wellisch), Michi Kleinander (78. Helmut Ratzinger), Dalibor Dervisevic, Kevin Senft, Philipp Stögerer.

Tore: 0:1 (70.), 0:2 (86.).

GK: Peinsipp (3. Foul), Dorner (28. Kritik), M. Kleinander (45. Foul), Senft (70. Foul); Tribuswinkel (15. Foul).

SR Snopek, gut.

Bine´s Arena, 120 Zuschauer.

U23: 4:2.

Total Page Visits: 552 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

U15

Pos.ClubPWDLGDPts
1Scheibling108023424
2Piesting108022024
3U1510514416
4Pottenstein10505015
5Club 83 WN10217-137

U13

Pos.ClubPWDLGDPts
1Aspang108203626
2Neunkirchen107122422
3Kirchberg105323418
4Ternitz10316710
5Bad Erlach10217-457

U12

Pos.ClubPWDLGDPts
1Grimmenstein001000
1Howodo000000
1Katzelsdorf000000
1Kirchschlag000000
1Pitten000000
1U12020000

U10

Pos.ClubPWDLGDPts
1Gloggnitz000000
1HW WN000000
1Neunkirchen000000
1Puchberg000000
1Ternitz000000
1U10000000

U9

Pos.ClubPWDLGDPts
1HW WN000000
1Howodo000000
1Lanzenkirchen000000
1U9000000
1Wiesmath000000

More in SVSF Inside