Connect with us

SVSF Inside

3x Top gegen Schwadorf, Teesdorf und Traiskirchen

3x Top gegen Schwadorf, Teesdorf und Traiskirchen

Nummer 71 am 23. Mai: Schwadorf, Teesdorf und Traiskirchen werden abgehandelt. #wirvermissenfußball #gemmapottschoch

Top: In der ersten Relegationsrunde alles richtig gemacht

15. Mai 1996, Relegation, SVSF – Schwadorf 7:1 (2:1)

Genau ein Jahr davor war Pottschach auf dramatische Weise gegen Mannersdorf in der Relegation ausgeschieden. 1996 wurde der SVSF wieder Zweiter. Diesmal wollte man es besser machen. In der ersten Runde traf man auf die Torfabrik aus Schwadorf, die ihrerseits 98 Treffer in der Saison erzielt hatten. Im Hinspiel vier Tage zuvor hatte Pottschach nach einer Superleistung mit 2:1 triumphiert. Nun musste man daheim den Vorsprung halten…

Der Beginn war nervös, man wusste, worum es ging. Das wichtige 1:0 durch Martin Walk sorgte für Sicherheit, wenig später doppelte Stjepan Slukan nach. 2:0 vorne, insgesamt 4:1. Was sollte da schon schiefgehen? Doch als den Gästen aus Schwadorf in der 29. Minute der Anschlusstreffer gelang, wäre die Partie beinahe gekippt. Peter Fahrner senior war es zu verdanken, der das mögliche 2:2 mit einer tollen Parade verhinderte. Als Hannes Zottl nur sechs Minuten nach dem Seitenwechsel das 3:1 erzielte, gab Schwadorf klein bei. Die Mannschaft von Trainer Fritz Hofer hingegen konnte endlich befreit aufspielen. In der letzten halben Stunde spielte der SVSF wie aus einem Guss und landete am Ende einen 7:1-Kantersieg. Erste Runde geschafft, jetzt wartete der SV Weikersdorf…

SVSF: Peter Fahrner sen., Michi Hausecker, Mini Mach, Ivo Blazanovic, Hartl Grobner, Martin Walk, Udo Koglbauer, Stjepan Slukan, Harry Bock (75. Filip Blazanovic), Berni Walk, Hannes Zottl.

Tore: 1:0 (15.) M. Walk, 2:0 (21.) Slukan, 2:1 (29.); 3:1 (51.) Zottl, 4:1 (60.) Slukan, 5:1 (72.) Hausecker, 6:1 (86.) Slukan, 7:1 (90.) U. Koglbauer.

SR Maier, sehr gut.

Sportplatz Pottschach, 400 Zuschauer.

Top: Gescholtene Stürmer beendeten ihre Ladehemmung

27. April 2007, 1. Klasse Süd, Teesdorf – SVSF 2:6 (1:1)

Sechs Tage zuvor hatte die Mannschaft von Spielertrainer Thomas Füllenhals daheim gegen Kirchschlag mit 0:6 verloren. Nun war Wiedergutmachung beim Stockletzten Teesdorf angesagt. Nach nur einem Sieg in sieben Rückrundenspielen keine leichte Mission…

Und wirklich: Schon in der 6. Minute ging das Schlusslicht in Führung. Pottschach antwortete mit dem nächsten Angriff. Roli Koronczai traf zum sofortigen 1:1-Ausgleich (7.). Sechs Spiele lang hatte der Ungar nicht getroffen. Der Treffer sollte ihm Auftrieb geben. War die erste Halbzeit nicht sehr schön anzusehen, drehte sich das Blatt mit Wiederbeginn. Gleich mit dem ersten Angriff erzielte erneut Roli Koronczai das 2:1. Und der SVSF setzte nach: Sturmpartner Andi Staufer, in den letzten Runden ebenfalls gescholten, schoss zwei Tore zum 4:1 heraus. Pottschach beim vierten Treffer schon nur mehr zu zehnt am Platz, weil Klaus Buchegger die Ampelkarte kassiert hatte. Auch in Unterzahl war Pottschach die klar bessere Elf, die Teesdorfer schwammen gehörig. Zwei weitere Tore wurden bis zum Ende nachgelegt, Roli Koronczai erhöhte sein Torekonto an diesem Tag auf vier Tore. Den Teesdorfern gelang auch noch ein Treffer. Pottschach verdienter Sieger. Es sollte der letzte Sieg in dieser Saison bleiben, immerhin standen da auch noch sieben Partien bevor…

SVSF: Christian Benczik, Marcus Hecher, Michi Hofer, Sinan Celik, Bernhard Stix, Thomas Schmid (68. Cemgil Celik), Klaus Buchegger, Gerry Böck, Mathias Hecher, Andi Staufer (86. Gü Ceylan), Roli Koronczai (75. Thomas Füllenhals).

Tore: 1:0 (6.), 1:1 (7.) Koronczai; 1:2 (46.) Koronczai, 1:3 (50.) Staufer, 1:4 (62.) Staufer, 1:5 (65.) Koronczai, 2:5 (72.), 2:6 (73.) Koronczai.

GR: Buchegger (58.).

Sportplatz Teesdorf, 160 Zuschauer.

U23: 1:3.

Top: 2. Klasse-Meister warf Landesligist aus dem Cup

4. August 2015, NÖ-Cup, 1/16-Finale, SVSF – Traiskirchen 2:0 (0:0)

Es ist eine dieser unglaublichen Cup-Sensationen. Auch der SVSF Pottschach kam in den Genuss einer solchen. Nach den errungenen Titeln hieß es also 7. Liga gegen 4. Liga. Gegner Traiskirchen hatte mit dem Aufstieg in die 1. Landesliga den größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Der Kader war gespickt mit Topspielern. Das Cupmatch in Pottschach schien für sie eher eine lästige Pflichtübung zu sein…

Die Partie in Hälfte eins entsprechend der Papierform. Traiskirchen machte das Spiel, Pottschach versuchte kompakt zu verteidigen, was gelang, weil die Truppe von Spielertrainer Harry Bock in den ersten 45 Minuten nur wenig Zwingendes zuließ. Ein Kopfball knapp daneben (16.), SVSF-Keeper Dominik Peinsipp verhinderte mit zwei Topparaden (39., 45.) einen möglichen Verlusttreffer. Der SVSF offensiv harmlos, doch das 0:0 zur Pause hielt alle Möglichkeiten offen. Dann die zweite Hälfte: Zunächst Traiskirchen weiter mit mindestens 70% Ballbesitz. Der SVSF weiter voll bei der Sache und in der 60. Minute mit der ersten Chance. Kevin Senft spielte am Sechzehner den Ball quer auf Michi Huber, und der drückte einfach, ohne zu überlegen, ab. Der Ball passte genau ins lange Eck. 1:0 für Pottschach, sensationell! Der Favorit wurde nun langsam nervös. Bei einem Drehschuss parierte Dominik Peinsipp (66.), ein Traiskirchner schoss freistehend daneben (75.), ein Kopfball daneben (80.) und eine weitere Peinsipp-Parade (82.): Traiskirchen hatte genügend Gelegenheiten, um auszugleichen. Zwischendurch schoss Messi Lechner knapp am Kreuzeck vorbei (73.). Die Bock-Elf nahm im Finish weiter brav die Zeit von der Uhr, dazu machte der SVSF-Fanklub mächtig Betrieb. In der Nachspielzeit schlug Pottschach erneut zu: Schnell abgespielter Freistoß, Zoki Radulovic mit dem Stangler zur Mitte, wo Philipp Stögerer volley zum 2:0 eindrückte (93.). Dann war Schluss: Ein Cup-Wunder, so viel ist sicher!

SVSF: Dominik Peinsipp, Michi Huber, Harry Bock, Peter Fahrner jun., Daniel Kleinander, Michi Kleinander (92. Marco Kainrath), Martin Dorner, Zoki Radulovic, Slobodan Mazic, Kevin Senft (76. Philipp Stögerer), Messi Lechner (85. Erkin Orhan).

Tore: 1:0 (60.) Huber (A: Senft), 2:0 (93.) Stögerer (A: Radulovic).

GK: Senft (74. Foul); Traiskirchen (64. Foul, 91. Foul).

SR Mayrhofer, bis auf zwei drei Kleinigkeiten gut.

SVSF-Arena, 160 Zuschauer.

6,597 total views, 9 views today

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
2Kirchberg139312130
3Mönich139221929
4SVSF138051924
5Puchberg13634-421
6Schottwien13463018

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1U231210025230
2Natschbach129214929
3Mönich129034227
4Schottwien128131225
5St. Egyden126332721

U17-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
5Bad Vöslau96121019
6Gumpoldskirchen105051915
7U17104151713
8Ortmann10415-1813
9Baden10208-566

U15 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Eggendorf107213023
2Kirchschlag107033421
3Willendorf10604118
4HW WN10514316
5Blumau10316-1010
6U15100010-580

U12 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
2Ortmann107123022
3Gloggnitz105144416
4U12103252511
5Bad Fischau103251011
6Breitenau000000
7Oed100010-1660

Beitragsarchiv

Kategorien

More in SVSF Inside