Connect with us

SVSF Inside

Top, Flop: Zwei Duelle gegen Lanzenkirchen

Top, Flop: Zwei Duelle gegen Lanzenkirchen

Acht Duelle gab es gegen den SC Lanzenkirchen in all den Jahren. Im 31. Teil unserer Serie picken wir zwei heraus. #wirvermissenfußball #gemmapottschoch

Top: Osterhase Zottl legte Grundstein zum Titel

10. April 2004, 2. Klasse Wechsel, SVSF – Lanzenkirchen 2:1 (1:1)

In den ersten Runden der Frühjahrssaison 2004 standen Pottschach und Hirschwang noch Kopf an Kopf in der Wechselklasse. Doch Ende März Anfang April trennte sich die Spreu vom Weizen. Hirschwang patzte immer wieder, so auch bei der 0:1-Heimniederlage gegen Lanzenkirchen, Pottschach aber siegte, wenn auch nicht immer mit Glanz und Glorie. Am Osterwochenende 2004 sollte sich die Meisterschaft entscheiden…

Der SVSF begann wie erwartet offensiv, spielte auch etliche Chancen heraus, traf aber das Tor nicht. Die Gäste aus Lanzenkirchen hingegen kamen mit ihrer ersten ernstzunehmenden Chance in der 24. Minute zum überraschenden Führungstreffer. Der Rhythmus musste nun erst wieder gefunden werden. Es war Comebacker Hannes Zottl, den Herbst hatte er verletzt versäumt, zu verdanken, dass Pottschach die Partie drehte. Schon in der 35. Minute erzielte der Veteran den Ausgleich. Nach Wiederbeginn sollte derselbe Spieler nach Vorarbeit von Filip Blazanovic auch das 2:1 erzielen. Ein drittes Tor hätte die Partie auf Eis gelegt, Thomas Teichmeister hatte bei einem Lattenpendler Pech, so blieb es bis zum Schluss bei der knappen Führung. Zwei Tage später am Ostermontag holte die Elf von Trainer Gerhard Fuxreiter zwar nur ein 1:1 in Natschbach, doch weil Konkurrent Hirschwang sowohl am Samstag als auch am Sonntag verlor, hatte Pottschach nun neun Punkte Vorsprung. Hirschwang gab die Jagd zu Ostern auf, am Ende hatte der SVSF 13 Punkte mehr als der Vizemeister.

SVSF: Christian Benczik, Thomas Gableck, Sinan Celik, David Blazanovic, Tibor Kovacs, Klaus Buchegger, Thomas Schmid (88. Manfred Klöckl), Kasti Duhanaj, Thomas Teichmeister, Hannes Zottl (80. Robert Kovacs), Filip Blazanovic.

Tore: 0:1 (24.), 1:1 (35.) Zottl; 2:1 (63.) Zottl.

GK: keine.

SR Schnittchen.

Sportplatz Pottschach, 150 Zuschauer.

U23: 4:0.

Flop: Nach 1:7-Debakel folgte dritter Trainerwechsel

15. April 2017, 1. Klasse Süd, Lanzenkirchen – SVSF 7:1 (4:0)

Die Erinnerungen an die katastrophale Saison 2016/17 sind bei manchen sicher noch vorhanden. Zu Beginn der Rückrunde wollte man unter Neo-Coach Stjepan Slukan die Kurve kratzen, das misslang allerdings völlig. Konkurrent Lanzenkirchen, gegen das man in der Hinrunde noch 3:1 gewonnen hatte, hatte hingegen eine Aufholjagd gestartet…

In den ersten zehn Minuten ging es noch hin und her. Kevin Senft vergab eine gute Chance auf die mögliche Führung. Das 1:0 in der 11. Minute aus einem Konter läutete schließlich ein Pottschacher Debakel ein. Die Abwehr nun vogelwild, es brannte lichterloh. Zweimal wurde der SVSF komplett ausgespielt und schon stand es 3:0. Nachdem ein Elferfoul an Lük Klammer nicht gegeben wurde und Kevin Senft einen weiteren Sitzer liegen ließ, bedeutete das 4:0 (34.) bereits die Entscheidung. Nach Seitenwechsel plätscherte die Partie lange dahin, ehe nochmal vier Tore fielen. Lanzenkirchen schoss eine 6:0-Führung, ehe der eingewechselte Luca Tösch den Ehrentreffer erzielte. Der 15-Jährige (erster Einsatz in der KM, erstes Tor) war neben dem SCL der einzige Gewinner des Tages. Lanzenkirchen schoss auch noch das 7:1. Der gesundheitlich angeschlagene SVSF-Coach Stjepan Slukan machte nach dem Spiel Platz für Manuel Mannsfeldner. Es war der bereits dritte Trainerwechsel (Harry Bock=> Martin Dorner) der Saison…

SVSF: Dominik Peinsipp, Daniel Kleinander, Marvin Wellisch, Helmut Ratzinger (76. Luca Tösch), Meni Marku (63. Messi Lechner), Martin Dorner, Marco Kainrath, Gerhard Egger, Lukas Klammer (63. Kevin Reisenauer), Kevin Senft, Philipp Stögerer.

Tore: 1:0 (11.) Kobylik, 2:0 (17.) Ruffini, 3:0 (22.) Kozak, 4:0 (34.) Kozak; 5:0 (70.) Kozak, 6:0 (78.) Senk, 6:1 (79.) Tösch, 7:1 (91.) Ruffini.

GK: Ratzinger (90. Kritik), D. Kleinander (38. Foul), Peinsipp (92. Kritik); Lanzenkirchen (34. Foul, 90. Zeitspiel).

SR Serin, Durchschnitt.

Sportanlage Lanzenkirchen, 150 Zuschauer.

U23: 2:1 (Erhardt, Hafenscher; Eigentor).

Total Page Visits: 222 - Today Page Visits: 2
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7116-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Neunkirchen6321511
3Ternitz6204-266
4Schauerberg6114-254
5U115023-282

Beitragsarchiv

Kategorien

More in SVSF Inside