Connect with us

Kampfmannschaft

SVSF besiegt St. Egyden mit 6:2

SVSF besiegt St. Egyden mit 6:2

6 - 2
Zeit

Der SVSF trug auch im zweiten Spiel der neuen Saison 2020/21 einen Sieg davon. St. Egyden konnte am Samstag bei tollem Sommerwetter vor über 300 erfassten Zuschauern mit 6:2 bezwungen werden. Dabei konnte sich die Mannsfeldner-Elf erst nach Wiederbeginn klar absetzen.

 

Gleich der erste richtige Angriff bedeutete das 1:0 für den SVSF: Mathias Hecher wurde über die Seite in Position gebracht, den Stanglpass brachte Philipp Stögerer im Tor unter (2.). Der perfekte Start. Doch wer jetzt glaubte, dass das ein Spaziergang für die Pottschacher wird, täuschte sich. Schon in der 7. Minute ging ein Schuss eines St. Egydeners knapp über das Tor. Vier Minuten später kamen die Gäste zum 1:1. Klaus Lechner ließ einen Ball kurz aus, Biegler setzte nach. Schiri Holzinger sah ein Foul, somit gab´s Elfmeter. Ex-Pottschacher Meni Marku weiß, wo in Pottschach das Tor steht. Der Penalty verwertet, das Ganze von vorne. In Minute 21 setzten die zahlreichen SVSF-Fans erneut zum Torjubel an. Erneut dasselbe Schema wie beim 1:0. Über außen entledigte sich Mathias Hecher seines Widersachers, erneut war Philipp Stögerer im Zentrum der Nutznießer. Das Leder rutschte unter dem Gästekeeper ins Netz. Pottschach wieder in Führung. In der 31. Minute schoss Wuzi Pichler vom Sechzehner knapp drüber, zweimal wäre Mathias Hecher wohl besser beraten gewesen, selbst abzuschließen, so aber waren die Aufspiele für Philipp Stögerer zu ungenau. In der Schlussphase der ersten Halbzeit kamen die St. Egydener wieder besser ins Spiel. Etliche unnötige Fouls in der Nähe des Sechzehners erzeugten Freistöße und somit Gefahr. So auch in der 40. Minute, als unsere Jungs eine hohe Hereingabe nicht klären konnten. St. Egydens Ehn zog von außerhalb des Strafraums halbvolley ab, Klaus Lechner war die Sicht verstellt, Ausgleich zum 2:2. Und kurz vor der Pause herrschte noch einmal Aufregung im Pottschacher Strafraum, als der SVSF mehrmals den Ball nicht geklärt bekam, letzten Endes krallte sich Goalie Klaus Lechner den Ball, die St. Egydener wollten zuvor möglicherweise ein Elferfoul gesehen haben. Zur Pause war klar: Da muss mehr kommen von Pottschach, St. Egyden war eine harte Nuss.

 

So umkämpft die zweite Halbzeit war, so eindeutig übernahmen die Mannsi-Boys nach Wiederbeginn das Kommando. Bei einem gefinkelt geschossenen Freistoß von Wuzi Pichler konnte sich Gästeschlussmann Haller auszeichnen (47.). Sechs Minuten später kam Haller gegen Mathias Hecher zu spät, nachdem diesen Philipp Egger super auf die Reise schickte. Hechers Abschluss genau ins leere Netz. Der SVSF zum dritten Mal vorne, diesmal sollten sich die Gäste nicht mehr zurückkämpfen. In der 66. Minute war es Philipp Stögerer, der im Strafraum von einem Abwehrspieler getroffen wurde. Es gab Elfmeter, den Daniel Kleinander sicher verwandelte. Mit dem 4:2 war so etwas wie eine Vorentscheidung gefallen. Pottschach setzte nun nach. Zuerst hätten sich die Egydener fast ein Eigentor geschossen, Goalie Haller rettete mit einem Glanzreflex (70.). Drei Minuten später fiel dann das 5:2. Diesmal war es eine Einzelaktion von Philipp Stögerer, dessen Stangler zur Mitte musste Wuzi Pichler nur mehr über die Linie drücken (73.). St. Egydens beste Chance in Hälfte zwei vergab Ehn, sein Freistoß wurde von Klaus Lechner an die Latte gelenkt (79.). Im Gegenzug machten es die Pottschacher besser. Zuerst scheiterte Philipp Egger noch an Haller, den Nachschuss drosch Egger volley ins Netz, 6:2 (80.). Das war´s dann auch.

 

Fazit: St. Egyden erste Hälfte ein harter Gegner, der die Pottschacher Fehler eiskalt bestrafte. Pottschach hatte aber schon vor der Pause das Chancenplus. Nach Wiederbeginn war die Mannsfeldner-Elf dann die klar bessere Elf, somit ist auch das am Ende klare Resultat zu erklären. Gelungener Start für den SVSF, so viel ist nun klar. Nächsten Freitag wartet der nächste schwere Brocken. In Puchberg will man den nächsten Schritt machen…

MATCHSTATISTIK

SVSF: K. Lechner, K. Posch (59. Senft), T. Posch, D. Kleinander, Kainrath, Goger (75. G. Egger), P. Egger, Rosenbichler, Pichler (85. Puhr), Hecher, Stögerer.

 

TORE

1:0 (2.) Stögerer (A: Hecher): Der erste Angriff, Pottschach über die Seite. Mathias Hecher setzt sich außen durch, den Stanglpass befördert Philipp Stögerer am langen Eck über die Linie.

1:1 (11.) Marku: Eine Hereingabe kriegt Klaus Lechner nur kurz zu fassen, in der Folge kommt es zum Zweikampf mit Biegler. Dieser fällt. Schiri Holzinger gibt den Elfer. Marku versenkt sicher.

2:1 (21.) Stögerer (A: Hecher): Wieder kommt Pottschach über die rechte Seite. Diesmal kommt die Hereingabe von Mathias Hecher auf´s kurze Eck. Philipp Stögerer ist vorm Goalie am Ball und trifft mit ein bisschen Glück ins Netz.

2:2 (40.) Ehn: Nach einer Standardsituation kann der SVSF den hohen Ball nicht ordentlich klären, knapp außerhalb des Sechzehners trifft Ehn den Halbvolley perfekt.

3:2 (53.) Hecher (A: P. Egger): Einen schönen Pass von Philipp Egger kann von Mathias Hecher erlaufen werden. Er ist vor dem herauseilenden Keeper am Ball und trifft dann ins leere Tor.

4:2 (66.) D. Kleinander (F: Stögerer): An der Cornerlinie trifft ein St. Egydener Philipp Stögerer am Bein. Es gibt Strafstoß. Daniel Kleinander verlädt den Goalie und erhöht auf 4:2.

5:2 (73.) Pichler (A: Stögerer): Philipp Stögerer dribbelt seitlich in den Sechzehner hinein, den Querpass kann Wuzi Pichler problemlos ins leere Tor einschieben.

6:2 (80.) P. Egger (A: Rosenbichler): Nach Vorlage von David Rosenbichler scheitert Philipp Egger zunächst am Tormann, den Abpraller versenkt er den volley, der Rettungsversuch eines St. Egydeners kommt zu spät.

 

GELBE KARTEN

D. Kleinander (58. Foul), Senft (82. Foul); St. Egyden (24. Foul, 74. Foul, 81. Foul).

 

MATCHSTATS 1.HZ 2.HZ

Schüsse Gesamt 4:4 10:3

Schüsse auf´s Tor 2:3 8:3

Corner 3:0 5:0

Fouls 9:5 6:8

Handspiele 0:0 0:0

Abseits 2:1 1:0

 

SCHIEDSRICHTER

Daniel Holzinger: gute Leistung.

 

MOVING-ARENA, 315 erfasste ZUSCHAUER.

Matchprotokoll geführt von Nico Molnar (DANKE!)

Total Page Visits: 867 - Today Page Visits: 1

Ground

Moving-Arena
Dammstraße, Gemeinde Grafenbach-Sankt Valentin, Bezirk Neunkirchen, Niederösterreich, 2632, Österreich

Total Page Visits: 867 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
4Kirchberg8503915
5Ternitz8503115
6SVSF84131013
7Schlöglmühl9405012
8Grünbach8323-911

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1U2365102016
2Natschbach75111216
3Howodo7502-315
4Ternitz7421914
5Schottwien7403812

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Neunkirchen620476
7Ortmann512205
8Weikersdorf5104-33
9Kottingbrunn5022-72
10Wiesmath5014-171
11U166015-321

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting55005115
2Winzendorf54011012
3U13520366
4Ternitz6204-276
5Puchberg5005-400

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Neunkirchen6321511
3Ternitz6204-266
4Schauerberg6114-254
5U115023-282

Beitragsarchiv

Kategorien

More in Kampfmannschaft