Connect with us

Kampfmannschaft

Scheibling vs. SVSF: Ein Blick zurück

Von einer unglaublichen Auswärtsserie und anderen interessanten Anekdoten.

Scheibling vs. SVSF: Ein Blick zurück

Alle bisherigen Duelle

2018/19-A 3:2 (Senft 2, Stögerer)

2018/19-H 1:1 (Senft)

2014/15-A 3:1 (Huber, Januskovecz, Senft)

2014/15-H 2:0 (Radulovic, Waitzer)

2013/14-H 2:3 (Mazic, Radulovic)

2013/14-A 1:1 (Fahrner)

2006/07-H 0:4 (—)

2006/07-A 3:2 (Mt. Hecher 2, Mc. Hecher)

2003/04-H 2:3 (R. Kovacs, F. Blazanovic)

2003/04-A 3:3 (Schmid, Pulai, R. Kovacs)

2001/02-A 1:1 (Eigentor)

2001/02-H 0:1 (—)

1996/97-A 3:1 (Zottl, Bock, B. Walk)

1996/97-H 1:1 (B. Walk)

1995/96-H 1:1 (M. Mach)

1995/96-A 0:0 (—)

1985/86-A 1:2 (T. Mach)

1985/86-H 2:0 (Dworak, Grill)

1984/85-A 1:2 (Dworak)

1984/85-H 6:0 (Schuster 2, Schneider 2, Grill, Egger)

1957/58-A 4:0 (F. Dorfstätter 2, E. Dorfstätter, Hauer)

1957/58-H 8:2 (Sailer 4, Hauer 2, Selhofer, E. Dorfstätter)

Head to Head, 48:30 Tore

  • Siege
  • Unentschieden
  • Niederlagen

Auswärtsbilanz, 23:14 Tore

  • Siege
  • Unentschieden
  • Niederlagen

Die Duelle in der letzten Saison

Das Hinspiel in der vergangenen Saison stieg in der Moving-Arena. In einer temporeichen Partie ging der SVSF gleich nach Wiederbeginn durch ein Tor von Kevin Senft in Führung (47.), die Scheiblinger glichen bald aus (61.), am Ende konnte Pottschach mit dem X ganz gut leben. Vor dem Rückspiel hatte die Mannsfeldner-Elf vier Auswärtsspiele in Folge verloren. Doch im Pittentalstadion spielte der SVSF eine der besten Halbzeiten der jüngeren Vergangenheit. 3:0 lagen unsere Jungs nach einem verwandelten Elfer von Philipp Stögerer (7.) und einem Doppelpack von Kevin Senft (24., 35.) schon vorne. Doch der USV gab sich nicht geschlagen, verkürzte zweite Hälfte auf 2:3 (69., 86.), am Ende rettete Pottschach den Dreier mit viel Glück über die Ziellinie und setzte in der Folge zu einem erfolgreichen Saisonfinish an.

Auswärts seit 1986 ungeschlagen

Unglaublich: Seit Mai 1986 (1:2 verloren, der SVSF wurde in der Folge dennoch Meister) hat der SVSF Pottschach nicht mehr im Pittentalstadion verloren. Acht Spiele lang dauert die Serie an. Dabei sammelten sich vier Siege und vier Unentschieden an. Ein fades 0:0 1995, eine starke erste Halbzeit beim 3:1-Auswärtssieg 1997, ein bitteres 1:1 im April 2002 (Scheibling gelang der Ausgleich erst in der 92. Minute), ein umso spektakuläreres 3:3 im November 2003 (Pottschach im Topspiel dreimal hinten, der letzte Ausgleich durch Robert Kovacs in der 89, Minute), ein 3:2 im November 2006 (Mathias Hecher per Doppelpack, Bruder Marcus erzielte den dritten Treffer), ein gerechtes 1:1 im September 2013 (Peter Fahrner junior der Torschütze, Zoki Radulovic verschoss einen Elfmeter), ein sicheres 3:1 im letzten Saisonspiel 2014/15, als man schon zur Pause 3:0 führte sowie halt der heurige 3:2-Auswärtssieg. Eine schöne Serie, hoffentlich hält sie an.

Die höchsten Siege und Niederlagen

Zumeist waren die Duelle ziemlich knapp, drei hohe Siege feierte der SVSF dennoch. Zwei in der Saison 1957/58, als Pottschach daheim gleich mit 8:2 siegte: Walter Sailer senior erzielte vier Tore, womit er seit damals bester Torschütze ist, zuletzt hat ja auch Kevin Senft sein Scheibling-Konto auf vier hochgeschraubt. Im Rückspiel setzte sich der SVSF mit 4:0 durch. 200 Pottschacher Fans reisten damals mit, es ging um den Meistertitel. Weil´s damals noch keine Wechsel gab und Rottensteiner und Sailer nach harten Fouls verletzt raus mussten, spielte Pottschach die Partie zu neunt fertig. 26 Jahre lang dauerte es bis zum nächsten Duell. Dieses wurde von den Pottschachern mit 6:0 gewonnen. Der höchste Scheiblingkirchner Sieg stammt aus dem Juni 2007, als Pottschach am letzten Spieltag in eine 0:4-Heimniederlage lief, die aber viel zu hoch ausfiel. Ansonsten alles enge und knappe Matches…

Vier SVSF-Heimpleiten in Folge

Sechs Niederlagen setzte es für den SVSF bisher gegen Scheibling, zwei davon auswärts. Jene vier zu Hause passierten alle in Folge. Im Herbst 2001 unterlag Pottschach daheim 0:1, Goldtorschütze für Scheibling Obmann Filip Blazanovic. Im Frühjahr 2004 verlor der bereits feststehende Steinfeld-Meister Pottschach daheim 2:3. Diesmal schoss der Obi ein Tor auf der richtigen Seite, was am Ende aber zu wenig war. Es folgte das bereits angesprochene 0:4 im Juni 2007 und dann auch noch ein 2:3 im Frühjahr 2014, als der SVSF bereits 0:2 hinten lag, dann zum 2:2 ausglich und in der 91. Minute das 2:3 einstecken musste.

Die besten Torschützen

  • Kevin Senft
  • Walter Sailer sen.

Total Page Visits: 172 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7116-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Neunkirchen6321511
3Ternitz6204-266
4Schauerberg6114-254
5U115023-282

Beitragsarchiv

Kategorien

More in Kampfmannschaft