Connect with us

Kampfmannschaft

Rassiges Spiel in Puchberg endet 2:2!

Rassiges Spiel in Puchberg endet 2:2!

2 - 2
Zeit

Der SVSF Pottschach holte beim schwierigen Auswärtsspiel in Puchberg am Ende einen Punkt. Ob man sich über den einen Punkt freuen soll, oder über zwei verlorene Punkte sprechen kann, ist sich der Schreiber dieser Zeilen selbst einen Tag nach dem Spiel noch nicht sicher!

In der ersten halben Stunde entwickelte sich am Fuße des Schneebergs eine ausgeglichene Partie, bei dem die großen Offensivaktionen vorerst Mangelware blieben. Die erste nennenswerte Chance fanden die Gäste aus Pottschach vor, als David Rosenbichler nach einem Alleingang vor ATSV-Schlussmann Jägersberger auftauchte, dessen Schupfer jedoch noch vor der Linie von einem Verteidiger weggeköpfelt werden konnte (25.). In dieser Phase war es dann auch, dass Pottschach so etwas wie die Oberhand über dieses Spiel gewinnen konnte. Dieses Gefühl wurde auch mit der größten Möglichkeit in Halbzeit eins bestärkt, als Kilian Posch bei einem Kopfball aus 8m nur an der starken Parade von Jägersberger scheiterte (43.). Es war die letzte Aktion von Kilian in diesem Spiel, nur wenige Augenblicke später blieb der Rechtsverteidiger ohne Fremdeinwirkung mit schmerzverzerrtem Gesicht am Boden liegen. Kilian dürfte sich nach ersten Untersuchungen einen Muskelfaserriss im hinteren Oberschenkel zugezogen haben. Aber nicht nur Killian Posch musste in der Halbzeitpause in der Kabine bleiben, auch bei Abwehrchef Daniel Kleinander ging es nicht mehr. Dani war bereits Mitte der ersten Halbzweit umgeknickt, biss die Zähne zusammen, bis ein Schlag auf den Oberschenkel kurz vor der Pause das endgültige w.o. bedeutete. Aufgrund der beim SVSF schon etwas angespannten Verletzten-Situation keine optimalen Voraussetzungen für die zweite Halbzeit. Doch diese begann ganz nach dem Geschmack der zahlreich mitgereisten SVSF-Anhänger, als David Rosenbichler keine 30 Sekunden nach Wiederanpfiff zur nicht unverdienten Führung einschoss – 0:1 (46.). Und es kam aus Pottschacher Sicht noch besser. Keine vier Minuten später war es wieder David Rosenbichler, der einen Schuss Richtung Puchberger Tor abgab. Dieser wurde jedoch von einem Verteidiger mit der Hand abgewehrt, den anschließenden Elfmeter verwertete Philipp Stögerer in souveräner Manier – 0:2 (50.)
Der ATSV durch diesen Rückstand nun gezwungen etwas mehr für die Offensive zu machen bzw. Risiko zu nehmen, um etwas Zählbares aus diesem Spiel mitzunehmen. Durch diese Umstellung sollten sich natürlich die notwendige Räume für die Konter der Pottschacher ergeben.
Nur zwei Minuten nach dem zweiten SVSF Tor kamen die Gastgeber zu ihrer ersten gefährlichen Torchance, ein Puchberger knallte das Spielgerät jedoch nur auf die Aussenstange von Sebi Bencziks Tor. Nur wenige Augenblicke später rettete Thomas Selhofer mit letztem Einsatz vor einem Verlusttreffer, als er den Ball nach einem Lupfer über SVSF-Handschuh Benczik gerade noch von der Linie kratzte. (55.) Nach genau einer Stunde hätte der SVSF den Deckel auf dieses Spiel geben können, David Rosenbichler schoss aber nach einer gefühlvollen Flanke von David Pichler an der zweiten Stange völlig freistehend aus 5m über das Tor (60.). Danach war wieder Puchberg an der Reihe. Nach einem Corner prankelt Sebsi Benczik den Ball an die Latte, an der zweiten Stange bringen die Puchberger den Ball wieder retour in die Mitte, wo der Ball dann schlussendlich knapp an der Stange vorbei ins Torout ging (63.). Im direkten Gegenzug brannte es hingegen wieder lichterloh im Puchberger Strafraum, jedoch schafften es die Pottschacher bei allen vier Abschlüssen nicht, den Ball im Gehäuse unterzubringen. Immer war gerade noch ein Fuß oder Körperteil zwischen Ball und dem ersehnten dritten Treffer (64.). Auch in der 78. Minute waren die Pottschacher bei einem Konter mit 3:2 Überzahlspiel zu inkonsequent, als beide Abschlüsse gerade noch geblockt werden konnten.
Und wie eine alte Fußballerweisheit es besagt, dass man die nicht geschossenen Tore dann bekommt (Bitte 2€ ins Phrasenschwein!) war es dann auch in diesem Spiel so. In der 82. Minute schliefen die Jungs bei einem schnell abgespielten Freistoß, den Ex-SVSFler Philipp Frank schlussendlich mit einem satten Schuss ins Kreuzeck zum Anschlusstreffer vollendete. Nur mehr 1:2! Und es kam noch knüppeldicker für den SVSF! Keine 60 Sekunden nach dem Anschlusstreffer war es erneut Philipp Frank, der den Ball im Gehäuse von Sebi Benczik unterbrachte – 2:2 (83.) Das Momentum nun zur Gänze auf Seiten der Puchberger, der SVSF in dieser Phase völlig perplex und nur Beifahrer. Bereits mit der nächsten Aktion hatten einige Puchberger den Torschrei auf den Lippen, als sich Sebi Benczik nach einem direkten Corner verschätzte, der Ball aber aus Pottschacher Sicht nur an die zweite Stange ging (85.). In den nächsten fünf Minuten plus Nachspielzeit wollten beide Mannschaften den dritten Treffer, jedoch viele Akteure aufgrund der intensiven zweiten Halbzeit bereits leergepumpt. Aus diesem Grund wurden die Aktionen auf beiden Seiten zu schlampig fertig gespielt. Als man eigentlich nur mehr auf den Schlusspfiff des Schiedsrichters wartete (die drei Minuten Nachspielzeit waren bereits vorbei), hätte Puchberg Goalgetter Leitgeb das Spiel für seine Farben völlig auf den Kopf drehen können, als er plötzlich alleine vor Sebi Benczik auftauchte, jedoch an der starken Abwehr des SVSF-Schlussmann scheiterte (94.). Direkt nach dieser Aktion war dann endgültig Schluss!

Wie bereits am Anfang erwähnt, ist die Gefühlslage beim Schreiber nach wie vor nicht eindeutig. Eindeutig hingegen ist, dass speziell die zweite Halbzeit einiges an Dramaturgie zu bieten hatte! Wenn man die Anzahl der Chancen objektiv betrachtet, geht dieses Unentschieden jedoch in Ordnung. Hätte der SVSF aber eine seiner Chancen auf das 3:0 verwertet, wäre es mit ziemlicher Sicherheit nicht mehr so spannend geworden. Aber ihr wisst eh, Hätte-hätte-Fahrradkette….

Matchstatistik

SVSF: Benczik, Selhofer, D.Kleinander (46. Goger), Ratzinger, K.Posch (46.Puhr), Kainrath, P.Egger (51. Walk), Pichler, Rosenbichler, Tösch, Stögerer


0:1 (46.) Rosenbichler (A: Ratzinger): Nach einem weiten Pass von Helmut Ratzinger rutscht ein Puchberger Verteidiger aus. David Rosenbichler erbt den Ball und schießt nach einem Pressball aus rund 18m über Puchberg-Schlussmann Jägersberger scharf zur Führung ein!
0:2 (50.) Stögerer (FE., A:Rosenbichler) Luca Tösch mit dem Pass in den Rückraum, David Rosenbichlers Schuss wird von einem Verteidiger im Strafraum mit der Hand abgewehrt. Den fälligen Elfmeter verwertet Stögerer souverän!
1:2 (82.) Frank: Ein schnell abgespielter Freistoß kommt in der Mitte zu Philipp Frank, der die Kugel aus 18m sehenswert im Kreuzeck unterbringt.
2:2 (83.) Frank: Nach einer weiten Freistoßflanke rutscht Selhofer unglücklich aus, so dass Frank dahinterstehend keine Probleme hat zum Ausgleich einzuschießen.

 

Gelbe Karten
Puchberg 21., 39., 41., 51.; Rosenbichler (20.,Unsportl.), P.Egger (39. Kritik), Selhofer (54. Unsportl.)

 Schiedsrichter
Oguz Koc: Anfänglich mit nicht nachvollziehbaren Pfiffen, mit der Fortdauer des Spiels aber besser geworden!

Sportplatz Puchberg, 150 Zuschauer

Total Page Visits: 819 - Today Page Visits: 1

Ground

Sportplatz Puchberg
Muthenhof, Gemeinde Puchberg am Schneeberg, Neunkirchen, Niederösterreich, 2734, Austria

Total Page Visits: 819 - Today Page Visits: 1
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2. Klasse Wechsel

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ternitz9504015
7Grünbach10424-814
8SVSF84131013
9Scheibling7412713
10Puchberg10406-712

2. Klasse Wechsel U23

Pos.ClubPWDLGDPts
1Natschbach86112219
2U2365102016
3Howodo9504-1615
4Ternitz8422714
5St. Egyden7412913

U16-Liga

Pos.ClubPWDLGDPts
6Ortmann7322711
7Pitten53111210
8Kottingbrunn6222-48
9Weikersdorf7205-46
10Wiesmath7116-221
11U168017-371

U13 MPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Piesting66005818
2Winzendorf6402312
3U136303169
4Ternitz6204-276
5Puchberg6006-500

U11 UPO

Pos.ClubPWDLGDPts
1Hochneukirchen76107419
2Neunkirchen6321511
3Ternitz6204-266
4Schauerberg6114-254
5U115023-282
6Gloggnitz000000

Beitragsarchiv

Kategorien

More in Kampfmannschaft